IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

IKT fördert Forschernachwuchs: Bachelor- und Masterarbeiten mit Praxisbezug

Beitrag vom 23. Januar 2018
Young Professional: Luisa Brandl hat im vergangenen Jahr am IKT ihre Masterarbeit zum Thema „Zustandsänderungen von Abwasserleitungen“ geschrieben. In einer vergleichenden Untersuchung hat sie die Schadensfortentwicklungen in der Kanalisation untersucht. Sie hat Schadensbilder aus Erst- und Wiederholungsinspektion gegenübergestellt und Veränderung bewertet. Insgesamt traten nur bei 10 Prozent der Schäden ihrer Stichprobe Schadensfortentwicklungen innerhalb der betrachteten Inspektionsintervalle auf. Jetzt ist Brandl Wissenschaftliche Mitarbeiterin im IKT und arbeitet in mehreren Projekten mit.

Nicht nur zur Weihnachtszeit: IKT-Inhouse-Seminare nach Wunschzettel

Beitrag vom 13. Dezember 2017
Inhouse-Seminare sind so praktisch: Wählen Sie einfach die Inhalte aus und sprechen Zeit und Ort mit uns ab. Dann kommen wir zu Ihnen, Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen nicht reisen. Es ist kostengünstig, denn Hotelkosten entfallen. Es ist familienfreundlich, denn die Teilnehmer sind abends zu Hause. Es ist produktiv, denn Sie bestimmen die Themen. Und es ist skalierbar, denn Sie entscheiden, ob nur wenige oder viele teilnehmen – und das...

Goldener Kanaldeckel 2017 verliehen: Preisträger aus Almere, Altena und Osnabrück

Beitrag vom 06. September 2017
Im Rahmen des DruckEntwässerungsCongresses DEC 2017 hat das IKT den Goldenen Kanaldeckel 2017 feierlich verliehen. Der „Oskar der Kanalbranche“ geht in diesem Jahr an Mitarbeiter von Stadt­ent­wässerungen in den Niederlanden, in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Die von der Jury ausgezeichneten Projekte befassen sich mit der Regen­wasser­bewirt­schaftung, der Bürger­information bei der Grund­stücks­entwässerung und der Optimierung des Einzel­haus­anschluss-Prozesses.

Kleine Probe – große Aussagekraft: Schlauchliner mit DSC-Analyse prüfen

Beitrag vom 17. Mai 2017
Lässt sich die Qualität eines frisch eingebauten Schlauchliners auch prüfen, wenn nicht genug Platz ist, um größere Probestücke zu entnehmen? Ja, denn bei der DSC-Analyse lassen sich schon an einer 5-Cent-Stück-großen Probe aussagekräftige Werte ermitteln. Mit dieser Methode kann der Aushärtegrad des Harzes präzise bestimmt werden.