IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Wenn die Telekom will: Kabel kommt auch in Ihren Kanal

Beitrag vom 18. Oktober 2017
0 Kommentare
Moderator Sissis Kamarianakis

Wenn ein Telekommunikationsunternehmen anklopft und will Glasfaser in den Kanal legen, dann kann man sich nicht mehr hinterm Sofa verstecken. Da muss man aufmachen. Und dann ist es besser, man weiß Bescheid. Für mehr Sicherheit wird vermutlich bald das geplante „DWA-M 137-1: Einbauten Dritter“ sorgen.


Rezept gegen den Kostendruck: Mit Asset Management den Betrieb optimieren

Beitrag vom 18. Oktober 2017
0 Kommentare

Überall steigt der Kostendruck. Auch beim Betrieb von Abwasserinfrastrukturen. Um schnell und flexibel auf Veränderungen reagieren zu können, ist heutzutage eine ständige Transparenz aller Betriebs- und Instandhaltungskosten erforderlich. Mit der richtigen Instandhaltungsstrategie sind Abwasserbetriebe für die Zukunft gerüstet.


Druckentwässerung: Neuer Anschluss für alte Villa

Beitrag vom 16. Oktober 2017
0 Kommentare
Roman Türk während seines Vortrags

Angler als Projektbeteiligte? Wenn man das Regenwasser von den Dachflächen einer alten Villa in ihre Angelteiche leiten möchte, dann sitzen die Petrijünger eben mit im Boot. Doch das ist nur ein Nebenschauplatz. Denn eigentlich geht es bei dem Projekt, das Dipl.-Ing. Roman Türk von der Stadt Würselen beim IKT-DruckEntwässerungsCongress – DEC 2017 vorstellte, vornehmlich um den Anschluss der Liegenschaft per Druckleitung an den Hauptkanal.


Fusion der Arbeitsblätter: Regenwasser dezentral versickern und verdunsten

Beitrag vom 11. Oktober 2017
0 Kommentare
Fahrzeug auf überfluteter Straße

Update der technischen Regeln für die Siedlungsentwässerungen: Das neue DWA-A 102/BWK-A 3 soll die Inhalte der in die Jahre gekommenen A 128 und M153 beziehungsweise M3/M7 zusammenführen. Ziel ist ein einheitliches Emissions- und Immissionspapier für Einleitungen aus Misch- und Trennsystemen. Der Fokus des gemeinsamen Arbeitsblatts von BWK und DWA liegt auf der ortsnahen Versickerung und Verdunstung des Niederschlagswassers.


KomNet-Architektentag: Grundstücksentwässerung gemeinsam geschmeidig gestalten

Beitrag vom 10. Oktober 2017
0 Kommentare
Architektentag im IKT-Vortragssaal

Beim Thema Entwässerungsantrag geraten Architekten und Kanalnetzbetreiber regelmäßig aneinander. Sollten die sich nicht mal zusammensetzen, um bei der Grundstücksentwässerung eine gemeinsame Linie zu finden? Das tun sie schon! Kürzlich trafen sich knapp 50 Teilnehmer*innen aus Planungsbüros und Abwasserbetrieben im IKT in Gelsenkirchen. Das Kommunale Netzwerk der Abwasserbetriebe (KomNetABWASSER) hatte gemeinsam mit der VfA – Vereinigung freischaffender Architekten zum Architektentag eingeladen.


Zweimal zwei: Druckleitungen im Doppelpack

Beitrag vom 06. Oktober 2017
0 Kommentare
Zwei parallele Abwasserdruckleitungen

Doppelt hält besser. Das sagen sich auch manche Betreiber von Abwasserdruckleitungen. Beim DruckEntwässerungsCongress – DEC 2017 des IKT in Gelsenkirchen berichteten Netzbetreiber aus der Praxis. Thomas Koop aus Kiel und Stefan Aben aus Geldern gehen mit Doppeldruckleitungen auf Nummer sicher – allerdings mit sehr unterschiedlichen Konzepten.