IKT - eNewsletter
 
eNewsletter Mai/Juni 2009


Dichtheitsprüfung:
Schulung und Prüfung nach neuem Runderlass

Das NRW-Umweltministerium regelt Anforderungen an die Sachkunde für die Durchführung von Dichtheitsprüfern an privaten Abwasserleitungen neu. Das IKT organisiert als Zertifizierungsstelle das Verfahren zur Erstellung von Sachkunde-Nachweisen im Auftrag seiner Mitgliedskommunen im KomNetGEW...

Lesen Sie hier mehr... Druckversion...

Goldener Kanaldeckel des IKT auch 2009
Auch im Jahr 2009 verleiht das IKT wieder den "Goldenen Kanaldeckel". Am 4. November, zum IKT-Forum "SCHACHT 2009", wird Staatsekretär Dr. Alexander Schink, NRW-Umweltministerium, die begehrte Trophäe überreichen...

Lesen Sie hier mehr... Druckversion...

Neu-Veröffentlichung: Schildvortrieb mit Tübbingausbau
Das Mitglied des „Vereins der Wirtschaft zur Förderung des IKT e.V.“, die Wissenschaftsstiftung Deutsch-Tschechisches Institut (WSDTI) hat zum Thema „Unterirdisches Bauen“ ein Fachbuch herausgegeben...

Lesen Sie hier mehr... Druckversion...



Veranstaltungen



IKT Summer School 2009
Vom 4. bis zum 7. August 2009 findet die erste Summer School im IKT, Gelsenkirchen, statt. Im Mittelpunkt der IKT Summer School stehen Bau und Betrieb von Kanal- und Leitungsnetzen. Sanierung und Standsicherheit unterirdischer Leitungsnetze sowie Grundstücksentwässerung sind weitere inhaltliche Ausrichtungen...

Lesen Sie hier mehr... Druckversion...

IKT-Forum "SCHACHT 2009"
Am 4. und 5. November findet das IKT-Forum "SCHACHT 2009" statt. Am Abend des ersten Veranstaltungstages wird zum achten Mal der "Goldene Kanaldeckel" verliehen...

Lesen Sie hier mehr... Druckversion...

IKT-Süd: Tag der Forschung 2009
Jährlich präsentiert das IKT der Fachöffentlichkeit die Ergebnisse seiner kürzlich abgeschlossenen Forschungsprojekte. In diesem Jahr findet der Tag der Forschung auch im IKT-Süd in Neubiberg bei München statt. Termin: 22. Juli 2009...

Lesen Sie hier mehr... Druckversion...

IKT-Lehrgang
"Zertifizierter Berater Grundstücksentwässerung"

Um den erhöhten Beratungsbedarf bei den Grundstückseigentümern durch den neuen §61a Landeswassergesetz NRW nachzukommen, bietet das IKT den Lehrgang "Zertifizierter Berater Grundstücksentwässerung" an. Der Lehrgang wird an mehreren Terminen im Herbst/Winter 2009/2010 angeboten...

Lesen Sie hier mehr... Druckversion...

7. Münchner Runde
In diesem Jahr findet die Münchner Runde bereits zum siebten Mal statt. Am 8. Oktober 2009 werden wieder Antworten zur Kanalsanierung gegeben...

Lesen Sie hier mehr... Druckversion...



Diplom- und Masterarbeiten



Diplom- und Masterarbeiten
Das IKT – Institut für Unterirdische Infrastruktur gibt Studenten/innen unterschiedlicher Fachrichtungen die Gelegenheit, in Kooperation mit der jeweiligen Fachhochschule/Universität praxisorientierte Diplom- und Masterarbeiten anzufertigen. Wir bieten Ihnen berufsnahes Arbeiten in einem jungen Team sowie tatkräftige und finanzielle Unterstützung...

Lesen Sie hier mehr... Druckversion...



Veröffentlichungen



Neu: IKT-Ergebnisse 2009 Heft 1
Das IKT hat mit seiner Handbuchreihe und den Ergebnisheften interessante Forschungsschwerpunkte und die wichtigsten Prüf- und Testergebnisse veröffentlicht: Handbuch Kanalreinigung, Handbuch Schacht 2007, IKT-Ergebnisse...

Lesen Sie hier mehr... Druckversion...



IKT-Dienstleistungen



Was macht das IKT?
Das IKT ist ein neutrales, unabhängiges und gemeinnütziges Institut. Es arbeitet praxis- und anwendungsorientiert an Fragen des unterirdischen Leitungsbaus. Schwerpunkt ist die Kanalisation...

Lesen Sie hier mehr... Druckversion...

Der IKT-eNewsletter informiert aktuell über Aktivitäten und Forschungsergebnisse des IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur, Gelsenkirchen. Das IKT ist ein unabhängiges und gemeinnütziges Forschungsinstitut, das sich mit allen Fragen der leitungsgebundenen Wasser-, Gas- und Abwasser-Infrastruktur befasst.

Der IKT-eNewsletter erscheint monatlich und ist kostenlos. Sie erhalten ihn, weil Sie sich in unseren Verteiler eingetragen haben oder weil Sie in der letzten Zeit Kontakt zum IKT hatten. Sollten Sie an einer weiteren Zusendung nicht mehr interessiert sein, so senden Sie bitte eine Mail an abmelden@ikt.de

© 2001 - 2018 IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH
Exterbruch 1, 45886 Gelsenkirchen
Tel: 0209-17806-0, Fax: 0209-17806-88
E-Mail info@ikt.de

Sitz der Gesellschaft: Gelsenkirchen
Amtsgericht Gelsenkirchen HRB 1884
Geschäftsführer: Dipl.-Ök. Roland W. Waniek
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dipl.-Ing. Joachim Schulte


IKT-Newsletter

Dichtheitsprüfung:
Schulung und Prüfung nach neuem Runderlass

Das NRW-Umweltministerium regelt Anforderungen an die Sachkunde für die Durchführung von Dichtheitsprüfern an privaten Abwasserleitungen neu. Das IKT organisiert als Zertifizierungsstelle das Verfahren zur Erstellung von Sachkunde-Nachweisen im Auftrag seiner Mitgliedskommunen im KomNetGEW.

In NRW haben Eigentümer eines Grundstückes ihre Abwasserleitungen nach § 61 a des Landeswassergesetzes von einem Sachkundigen auf Dichtheit prüfen zu lassen. Die Anforderungen an die Sachkunde hat das Umweltministerium NRW seit dem 15. Mai 2009 durch seinen Runderlass neu geregelt. Hier wurde einheitlich festgelegt, welche Qualifikationen nachzuweisen sind, um zukünftig auf einer offiziellen NRW-Landesliste als „anerkannter Sachkundiger Dichtheitsprüfer gemäß §61a LWG“ geführt zu werden.

Ziel und Inhalte des neuen Runderlasses zu §61a LWG NRW

Großbildansicht
Praktische Arbeitsprobe

Ziel des ministeriellen Erlasses ist es, dass Kommunen im Rahmen ihrer Bürgerberatung vertrauensvoll auf eine landesweite Liste „Sachkundiger Dichtheitsprüfer“ verweisen können. Der Runderlass regelt im Einzelnen:

  • Anforderungen an die Ausbildung und Berufserfahrung
  • Anforderungen an Schulung und Sachkundeprüfung
  • Feststellung der Sachkunde durch unabhängige Stellen
  • Gültigkeit von „alten“ Sachkundenachweisen (vor dem Erscheinen des neuen Erlasses)

Was ist das Besondere?

Großbildansicht
Mündliches Prüfungsgespräch

Der Runderlass koppelt die persönliche Sachkundeprüfung über theoretische Sachkenntnisse mit einer praktischen Prüfung zum Einsatz und der Verfügbarkeit der technischen Ausrüstung.

Erste Erfahrungen mit Sachkunde-Prüfungen (siehe www.komnetgew.de) zeigen, dass die Kombination von praktischer und theoretischer Prüfung praktikabel und aufschlussreich für die Bewertung der Kompetenz der Sachkundeanwärter ist.

Was muss der neue Sachkunde-Nachweis enthalten?

Großbildansicht
Kontrolle der Werkzeuge
und Geräte

Für die Feststellung der Sachkunde ist nach dem neuen Runderlass erforderlich:

  • Ausbildungsnachweis gemäß den Anforderungen des Runderlasses, z.B. abgeschlossene handwerkliche Ausbildung, Ingenieur oder Sachverständiger sowie mehrjährige Berufspraxis in der entsprechende Fachrichtung
  • erfolgreiche Teilnahme an einer Schulung zur Erlangung der besonderen Kenntnisse für die Durchführung von Dichtheitsprüfungen, Auffrischung mindestens alle 3 Jahre durch eine geeignete, mindestens eintägige Fortbildungsveranstaltung
  • erfolgreiche Teilnahme an einer schriftlichen Prüfung zu den theoretischen Kenntnissen nach Anlage 1 des Runderlasses
  • erfolgreiche Teilnahme an einer praktischen Prüfung in Form einer Arbeitsprobe an einer Musterkanalisation (Runderlass, Anlage 2)
  • Nachweis, dass für die Durchführung der Tätigkeiten im Bereich der Dichtheitsprüfung die technische Mindestausstattung (Liste Runderlass) bei Bedarf zur Verfügung steht

Die Nachweise sind gegenüber einer Institution zu führen, die praxisgerechte Kenntnisse und Erfahrungen über qualifizierte Prüf-, Untersuchungs- und Sanierungsverfahren durch entsprechendes Personal aufweist.

Wer stellt die Sachkunde fest?

Die Feststellung der Sachkunde obliegt ab jetzt den oben genannten drei Kammern. Auf der Basis der o.a. Sachkunde-Nachweise stellen unabhängige Stellen die Sachkunde fest. Als unabhängige Stellen sind in dem Runderlass folgende drei Kammern genannt:

Die unabhängigen Stellen prüfen die Nachweise der Anwärter auf Sachkunde und führen selbständig Listen über anerkannte Sachkundige. Die Listen der drei Kammern werden zu der landesweiten NRW-Landesliste zusammengeführt und zukünftig im Internet veröffentlicht.

Sind vor dem Runderlass ausgestellte Sachkunde-Zertifikate noch gültig?

Anwärter auf Sachkunde können sich mit ihren Sachkunde-Nachweisen an die entsprechende Kammer ihres Berufsbildes wenden und die Feststellung der Sachkunde beantragen. Für bestehende Anerkennungen von der Gemeinde hat das Umweltministerium folgende Übergangsregelung erlassen:

Bezüglich bestehender Anerkennungen einer Sachkunde gem. § 61 a Abs. 6 LWG werden die Gemeinden gebeten, diese Sachkundigen den unabhängigen Stellen bis zum 31.12.2009 zu melden. Die von den Gemeinden mit dem Stichtag 15.3.2009 bestehenden Anerkennungen können ohne weiteren Sachkunde-Nachweis ... von den unabhängigen Stellen für einen Zeitraum von 3 Jahren anerkannt werden.

Bei Bedarf in der Übergangszeit kann also die Gemeinde ggf. der jeweiligen Kammer eine Liste der bisher in der Gemeinde geführten sachkundigen Personen melden.

Sachkunde-Nachweis nach dem KomNetGEW-Verfahren

Das IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur, Gelsenkirchen organisiert als Zertifizierungsstelle das Verfahren zur Erstellung von Sachkunde-Nachweisen im Auftrag seiner Mitgliedskommunen im KomNetGEW - Kommunales Netzwerk Grundstücksentwässerung.

  • Das KomNetGEW wählt Bildungsträger aus, die das Zertifizierungsverfahren für die Ausarbeitung ihrer Schulungskonzepte auf Wunsch nutzen können.
  • Vom KomNetGEW festgestellte und vom IKT beauftragte Prüfer begleiten die praktischen Prüfungen.
  • Der Sachkunde-Nachweis wird von der Zertifizierungsstelle IKT und dem beteiligten Bildungsträger für die überprüfte Person ausgestellt.

Die drei Kammern, als unabhängige Stellen zur Feststellung der Sachkunde, haben dem IKT signalisiert, dass der KomNetGEW-Sachkundenachweis bei der Beantragung des Eintrags in die NRW-Landesliste, anerkannt wird.

Anmeldung zur Schulung und Prüfung nach dem neuen Runderlass

Die Schulung „Sachkunde-Nachweis Dichtheitsprüfung gemäß §61a LWG NRW“ mit anschließender Prüfung nach den Vorgaben des des KomNetGEW und des neuen Runderlasses werden derzeit bereits von folgenden Bildungsträgern angeboten:

Die Anmeldung erfolgt über die o.a. Bildungsträger

KomNetGEW – Kommunales Netzwerk Grundstücksentwässerung

Das KomNetGEW ist ein Zusammenschluss von Kommunen zur Umsetzung der Anforderungen gemäß §61a LWG NRW „Dichtheit privater Abwasserleitungen“.

KomNetGEW – Mitgliedskommunen (Stand 06/2009)

Alsdorf
Altena
Arnsberg
Bochum
Bönen
Borken
Burscheid
Castrop-Rauxel
Coesfeld
Datteln
Dortmund
Dülmen
Emmerich am Rhein
Enger
Eschweiler
Essen
Euskirchen
Everswinkel
Freudenberg
Gelsenkirchen
Gütersloh
Hagen
Hamm
Herford
Herne
Holzwickede
Iserlohn
Lüdinghausen
Lünen
Marl
Meerbusch
Mettmann
Much
Nettetal
Neuss
Oer-Erkenschwick
Olpe
Ostbevern
Plettenberg
Rheda-Wiedenbrück
Schwalmtal
Schwelm
Schwerte
Telgte
Unna
Voerde
Wachtberg
Witten
Würselen

Ansprechpartner beim IKT

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu dem KomNetGEW:



Dipl.-Ing. Marco Schlüter
Tel.: 0209 17806-31
E-Mail: schlueter@ikt.de

Dipl.-Ing. Amely Dyrbusch
Tel.: 0209 17806-38
E-Mail: dyrbusch@ikt.de

IKT – Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH
Exterbruch 1
45886 Gelsenkirchen
Fax: 0209 17806-88
E-Mail: info@ikt.de
Internet: www.ikt.de


IKT-Newsletter

Goldener Kanaldeckel des IKT auch 2009

Auch im Jahr 2009 verleiht das IKT wieder den "Goldenen Kanaldeckel". Am 4. November, zum IKT-Forum "SCHACHT 2009", wird Staatsekretär Dr. Alexander Schink, NRW-Umweltministerium, die begehrte Trophäe überreichen.

"Oscar der Kanalbranche"

Goldener Kanaldeckel des IKT

Der "Goldene Kanaldeckel", der in diesem Jahr bereits in die achte Runde geht, richtet sich an Mitarbeiter von Kanalnetzbetreibern wie Stadtentwässerungen, Tiefbauämtern und Stadtwerken, sei es in öffentlicher oder privater Trägerschaft. Ziel des Goldenen Kanaldeckels ist es, die Bedeutung der Kanalisation in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rufen.

Mit dem "Goldenen Kanaldeckel" werden herausragende Leistungen einzelner Mitarbeiter prämiert. Der Öffentlichkeit wird damit beispielhaft verdeutlicht, welche Technologien, welche wirtschaftliche Dimension und welche Leistungen für den Gewässerschutz hinter einer als selbstverständlich wahrgenommenen Abwasserableitung stehen. Auf diese Weise wird ein positives Image der gesamten Branche gefördert, also auch der Industrie, der Bauunternehmen und der Dienstleister. Als Symbol für diesen Preis steht ein Kanaldeckel, weil die Kanaldeckel in öffentlichen Straßen die sichtbare Schnittstelle zwischen Bürger und Kanalisation sind.

Fakten und Fristen

Der "Goldene Kanaldeckel" des IKT wird im gesamten Bundesgebiet öffentlich ausgelobt und für die drei Schwerpunkte Neubau, Sanierung und Betrieb verliehen: 1. Preis: 3000,00 EUR, 2. Preis 2000,00 EUR und 3. Preis 1000,00 EUR.

Vorschläge zu Kandidaten können von jedermann eingereicht werden. Übrigens: Es ist keine Schande, sich selbst zu bewerben.

Vorschläge müssen einen Bezug zu einem bestimmten Projekt haben und mit den besonderen Leistungen des möglichen Preisträgers begründet sein. Bewerber können sich für den "Goldenen Kanaldeckel 2009" über das Internet bewerben. Für eine erste Kurzbewerbung gibt es unter www.ikt.de/down/09_05_kurzbewerbung.pdf ein Formular. Dieses muss bis zum 31. August 2009 ausgefüllt an das IKT gesendet werden.

Nach einer Vorauswahl erhalten ausgewählte Bewerber die Möglichkeit, sich bis zum 30. September 2009 ausführlicher vorzustellen. Worauf es der Jury ankommt und wie eine Bewerbung zielgerichtet und Erfolg versprechend gestaltet werden kann, verraten sieben Tipps: Lesen Sie mehr ...


Kurzbewerbung
Download Kurzbewerbung: Kurzbewerbung.PDF
Einsendeschluss: 31. August 2009

Langfassung
Download Hinweise zur Gestaltung der Langfassung: Sieben Tipps.PDF
Einsendeschluss: 30. September 2009

Jury

Eine unabhängige Jury aus anerkannten Fachleuten wird entscheiden, wem in diesem Jahr der "Goldene Kanaldeckel" verliehen wird. Neu in der Jury ist Otto Schaaf. Als Vertreter der DWA löst er Volkmar Holzhausen ab. Die Mitglieder der Jury sind:

  • Artur Graf zu Eulenburg (bi-UmweltBau),
  • Dr. Helmuth Friede (Güteschutz Kanalbau),
  • Dipl.-Ing. Otto Schaaf (DWA-Präsident),
  • Dr. Eckhart Treunert (IKT-Förderverein der Netzbetreiber e.V.) und
  • Roland W. Waniek (IKT).

IKT-Forum "SCHACHT 2009"

Blick in einen Abwasserschacht

Am 4. und 5. November findet das IKT-Forum "SCHACHT 2009" statt. Am Abend des ersten Veranstaltungstages wird zum achten Mal der "Goldene Kanaldeckel" verliehen.

Die Vortragsblöcke stehen unter den Themen:

  • Anforderungen an den Bau von Abwasserschächten,
  • Sanierung von Abwasserschächten,
  • Einstieg und Sicherheitstechnik,
  • Bau und Sanierung von Schachtabdeckungen,
  • Forschungsschwerpunkt Schacht mit anschließenden Praxisvorführungen der Aussteller sowie
  • Inspektion von Schächten.

Zum Thema "Kanal, Klima, Demografie - Sind unsere Abwassersysteme grundsätzlich veraltet?" führen interessante Gäste ein moderiertes Streitgespräch, das allen Interessen eine Stimme gibt. Motto: "Hart, aber fair".

Rund 10 Mio. Abwasserschächte gibt es in Deutschland. Viele sind inzwischen schadhaft geworden. Den Kommunen stehen hohe Sanierungs- und Reparaturkosten ins Haus. Auf dem IKT-Forum SCHACHT 2009 präsentiert das IKT neueste Forschungsergebnisse. Auf der begleitenden Ausstellung zeigen Fachfirmen innovative Schacht-Produkte und Sanierungsverfahren.

Am zweiten Tag der Veranstaltung gibt es Schacht-Technik zum Anfassen: Ausgewählte Aussteller zeigen in moderierten Praxisvorführungen moderne Verfahren zur Abdichtung und Beschichtung von Schachtbauwerken. Teilnehmer können im direkten Austausch offene Fragen diskutieren.

Das IKT-Forum "SCHACHT 2009" ist ein Treffpunkt zum Erfahrungs- und Informationsaustausch zwischen kommunalen Entscheidungsträgern, Herstellern und Wissenschaftlern.

Programm und Anmeldeunterlagen finden Sie im Internet: www.ikt.de/schacht2009

Fachvorträge und Ausstellung in der IKT-Versuchshalle

Sponsoren

Der Goldene Kanaldeckel wird dankenswerter Weise von folgenden Firmen finanziell unterstützt:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Haben Sie Interesse an dem Goldenen Kanaldeckel 2009?
Kandidatenvorschläge bitte an:



Dipl.-Ök. Roland W. Waniek
IKT – Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH
Exterbruch 1
45886 Gelsenkirchen
Tel.: 0209 17806-0
Fax: 0209 17806-88
E-Mail: info@ikt.de
Internet: www.ikt.de


IKT-Newsletter

Neu-Veröffentlichung: Schildvortrieb mit Tübbingausbau

Das Mitglied des „Vereins der Wirtschaft zur Förderung des IKT e.V.“, die Wissenschaftsstiftung Deutsch-Tschechisches Institut (WSDTI) hat zum Thema „Unterirdisches Bauen“ ein Fachbuch herausgegeben mit dem Titel

Schildvortrieb mit Tübbingausbau - eine umweltschonende, sichere Baumethode

Großbildansicht
Neue Veröffentlichung

Das Buch umfasst 300 Seiten im Format DIN A4 und ist in deutscher und englischer Sprache unter der ISBN Nr. 978-3-00-025435-2 mit Beiträgen von 41 Autoren veröffentlicht.

Es soll der weiteren Forschung und Entwicklung, der Aus- und Weiterbildung sowie der Baupraxis dienen.

Es kann ab sofort beim Eigenverlag "GbR Veröffentlichungen Unterirdisches Bauen" mit folgendem Formular per Fax bestellt werden.

Download
Bestellvorlage

Aus dem Inhalt des Buches sind folgende Themen hervorzuheben:

  • Infrastrukturmaßnahmen der Zukunft,
  • Schildvortriebe im Locker- und Festgestein,
  • Schachtabsenkanlagen mit Tübbingausbau,
  • Grenzen des Rohrvortriebes durch Versagen der Ringraumstützung,
  • Aspekte der Bemessung von faserverstärkten Tübbingen sowie
  • Tübbinge aus Polymerbeton.



Kontakt

"GbR Veröffentlichungen Unterirdisches Bauen"
c/o Universität Hamburg
Prof. Dr.-Ing. D.P.F. Möller
MIN-Fakultät
Department Informatik/AB TIS/WSDTI
Vogt-Kölln-Str. 30
D-22527 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 42883 2543 oder 2542
Fax: +49 (0)40 42883 2552


IKT-Newsletter

IKT Summer School 2009:
Qualität im Kanal- und Leitungsbau

- für Führungskräfte und Führungskräfte-Nachwuchs -

4. bis 7. August 2009 im IKT, Gelsenkirchen

  • neue Entwicklungen
  • technische Zusammenhänge
  • kompaktes Hintergrundwissen

Inhalt

Vom 4. bis zum 7. August 2009 findet die erste Summer School im IKT, Gelsenkirchen, statt. Im Mittelpunkt der IKT Summer School steht die Qualität im Kanal- und Leitungsbau.

Dr.-Ing. Bert Bosseler
Wissenschaftlicher Leiter des IKT

Von den Verantwortlichen für Kanal- und Leitungsnetze wird erwartet, dass sie die Qualität der Bau-, Betriebs- und Sanierungsmaßnahmen auch unter steigendem Kostendruck gewährleisten. Dies erfordert nicht nur kaufmännisches Verständnis, sondern auch ingenieurtechnisches Hintergrundwissen.

Unter der Leitung von Dr.-Ing. Bert Bosseler werden in der IKT Summer School interessierten Führungskräften und Führungskräfte-Nachwuchs die wesentlichen technischen Zusammenhänge und Hintergründe des Kanal- und Leitungsbaus in anschaulicher und kompakter Weise vermittelt. Das Verständnis für die typischen bautechnischen Systeme, neuen technischen Entwicklungen und die wesentlichen Qualitätseinflüsse steht dabei im Vordergrund.

Dr. Bosseler ist Wissenschaftlicher Leiter des IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur, Gelsenkirchen, und seit dem Jahr 2006 Lehrbeauftragter für Leitungsbau und Leitungsinstandhaltung an der Leibniz Universität Hannover.

Die IKT Summer School 2009 ist gemäß §6 Fort- und Weiterbildungsordnung mit 33,0 Zeiteinheiten durch die Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen anerkannt als Weiterbildungsmaßnahme für Ingenieure und Beratende Ingenieure (Reg.-Nr. 11509).

Termin und Programm

Ort der Veranstaltung ist das IKT in Gelsenkirchen.
Die Veranstaltung findet an vier aufeinanderfolgenden Tagen statt:

Dienstag, 4. August 2009
bis
Freitag, 7. August 2009

Download
Programm

Zielgruppe

Führungskräfte und Führungskräfte-Nachwuchs aus Kommunen und Ingenieurbüros

Teilnahmebeitrag

      - IKT-Fördermitglieder: 1.500,00 EUR
      - andere Teilnehmer: 1.750,00 EUR

inkl. Pausengetränke und Mittagsimbiss
Teilnahmebeiträge sind MwSt.-frei.

Die Veranstaltung ist auf max. 15 Teilnehmer begrenzt. (Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen)

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis Freitag, 24. Juli 2009 an.

Tagungsort

IKT – Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH
Exterbruch 1
45886 Gelsenkirchen
Tel.: 0209 17806-0
Fax: 0209 17806-88
E-Mail: info@ikt.de
Internet: www.ikt.de


Teilnahme-Zertifikat

Alle Teilnehmer erhalten ein aussagekräftiges Teilnahme-Zertifikat mit Angabe der Schulungsinhalte.




Übernachtungsmöglichkeiten

InterCity Hotel
Ringstraße 1 - 3
45879 Gelsenkirchen
Tel.: +49 (0) 209 - 92550
Fax: +49 (0) 209 - 9255999
www.intercityhotel.de
gelsenkirchen@intercityhotel.de
TRYP Hotel
Josef-Haumann-Straße 1
44866 Bochum
Tel.: +49 (0) 2327 - 99 00
www.solmelia.com
fo.bochum@tryp-deutschland.de

Beide Hotels liegen rund 4 km vom IKT entfernt.




IKT – Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH
Exterbruch 1
45886 Gelsenkirchen
Tel.: 0209 17806-0
Fax: 0209 17806-88
E-Mail: info@ikt.de
Internet: www.ikt.de


IKT-Newsletter

IKT-Forum "SCHACHT 2009"

Mit Verleihung des Goldenen Kanaldeckels


4. und 5. November 2009

Am 4. und 5. November findet das IKT-Forum "SCHACHT 2009" statt. Am Abend des ersten Veranstaltungstages wird zum achten Mal der "Goldene Kanaldeckel" verliehen.

Die Vortragsblöcke stehen unter den Themen:

  • Anforderungen an den Bau von Abwasserschächten,
  • Sanierung von Abwasserschächten,
  • Einstieg und Sicherheitstechnik,
  • Bau und Sanierung von Schachtabdeckungen,
  • Forschungsschwerpunkt Schacht mit
    anschließenden Praxisvorführungen der Aussteller sowie
  • Inspektion von Schächten.

Rund 10 Mio. Abwasserschächte gibt es in Deutschland. Viele sind inzwischen schadhaft geworden. Den Kommunen stehen hohe Sanierungs- und Reparaturkosten ins Haus. Auf dem IKT-Forum SCHACHT 2009 präsentiert das IKT neueste Forschungsergebnisse. Auf der begleitenden Ausstellung zeigen Fachfirmen innovative Schacht-Produkte und Sanierungsverfahren.

Am zweiten Tag der Veranstaltung gibt es Schacht-Technik zum Anfassen: Ausgewählte Aussteller zeigen in moderierten Praxisvorführungen moderne Verfahren zur Abdichtung und Beschichtung von Schachtbauwerken. Teilnehmer können im direkten Austausch offene Fragen diskutieren.

Das IKT-Forum "SCHACHT 2009" ist ein Treffpunkt zum Erfahrungs- und Informationsaustausch zwischen kommunalen Entscheidungsträgern, Herstellern und Wissenschaftlern.

Goldener Kanaldeckel 2009

Am Abend des ersten Veranstaltungstages wird zum achten Mal der "Goldene Kanaldeckel" verliehen. Lesen Sie mehr...

Programm

Die Vortragsblöcke stehen unter den Themen:

  • Anforderungen an den Bau von Abwasserschächten,
  • Sanierung von Abwasserschächten,
  • Einstieg und Sicherheitstechnik,
  • Bau und Sanierung von Schachtabdeckungen,
  • Forschungsschwerpunkt Schacht mit
    anschließenden Praxisvorführungen der Aussteller sowie
  • Inspektion von Schächten.



Das IKT-Forum "SCHACHT 2009" ist gemäß §6 Fort- und Weiterbildungsordnung mit 11,0 Zeiteinheiten anerkannt als Weiterbildungsmaßnahme für Ingenieure durch die Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen (Reg.-Nr. 12419).

Programm

Mittwoch, 4. November 2009

 9:30 

Begrüßung  
Dipl.-Ök. Roland W. Waniek, IKT-Geschäftsführer

Anforderungen an den Bau von Abwasserschächten
Moderation: Dr.-Ing. Bert Bosseler, Wissenschaftlicher Leiter des IKT

 09:45 

Anforderungen an Schächte und Prüfungen für den Neubau  
Dipl.-Ing. Martin Liebscher, IKT

10:15 

Neubau von Abwasserschächten nach Kölner Standard  
Dipl.-Ing. Jörg Henning Werker, Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR

10:45 

Anforderungsprofile an Schachtdeckel
- Realität und Regelwerk -  

Dipl.-Ing. Christoph Bennerscheidt, IKT

11:15 

Kaffeepause und Ausstellungsbesuch  

Sanierung von Abwasserschächten
Moderation: Dipl.-Ing. Markus Gillar, IKT

11:45 

Schachtbeschichtung: gestern - heute - morgen  
Dipl.-Ing. Serdar Ulutaş, IKT

12:15 

Kombinierte Schachtsanierung mit PE-Auskleidung und Mörtelbeschichtung  
Dirk Koch, Infra Struktur Neuss

12:45 

Innovative Schachtsanierung – 1 Weg, 3 Wirkungen  
Dipl.-Ing. Frank Magdeburg,
Ingenieurbüro für Wasserwirtschaft und innovative Umwelttechnik GmbH

13:15 

Mittagpause und Ausstellungsbesuch  

Einstieg und Sicherheitstechnik
Moderation: Dipl.-Wirtsch.-Ing. Markus Engelberg, IKT

14:15 

Rechtliche Anforderungen beim Einstieg von abwassertechnischen Anlagen  
Dipl.-Ing. Wolfgang Schlesinger, Stadt Düsseldorf

14:45 

Praktische Umsetzung der Arbeitssicherheitsvorschriften in einem Kanalbetrieb einer Großstadt  
Dipl.-Ing. Ulrich Zigan, Stadtwerke Essen AG

15:15 

Schachteinstieg - sind fest eingebaute Einstiege noch zweckmäßig?  
Robert Hertler, Stadt Stuttgart

15:45 

Kaffeepause und Ausstellungsbesuch  

"Hart, aber fair"
Streitgespräch zum Thema: „Kanal, Klima, Demografie“

Moderation: Dipl.-Ök. Roland W. Waniek, IKT-Geschäftsführer

16:00 

Thema: „Kanal, Klima, Demografie“
- Sind unsere Abwassersysteme grundsätzlich veraltet? -  


Teilnehmer:

Staatsekretär Dr. Alexander Schink, NRW-Umweltministerium
Univ.-Prof. Dr.-Ing. F. Wolfgang Günthert, Universität der Bundeswehr München
Dipl.-Ing. Otto Schaaf, Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR
Dr.-Ing. Georg Grunwald, Berliner Wasserbetriebe
Dr.-Ing. Christian Falk, Stadtentwässerung Dortmund

Preisverleihung: Goldener Kanaldeckel 2009

17:00 

Sektempfang im Foyer des IKT  

17:30 

Verleihung des IKT-Preises „Goldener Kanaldeckel 2009“  
an drei Mitarbeiter von Stadtentwässerungen für besondere
Leistungen bei Bau, Betrieb und Sanierung einer modernen
und zukunftsweisenden Kanalisationsinfrastruktur durch
Staatsekretär Dr. Alexander Schink, NRW-Umweltministerium

Abendveranstaltung

ab 18:30 

Buffet, Musik und mehr...  


Donnerstag 5. November 2009

 

 

Bau und Sanierung von Schachtabdeckungen
Moderation: Dipl.-Ing. Christoph Bennerscheidt, IKT

 9:00 

Erneuerung von Schachtabdeckungen im konventionellen Tiefbau  
Dipl.-Ing. Roman Türk, Stadt Würselen

 9:30 

Schachtabdeckungen - Schadensbilder und Sanierungen
am Beispiel der Stadt Hagen  

Hans-Joachim Bihs, Stadt Hagen

10:00 

Strategien bei der Sanierung von Schachtabdeckungen – Ausschreibung, Vergabe und Qualitätssicherung  
Dipl.-Betriebswirt (BA) André Beck, DWA-Lehrgangsleiter

Forschungsschwerpunkt Schacht mit anschließenden Praxisvorführungen der Aussteller
Moderation: Dipl.-Ing. Martin Liebscher, IKT

10:30 

IKT-Forschungsprojekt: Sanierung von Abwasserschächten
- Großversuche und Ergebnisse -  

Dipl.-Ing. Martin Liebscher, IKT

11:00 

Praxisvorführungen  
Ausgewählte Aussteller zeigen in moderierten Praxisvorführungen moderne
Verfahren zur Abdichtung und Beschichtung von Schachtbauwerken.
Teilnehmer können im direkten Austausch offene Fragen diskutieren.

Inspektion von Schächten
Moderation: Dipl.-Ing. Markus Gillar, IKT

14:30 

Schachtinspektion - neue Technik auf dem Prüfstand  
Dipl.-Ing. Juliane Schenk, Göttinger Entsorgungsbetriebe

15:00 

Teleschacht  
Pit Kriesten, Weiji GmbH & Co. KG

15:30 

Moderne Schacht- und Bauwerksvermessung samt Zustandsinspektion - Geometrie- und Zustandsdaten für das digitale Kanalinformationssystem  
Dipl.-Ing. Manuela Nie, Emschergenossenschaft/Lippeverband
Dipl.-Ing. (FH) Falk Berger, Stadt Bruchsal

16:00 

Ende der Veranstaltung  

 

 

 





IKT – Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH
Exterbruch 1
45886 Gelsenkirchen
Tel.: 0209 17806-0
Fax: 0209 17806-88
E-Mail: info@ikt.de
Internet: www.ikt.de


IKT-Newsletter

IKT-Tag der Forschung 2009

Ergebnisse aktueller IKT-Forschungsprojekte


5. Mai 2009
Gelsenkirchen

Jährlich präsentiert das IKT der Fachöffentlichkeit die Ergebnisse seiner kürzlich abgeschlossenen Forschungsprojekte.

Insbesondere die kommunalen Netzbetreiber sind hierzu eingeladen, weil sich die Arbeiten des IKT an ihren Praxis-Erfordernissen orientieren.

Die IKT-Forscher möchten gemeinsam mit Ihnen und den Mitgliedern beider Fördervereine

  • IKT-Förderverein der Netzbetreiber e.V.
  • Verein der Wirtschaft zur Förderung des IKT e.V.

diese Ergebnisse diskutieren. Darüber hinaus sind alle Teilnehmer eingeladen, ihre Vorschläge für künftige praxisorientierte Forschungsprojekte des IKT einzubringen.

Programm


  9:00 

Begrüßung  
Dipl.-Ök. Roland W. Waniek, IKT-Geschäftsführer

  9:15 

Perspektiven für die Entwicklung der
abwassertechnischen Infrastruktur in NRW  

Dr. Alexander Schink, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt und Naturschutz,
Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

  9:45 

Herausforderungen für unterirdische Leitungsnetze  
Dr.-Ing. Bert Bosseler, Wissenschaftlicher Leiter IKT

Berichte aus aktuellen IKT-Projekten

10:00 

Rohrvortrieb: Neuartiges Messsystem zur Qualitätssicherung  
Dipl.-Ing. Andreas Redmann, IKT

10:20 

MIBAK: Mindestüberdeckung von Abwasserkanälen und -leitungen  
Prof. Dr.-Ing. Bernhard Falter, FH Münster
Dipl.-Ing. Martin Liebscher, IKT

10:40 

Kaffeepause  

11:00 

Schachtsanierung: Aktuelle Techniken und Entwicklungen  
Dipl.-Ing. Markus Gillar, IKT

11:20 

Bedarfsorientierte Kanalreinigung: Praxisbeispiel  
Dipl.-Ing. Sebastian Beck, IKT

11:40 

Abnahme von Liningmaßnahmen: Erfassung und Bewertung der Linerqualität  
Dipl.-Ing. Bianca Diburg, IKT

12:00 

Flüssige Verfüllmaterialien: Erfahrungen mit der Qualitätssicherung  
Dipl.-Ing. Marco Schlüter

12:20 

Diskussion  

12:30 

Mittagessen  


 



IKT-Newsletter

Kompetenz steigern - Berater Grundstücksentwässerung werden

Die Fragen der Wasserwirtschaft beginnen auf dem Grundstück – intelligente Konzepte haben dort ihren größten Hebel: Sichere Gebäudeentwässerung, umweltgerechte Dränageleistung, verlässlicher Überflutungsschutz, intelligente Regenwasserbewirtschaftung – das Wissen von Grundstücksentwässerungsberatern schafft Lösungen. Neue Berater werden im Mai 2014 und Dezember 2014 ausgebildet.



Programm und Anmeldung

Wasserwirtschaft beginnt auf dem Grundstück

Großbildansicht
Grundstücksentwässerung
im Fokus

Die nächsten IKT-Lehrgänge mit Prüfung zum Grundstücksentwässerungsberater finden vom

15. bis 23. Mai 2014 (Prüfung am 06. Juni 2014)
04. bis 12. Dezember 2014 (Prüfung am 19. Dezember 2014)

im IKT in Gelsenkirchen statt.

Den Lehrgang haben inzwischen mehr als 300 Fachleute von Kommunen, Ingenieurbüros und Kanalfirmen absolviert – sie bilden ein Netzwerk der Kompetenz in Sachen Grundstücksentwässerung.

Im Lehrgang geht es darum Kenntnisse zu gewinnen und am Ziel auszurichten:

  • Wohnungsunternehmen, Gewerbebetriebe und Grundstückseigentümer kompetent zu beraten,
  • Planung, Bau und Instandhaltung von Grundstücksentwässerungen besser zu beherrschen.
  • kommunale Verwaltung und Politik in Satzungsfragen und Bürgerberatung zu unterstützen.

Haben Sie Fragen und möchten über die Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Grundstücksentwässerung informiert werden?

Dann stehen Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung:

Dipl.-Ing. Sebastian Beck
Tel.: 0209 17806-21

Dipl.-Ing. Marco Schlüter
Tel.: 0209 17806-31

IKT – Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH
Exterbruch 1
45886 Gelsenkirchen
Fax: 0209 17806-88
E-Mail: info@ikt.de
Internet: www.ikt.de


IKT-Newsletter

7. Münchner Runde

In diesem Jahr findet die Münchner Runde bereits zum siebten Mal statt. Am 8. Oktober 2009 werden wieder Antworten zur Kanalsanierung gegeben.

Die Moderation der Veranstaltung liegt dieses Mal wieder in den Händen des IKT-Geschäftsführers Dipl.-Ök. Roland W. Waniek. Veranstalter der 7. Münchner Runde ist die Bayerische BauAkademie. Unterstützt wird die Veranstaltung von:

  • IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur
  • Gütesicherung Kanalbau
  • Ingenieurbüro Dörschel
  • Rohrleitungssanierungsverband e.V.

Veranstaltungsort

Bürgerhaus Garching
Bürgerplatz 9
85748 Garching bei München

Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen gibt es hier: www.muenchner-runde.de

Kontakt

Bayerische BauAkademie
Ansbacher Straße 20
91555 Feuchtwangen

Tel.: 09852/9002-0,
Fax: 09852/9002-909
E-Mail: info@baybauakad.de



IKT-Newsletter

IKT-Veröffentlichungen

Das IKT hat mit seiner Handbuchreihe und den Ergebnisheften interessante Forschungsschwerpunkte und die wichtigsten Prüf- und Testergebnisse veröffentlicht.

IKT-Ergebnisse 2013 Heft 1

IKT-Ergebnisse 2013 Heft 1
DIN A4 broschiert
88 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen, Grafiken
Erscheinungsdatum: Oktober 2013

"IKT-Ergebnisse 2013 Heft 1" informiert Sie auch diesmal wieder über aktuelle Forschungsschwerpunkte und die wichtigsten Prüf- und Testergebnisse der vergangenen Monate. Insgesamt 15 Artikel geben einen kompakten Überblick der IKT-Ergebnisse in den Bereichen forschen, prüfen, beraten und testen.

Aus dem Inhalt:

  • IKT-LinerReport 2012: Auf Wanddicken achten
  • Kanalbetrieb: IKT-Forschungsprojekt zur bedarfsorientierten Kanalreinigung
  • Grundstücksentwässerung: Umgang mit Dränagewasser von privaten Grundstücken
  • Neues Siegel: IKT-Geprüft gemäß Trennerlass
  • Preisverleihung: Goldener Kanaldeckel 2012 für engagierte Projektleiter
  • Materialprüfung: IKT-Prüfstellen für Bauprodukte re-akkreditiert
  • IKT Nederland: Eröffnungsfeier in Arnheim
  • Grundstücksentwässerung: IKT und KomNetGEW haben aktuelle Entwicklungen im Blick
  • Veranstaltungen im IKT: Seminare, Workshops, Tagungen
  • Multimedia: Webinare, Facebook, Youtube – IKT nutzt neue Medien
  • Kooperation: IKT gestaltet Vortragsprogramm für Tiefbaumesse InfraTech
  • IKT-Dienstleistungen: Was macht das IKT?
  • IKT-Veröffentlichungen: Forschungsberichte, Warentests, LinerReports...
  • IKT-Siegel: Grundsätze und verliehene Siegel
  • IKT-Fördervereine


Schutzgebühr:
für Mitglieder der IKT-Födervereine: 9,95 EUR
für andere Besteller: 19,95 EUR
nur gegen Vorkasse

Download Bestellformular

IKT-Ergebnisse 2012 Heft 2

IKT-Ergebnisse 2012 Heft 2
DIN A4 broschiert
84 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen, Grafiken
Erscheinungsdatum: Januar 2013

"IKT-Ergebnisse 2012 Heft 2" informiert Sie auch diesmal wieder über aktuelle Forschungsschwerpunkte und die wichtigsten Prüf- und Testergebnisse der letzten sechs Monate. Insgesamt 14 Artikel geben einen kompakten Überblick der IKT-Ergebnisse in den Bereichen forschen, prüfen, beraten und testen.

Aus dem Inhalt:

  • Forschungsprojekt: Dezentrale Behandlung von Niederschlagswasser in Trennsystemen
  • Instandhaltung: Reparaturverfahren für Hauptkanäle
  • Kanalbetrieb: IKT-Fahrzeug-Check
  • Standsicherheit von Großprofilen: IKT entwickelt Prüfverfahren
  • DWA-M 162: Bäume und Kanäle können sich vertragen
  • Auswirkungen von Kanalabdichtungen: IKT leitet Forschungsprojekt
  • Aktuelle IKT-Forschungsprojekte für die unterirdische Infrastruktur
  • Grundstücksentwässerung: Vor-Ort-Seminare zur DIN 1986-30 sind großer Erfolg
  • Aktuelle Entwicklungen in der Grundstücksentwässerung
  • IKT-Dienstleistungen: Was macht das IKT?
  • IKT-Veröffentlichungen: Forschungsberichte, Warentests, LinerReports...
  • IKT-Siegel: Grundsätze und verliehene Siegel
  • IKT-Fördervereine


Schutzgebühr:
für Mitglieder der IKT-Födervereine: 9,95 EUR
für andere Besteller: 19,95 EUR
nur gegen Vorkasse

Download Bestellformular

IKT-Ergebnisse 2012 Heft 1

IKT-Ergebnisse 2012 Heft 1
DIN A4 broschiert
108 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen, Grafiken
Erscheinungsdatum: Mai 2012

"IKT-Ergebnisse 2012 Heft 1" informiert Sie auch diesmal wieder über aktuelle Forschungsschwerpunkte und die wichtigsten Prüf- und Testergebnisse der letzten sechs Monate. Insgesamt 16 Artikel geben einen kompakten Überblick der IKT-Ergebnisse in den Bereichen forschen, prüfen, beraten und testen.

Aus dem Inhalt:

  • Große Kanäle in Bau, Betrieb und Instandhaltung
  • Large Pipes and Sewers
  • Unterirdischer Raum: Nutzungen im Einklang
  • Abwasserschächte: Großversuche und In-situ-Untersuchungen
  • IKT-LinerReport 2011: Schlauchliner-Qualität auf Jubiläums-Hoch
  • Sanierung: Spezifikationen für Hausanschlussliner
  • Sanierung: Haftwirkung von Kurzlinern
  • Bürgerinformation und -einbindung zu § 61a LWG NRW
  • Fahrzeug-Check Hochdruckspül- und Saugfahrzeuge
  • Spülbeständig und fremdwasserdicht: Test bestanden
  • IKT vor Ort
  • Goldener Kanaldeckel zum 10. Mal verliehen
  • IKT-Dienstleistungen: Was macht das IKT?
  • Veröffentlichungen: Forschungsberichte, Warentests, LinerReports...
  • Grundsätze IKT-Siegel
  • IKT-Fördervereine


Schutzgebühr:
für Mitglieder der IKT-Födervereine: 9,95 EUR
für andere Besteller: 19,95 EUR
nur gegen Vorkasse

Download Bestellformular

New: IKT Proceedings: Research and Testing 2010-2012

IKT Research and Testing 2010-2012
68 pages, with numerous figures, tables, graphics
Published: May 2012

Content:

  • Large pipes: installation, operation and maintenance
  • Network Large pipes and Sewers
  • Underground space: Utilisations in harmony
  • Waste-water manholes: Large-scale tests and in-situ studies
  • IKT-LinerReport 2011: Tube liner quality reaches celebratory high level!
  • Inspection of pressure lines and culverts
  • Infiltration tightness: Pipes tight against infiltration, too!
  • Product test: Connex sewer laterals with ball joint score „GOOD“
  • Product test: REHAU Awadock Polymer Connect scores „VERY GOOD“
  • IKT approved: IKT tests new private-site manhole – Verdict: Infiltration-proof!
  • IKT approved: Flushing-resistant and infiltration-proof – Test successfully passed!
  • Internal: Bert Bosseler appointed “Privatdozent“ by University of Hanover
  • International: IKT now also in Arnhem
  • IKT-Services: What does IKT do?


Fee:
Member of IKT-Association of Network Operators: 9,95 EUR
Member of IKT-Association of Industry: 9,95 EUR
all other orderers: 19,95 EUR
Shipping and Handling: 5,00 EUR
Advance Payment Only

Download Order Form

IKT-Ergebnisse 2011 Heft 2

IKT-Ergebnisse 2011 Heft 2
DIN A4 broschiert
100 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen, Grafiken
Erscheinungsdatum: Dezember 2011

"IKT-Ergebnisse 2011 Heft 2" informiert Sie auch diesmal wieder über aktuelle Forschungsschwerpunkte und die wichtigsten Prüf- und Testergebnisse der letzten sechs Monate. Insgesamt 16 Artikel geben einen kompakten Überblick der IKT-Ergebnisse in den Bereichen forschen, prüfen, beraten und testen.

Aus dem Inhalt:

  • Inspektion von Druckleitungen und Dükern
  • Infiltrationsdichtheit: Dichte Leitung auch bei Infiltration
  • Grundstücksentwässerung: Kommunale Anforderungen und Pflichten
  • KomNetGEW mit neuer Homepage
  • Erfahrungskreis Kanalbetrieb
  • IKT-Erfahrungskreis für süddeutsche Kommunen
  • IKT-Zertifizierte Berater Grundstücksentwässerung
  • Vom Berater zum Prüfer
  • Sachkundige Überprüfung von Drosseleinrichtungen
  • IKT-Warentest: REHAU Awadock Polymer Connect
  • Produktprüfung: IKT prüft neuen Hauskontrollschacht
  • IKT-Dienstleistungen: Was macht das IKT?
  • Veröffentlichungen: Forschungsberichte, Warentests, LinerReports...
  • Grundsätze IKT-Siegel
  • IKT-Förderverein der Netzbetreiber
  • IKT-Förderverein der Wirtschaft


Schutzgebühr:
für Mitglieder der IKT-Födervereine: 9,95 EUR
für andere Besteller: 19,95 EUR
nur gegen Vorkasse

Download Bestellformular

IKT-Ergebnisse 2011 Heft 1

IKT-Ergebnisse 2011 Heft 1
DIN A4 broschiert
84 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen, Grafiken
Erscheinungsdatum: Mai 2011

"IKT-Ergebnisse 2011 Heft 1" informiert Sie auch diesmal wieder über aktuelle Forschungsschwerpunkte und die wichtigsten Prüf- und Testergebnisse der letzten sechs Monate. Insgesamt 10 Artikel geben einen kompakten Überblick der IKT-Ergebnisse in den Bereichen forschen, prüfen, beraten und testen.

Aus dem Inhalt:

  • IKT-LinerReport 2010: Schlauchliner bei Wasser-Dichtheit immer besser
  • Der Markt für Grundstücksentwässerung
  • IKT-Zertifizierte Berater Grundstücksentwässerung
  • IKT-Süd Erfahrungskreis Grundstücksentwässerung
  • Veranstaltungsmarathon zur Bürger-Information
  • Bedarfsorientierte Kanalreinigung: Störfälle im Kanalbetrieb
  • Alles über Kanalbetriebsführungssysteme
  • Goldener Kanaldeckel 2010: Engagierte Projektleiter ausgezeichnet
  • Personalia: Bert Bosseler von Uni Hannover habilitiert
  • IKT-Dienstleistungen: Was macht das IKT?
  • Veröffentlichungen: Forschungsberichte, Warentests, LinerReports...
  • Grundsätze IKT-Siegel
  • IKT-Förderverein der Netzbetreiber
  • IKT-Förderverein der Wirtschaft


Schutzgebühr:
für Mitglieder der IKT-Födervereine: 9,95 EUR
für andere Besteller: 19,95 EUR
nur gegen Vorkasse
Leider vergriffen.

2. Auflage ZTV-Broschüre

Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen
für die Materialprüfung an Probestücken
vor Ort härtender Schlauchliner
DIN A4 broschiert
40 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen, Grafiken
Erscheinungsdatum: 2. Auflage: Januar 2011

In der zweiten Auflage der ZTV-Broschüre sind die "Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen für die Materialprüfung an Probestücken vor Ort härtender Schlauchliner" dargestellt. In der aktualisierten Tabelle sind alle bauaufsichtlich zugelassenen Schlauchliningverfahren mit allen Kennwerten dargestellt. Interessenten können die neue Broschüre nun bestellen.

Aus dem Inhalt:

  • Allgemeines
  • Probenbegleitschein
  • Materialprüfungen
  • Prüfergebnisse
  • Bauaufsichtlich zugelassene Schlauchliningverfahren
  • IKT-Förderverein der Netzbetreiber
  • IKT-Förderverein der Wirtschaft


Schutzgebühr:   5,00 EUR
nur gegen Vorkasse

Download Bestellformular

IKT-Ergebnisse 2010 Heft 2

IKT-Ergebnisse 2010 Heft 2
DIN A4 broschiert
72 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen, Grafiken
Erscheinungsdatum: September 2010

"IKT-Ergebnisse 2010 Heft 2" informiert Sie auch diesmal wieder über aktuelle Forschungsschwerpunkte und die wichtigsten Prüf- und Testergebnisse der letzten sechs Monate. Insgesamt 12 Artikel geben einen kompakten Überblick der IKT-Ergebnisse in den Bereichen forschen, prüfen, beraten und testen. Interessenten können dieses Heft nun bestellen.

Aus dem Inhalt:

  • IKT-LinerReport 2009: Dicht dank Innenfolie
  • KomNetGEW: Muster-Ingenieurvertrag
    für Beratungsleistungen nach §61a LWG NRW
  • IKT-Warentest Hausanschlussstutzen:
    Connex-Stutzen mit Kugelgelenk „GUT“
  • Kanalreinigung: Synergien nutzen
  • Grundstücksentwässerung: Kommunale
    Öffentlichkeitsarbeit zu § 61a LWG NRW
  • Infiltrationsdichtheit von Werkstoffwechseln und Übergängen
  • Abwasserdruckleitungen: Inspektion und
    Zustandserfassung
  • Weitere Berater für Grundstücksentwässerung zertifiziert
  • Im Spezialkurs zum Dichtheitsprüfer
  • IKT-Dienstleistungen: Was macht das IKT?
  • Veröffentlichungen: Forschungsberichte, Warentests, LinerReports...
  • Grundsätze IKT-Siegel
  • IKT-Förderverein der Netzbetreiber
  • IKT-Förderverein der Wirtschaft


Schutzgebühr:
für Mitglieder der IKT-Födervereine: 9,95 EUR
für andere Besteller: 19,95 EUR
nur gegen Vorkasse

Download Bestellformular

IKT Proceedings: Research and Testing 2008-2010

IKT Research and Testing
64 pages, with numerous figures, tables, graphics
Published: September 2010

Contents

  • Results with practical benefits
  • Current focus of action and perspectives
  • Sewer rehabilitation: Acceptance of lining measures
  • Pipe-jacking: Quality assurance in pipe-jacking
  • MIBAK: Shallow covered waste-water conduits
  • Sewer construction: Functions of bedding and filling materials
  • Heat exchange: Heat from waste-water
  • IKT product test: Why IKT product test?
  • IKT product test: Competition moves up to the test winner
  • IKT product test: Repair systems: Better than their reputation!
  • IKT product test: Odour-filter: no smell capacity
  • IKT-Services: What does IKT do?


Fee:
Member of IKT-Association of Network Operators: 9,95 EUR
Member of IKT-Association of Industry: 9,95 EUR
all other orderers: 19,95 EUR
Shipping and Handlinbg: 5,00 EUR
Advance Payment Only

Download Order Form

IKT-Ergebnisse 2010 Heft 1

IKT-Ergebnisse 2010 Heft 1
DIN A4 broschiert
88 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen, Grafiken
Erscheinungsdatum: Mai 2010

"IKT-Ergebnisse 2010 Heft 1" informiert Sie auch diesmal wieder über aktuelle Forschungsschwerpunkte und die wichtigsten Prüf- und Testergebnisse der letzten sechs Monate. Insgesamt 16 Artikel geben einen kompakten Überblick der IKT-Ergebnisse in den Bereichen forschen, prüfen, beraten und testen. Interessenten können dieses Heft nun bestellen.

Aus dem Inhalt:

  • IKT-Warentest Hausanschluss-Liner:
    Konkurrenz schließt zum Testsieger auf
  • IKT-Warentest Geruchsfilter:
    Keine dufte Leistung
  • Kanalsanierung: Abnahme von Liningmaßnahmen
  • Rohrvortrieb:
    Fugen vermessen - Neue Technik im Praxistest
  • Wider den wilden Wurzelwuchs
  • Fremdwassersanierung:
    Konzept und Umsetzung im Mischsystem
  • Grundstücksentwässerung: Integrale
    Wasserwirtschaft fängt auf dem Grundstück an
  • KomNetGEW:
    Vom Umgang mit schwarzen Schafen
  • KomNetGEW:
    Website "Bürgerinfo Dichtheitsprüfung" online
  • Bereits 105 Berater Grundstücksentwässerung zertifiziert
  • IKT-Dienstleistungen: Was macht das IKT?
  • Veröffentlichungen: Forschungsberichte, Warentests, LinerReports...
  • Grundsätze IKT-Siegel
  • IKT-Förderverein der Netzbetreiber
  • IKT-Förderverein der Wirtschaft


Schutzgebühr:
für Mitglieder der IKT-Födervereine: 9,95 EUR
für andere Besteller: 19,95 EUR
nur gegen Vorkasse

Download Bestellformular

IKT-Ergebnisse 2009 Heft 2

IKT-Ergebnisse 2009 Heft 2
DIN A4 broschiert
76 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen, Grafiken
Erscheinungsdatum: Oktober 2009

"IKT-Ergebnisse 2009 Heft 2" informiert Sie auch diesmal wieder über aktuelle Forschungsschwerpunkte und die wichtigsten Prüf- und Testergebnisse der letzten sechs Monate. Insgesamt 14 Artikel geben einen kompakten Überblick der IKT-Ergebnisse in den Bereichen forschen, prüfen, beraten und testen. Interessenten können dieses Heft nun bestellen.

Aus dem Inhalt:

  • IKT-Warentest Reparaturverfahren: Besser als ihr Ruf
  • MIBAK, Teil 2: Überdeckung von Abwasserkanälen
  • KomNetGEW: Kommunale Initiative setzt Maßstäbe
  • Kanal- und Leitungsbau: Bettungs- und Verfüllmaterialien
  • Bayern: 3,6 Mrd. € Kanalsanierungsbedarf
  • Hochdruckspülfestigkeit nach DIN 19523
  • Akkreditiert: IKT-Prüfstelle für Bauprodukte
  • IKT-Lehrgang: Zertifizierter Berater Grundstücksentwässerung
  • Veranstaltungen: Erste Summer School erfolgreich
  • IKT-Dienstleistungen: Was macht das IKT?
  • Veröffentlichungen: Forschungsberichte, Warentests, LinerReports...
  • Grundsätze IKT-Siegel
  • IKT-Förderverein der Netzbetreiber
  • IKT-Förderverein der Wirtschaft


Schutzgebühr:
für Mitglieder der IKT-Födervereine: 9,95 EUR
für andere Besteller: 19,95 EUR
nur gegen Vorkasse

Download Bestellformular

IKT-Ergebnisse 2009 Heft 1

IKT-Ergebnisse 2009 Heft 1
DIN A4 broschiert
76 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen, Grafiken
Erscheinungsdatum: April 2009

"IKT-Ergebnisse 2009 Heft 1" informiert Sie auch diesmal wieder über aktuelle Forschungsschwerpunkte und die wichtigsten Prüf- und Testergebnisse der letzten sechs Monate. Insgesamt 10 Artikel geben einen kompakten Überblick der IKT-Ergebnisse in den Bereichen forschen, prüfen, beraten und testen. Interessenten können dieses Heft nun bestellen.

Aus dem Inhalt:

  • IKT-LinerReport 2008: Schlauchliner-Qualität - Tendenz uneinheitlich
  • MIBAK: Flach überdeckte Abwasserkanäle
  • KomNetGEW: KomNetGEW-Zertifizierungsverfahren
  • Bedarfsorientierte Kanalreinigung: Reinigungskonzept für Elmshorn
  • Abwasserschächte: Türkischer Schachtdeckel dynamisch geprüft
  • IKT-Geprüft: Fremdwasserdichtes Rehau-Kanalsystem
  • Goldener Kanaldeckel 2008 verliehen
  • IKT-Dienstleistungen: Was macht das IKT?
  • Veröffentlichungen: Forschungsberichte, Warentests, LinerReports...
  • Grundsätze IKT-Siegel


Schutzgebühr:
für Mitglieder der IKT-Födervereine: 9,95 EUR
für andere Besteller: 19,95 EUR
nur gegen Vorkasse

Download Bestellformular

IKT-Ergebnisse 2008 Heft 2

IKT-Ergebnisse 2008 Heft 2
DIN A4 broschiert
76 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen, Grafiken
Erscheinungsdatum: Oktober 2008

"IKT-Ergebnisse 2008 Heft 2" informiert Sie auch diesmal wieder über aktuelle Forschungsschwerpunkte und die wichtigsten Prüf- und Testergebnisse der letzten sechs Monate. Insgesamt 12 Artikel geben einen kompakten Überblick der IKT-Ergebnisse in den Bereichen forschen, prüfen, beraten und testen. Interessenten können dieses Heft nun bestellen.

Aus dem Inhalt:

  • Qualitätssicherung beim Rohrvortrieb
  • Anspruch: Dichtheit privater Leitungen
  • Bedarfsorientierte Kanalreinigung: Beobachtete Tagesleistungen
  • Qualitätssicherung: Sanierung mit Schachtkopfmörtel
  • Wärmetauscher: Wärme aus Abwasser
  • Grundstücksentwässerung: Große Nachfrage nach praxisgerechten Schulungen
  • IKT-Geprüft: Mit Brief und Siegel
  • IKT-Prüfung für Oberirdisches
  • IKT-Dienstleistungen: Was macht das IKT?
  • Grundsätze IKT-Siegel


Schutzgebühr:
für Mitglieder der IKT-Födervereine: 9,95 EUR
für andere Besteller: 19,95 EUR
nur gegen Vorkasse

Download Bestellformular

IKT-Ergebnisse 2008 Heft 1

IKT-Ergebnisse 2008 Heft 1
DIN A4 broschiert
72 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen und Grafiken
Erscheinungsdatum: April 2008

"IKT-Ergebnisse 2008 Heft 1" informiert Sie auch diesmal wieder über aktuelle Forschungsschwerpunkte und die wichtigsten Prüf- und Testergebnisse der letzten sechs Monate. Insgesamt 14 Artikel geben einen kompakten Überblick der IKT-Ergebnisse in den Bereichen forschen, prüfen, beraten und testen. Interessenten können dieses Heft nun bestellen.

Aus dem Inhalt:

  • IKT-LinerReport 2007: Schlauchliner-Qualität besser als im Vorjahr
  • Einsatzgrenzen von EPS-Bettungskissen im offenen Kanalbau
  • Wurzeleinwuchs: Feldversuche zu Wurzeleinwuchs in Abwasserkanälen
  • IKT-Marktumfrage 2007: Kanalinvestitionen steigen um 6 %
  • IKT-Marktumfrage: Rohrvortrieb vs. offene Bauweise: IKT befragt Netzbetreiber
  • Bedarfsorientierte Kanalreinigung der Stadt Hemer
  • Arbeitshilfe Ausschreibung Kanalreinigung
  • Saertex-Liner im Test: 70 Jahre Kanalreinigung simuliert
  • IKT-Forschungsschwerpunkt „Liner“: Aktueller Zwischenstand
  • Betonschächte im HD-Test
  • Düsen-Fall-Versuch an Polymerbetonrohren
  • Sicherheit beim Einstieg in Schächte


Druckversion leider vergriffen. Downloadmöglichkeit hier (PDF 33,0 MB):

Download IKT Ergebnisse 2008 Heft 1 (PDF 33,0 MB)


IKT Proceedings: Research and Testing 2008

IKT Research and Testing
92 pages, with numerous figures, tables, graphics
Published: April 2008

Contents

  • IKT-LinerReport 2007:
    An improvement over last year
  • 1:1 simulation of pipe-jacking
  • Geophysic: Pipe and soil are one system
  • Inspection of partially filled conduits
  • Large profiled plastic pipes:
    Practical experience and test concepts
  • Pipes under pressure
  • Waste-water culverts: The forgotten feature
  • Recovery of heat from waste-water
  • Manhole Coating:
    An Alternative Renovation Method?
  • Jetting damage risk:
    Product tests help to avoid surprises
  • Root penetration in sewers
  • Pipe tests under near-realistic stresses
  • IKT-Product-Test: Lateral liner wanted:
    fitted, no crease and tight
  • IKT Product-Test: Inspection-Systems
    for Domestic Sewer Networks


Fee:
Member of IKT-Association of Network Operators: 9,95 EUR
Member of IKT-Association of Industry: 9,95 EUR
all other orderers: 19,95 EUR
Shipping and Handlinbg: 5,00 EUR
Advance Payment Only

Download Order Form

IKT-Ergebnisse 2007 Heft 2

IKT-Ergebnisse 2007 Heft 2
DIN A4 broschiert
59 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen und Grafiken
Erscheinungsdatum: November 2007

"IKT-Ergebnisse 2007 Heft 2" informiert Sie auch diesmal wieder über aktuelle Forschungsschwerpunkte und die wichtigsten Prüf- und Testergebnisse der letzten sechs Monate. Insgesamt 13 Artikel geben einen kompakten Überblick der IKT-Ergebnisse in den Bereichen forschen, prüfen, beraten und testen. Interessenten können dieses Heft nun bestellen.

Aus dem Inhalt:

  • Ganzheitliche Kanalsanierung
  • Inspektion teilgefüllter Kanäle
  • „Dumping-Preise will eigentlich niemand“
  • Betriebserfahrungen sammeln und nutzen
  • Mit Transpondern planen
  • Neuer Hausanschlussliner mit DIBt-Zulassung
  • Rohr und Boden bilden System
  • PLASSON LightFit: abwinkelbar und dicht
  • Qualitätssicherung von Schachtbeschichtungen
  • Auftakt: IKT-Süd startet
  • Lünener Entwässerungspass
  • Veröffentlichungen: Forschungsberichte, Warentests, LinerReports,...
  • Verliehene Siegel für Warentests und Prüfungen


Schutzgebühr:
für Mitglieder der IKT-Födervereine: 9,95 EUR
für andere Besteller: 19,95 EUR
nur gegen Vorkasse

Download Bestellformular

IKT-Ergebnisse 2007 Heft 1

IKT-Ergebnisse 2007 Heft 1
DIN A4 broschiert
ca. 76 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen und Grafiken
Erscheinungsdatum: April 2007

"IKT-Ergebnisse 2007 Heft 1" informiert Sie auch diesmal wieder über aktuelle Forschungsschwerpunkte und die wichtigsten Prüf- und Testergebnisse der letzten sechs Monate. Mehrere Artikel geben einen kompakten Überblick der IKT-Ergebnisse in den Bereichen forschen, prüfen, beraten und testen. Interessenten können dieses Heft nun bestellen.

Aus dem Inhalt:

  • Investitionsprogramm Abwasser NRW
  • Reinigung von Druckleitungen
  • IKT-LinerReport 2006
  • Profilierte Großrohre aus Kunststoff
  • Simulation von Rohrvortrieb
  • IKT-Marktumfrage zu Investitionen
  • Abwasserdüker
  • Fließfähige Bettungsmittel
  • Geophysik
  • Kanalreinigung
  • Fremdwasser
  • Schachtbeschichtung
  • Ausbildung und Lehre


Druckversion leider vergriffen. Downloadmöglichkeit hier (PDF 23,0 MB):

Download IKT Ergebnisse 2007 Heft 1 (PDF 23,0 MB)


IKT-Ergebnisse 2006 Heft 2

IKT-Ergebnisse 2006 Heft 2
DIN A4 broschiert
55 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen und Grafiken
Erscheinungsdatum: November 2006

Der Trend ist unverkennbar: Netzbetreiber verlangen immer mehr nach qualitativ hochwertigen Produkten und Dienstleistungen. Die Zeit der "Geiz-ist-geil"-Mentalität scheint sich dem Ende zuzuneigen. Die Qualität rückt mehr und mehr in den Vordergrund bei Vergabeentscheidungen. Netzbetreiber wollen immer genauer wissen, was sie für ihr Geld bekommen.

Hier steht das IKT steht Netzbetreibern zur Seite:

  • Mit seinen Forschungs- und Testergebnissen liefert es fachlich gesicherte, neutrale und unabhängige Informationen, die helfen, die zahlreichen Innovationen am Markt besser bewerten zu können.
  • Mit seinen laufenden Qualitätsuntersuchungen von Baustellenproben gibt es Klarheit, ob Netzbetreiber auch wirklich das geliefert bekommen, was sie bestellt haben und was man ihnen versprochen hat.
  • Mit seinen Gutachten und seiner Beratung hilft es da, wo es Zweifelsfälle gibt und wo fachlicher Rat gut, aber nicht teuer sein muss.
  • Die Neuerscheinung IKT-Ergebnisse 2006 Heft 2 präsentiert die neuesten Resultate einer Vielzahl von IKT-Projekten – kurz und bündig, für den Fachmann aus der Praxis.

Aus dem Inhalt:

  • Forschungsschwerpunkte IKT
  • IKT-Warentest Hausanschlussstutzen
  • Profilierte Großrohre aus Kunststoff
  • Durchflussmessung: Regenbecken und Stauraumkanäle
  • Langzeituntersuchung an Schachtabdeckung
  • Qualitätssicherung: Schachtbeschichtung ist geeignetes Sanierungsverfahren
  • „Sandwich-Beschichtung“ für Abwasserschächte
  • Neuerscheinung: IKT-Handbuch Schacht 2006
  • Stutzen dicht? Neues Prüfgerät am Markt
  • Dränagewasser: sammeln und ableiten
  • DIBt-Zulassung für wasserdurchlässiges Ökopflaster
  • Netzbetreiberstimmen: Bürgerinfo Grundstücksentwässerung
  • Praxistag Kanalreinigung: HD-Fahrzeuge auf dem Prüfstand
  • IKT-Forum Kanalbetrieb: Neues aus Forschung und Praxis


Druckversion leider vergriffen. Downloadmöglichkeit hier (PDF 31,0 MB):

Download IKT Ergebnisse 2006 Heft 2 (PDF 31,0 MB)


IKT-Ergebnisse 2006 Heft 1

IKT-Ergebnisse 2006 Heft 1
DIN A4 broschiert
68 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen und Grafiken
Erscheinungsdatum: April 2006

Ergebnisse liefern, und zwar praxisnahe - das ist die Hauptaufgabe des IKT. Deshalb hat sich das IKT entschlossen, in regelmäßigen Abständen die wichtigsten Resultate seiner Arbeit kurz und bündig in einer "ERGEBNISSE"-Reihe zu veröffentlichen.

Aus dem Inhalt:

  • IKT-Handlungsschwerpunkte 2006/2007
  • Warentest Inspektion
  • Warentest Hausanschluss-Liner
  • Warentest Plasson
  • IKT-LinerReport 2004/2005: Die Spanne weitet sich
  • Schachtbeschichtung – eine Sanierungsalternative?
  • IKT-Prüfstelle für Durchfluss-Messung
  • Wärmegewinnung aus Abwasser
  • Bürgerinfo Grundstücksentwässerung
  • Kanalreinigung: Erfahrungen gebündelt
  • Neuerscheinung: Handbuch Kanalreinigung


Druckversion leider vergriffen. Downloadmöglichkeit hier (PDF 35,5 MB):

Download IKT Ergebnisse 2006 Heft 1 (PDF 35,5 MB)


IKT-Ergebnisse 2002-2005

IKT-Ergebnisse 2002-2005
DIN A4 broschiert
44 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen und Grafiken
Erscheinungsdatum: April 2005

  • Neubau von Hausanschluss-Stutzen
  • Sanierung von Hausanschluss-Stutzen
  • IKT-LinerReport 2003/2004: Prüfergebnisse von der Baustelle
  • Saertex-Liner unter Dauerbeobachtung
  • Kanalreinigung: Risiko Spülschaden
  • Langzeitwirkung von Gel-Injektionen
  • IKT prüft Sicherheit von Steigbügeln
  • Prüfsiegel für Schachtvergussmörtel: IKT entwickelt neue Prüfkriterien
  • Normprüfungen und darüber hinaus: Maßgeschneiderte Tests
  • Druckübertragungsmittel für den Rohrvortrieb
  • Wurzeleinwuchs: Warum Wurzeln in Kanäle wachsen


Druckversion leider vergriffen. Downloadmöglichkeit hier (PDF 4,7 MB):

Download IKT Ergebnisse 2002-2005 (PDF 4,7 MB)


IKT-Handbuch SCHACHT 2007

IKT-Handbuch SCHACHT 2007
DIN A5 broschiert
303 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen und Grafiken
Erscheinungsdatum: Januar 2007


Rund zehn Millionen Abwasserschächte gibt es im deutschen Kanalnetz. Grund genug, dass sich IKT-Forscher seit elf Jahren mit diesem Thema beschäftigen.

Darauf aufbauend hat das IKT das IKT-Handbuch SCHACHT 2007 veröffentlicht. Es richtet sich vorrangig an die für die Erstellung und Unterhaltung von Abwasserschächten verantwortlichen Ingenieure oder Techniker.

Hintergrundtexte in Verbund mit umfassenden Produktübersichten unterstützen bei der Auswahl von Schachtsystemen, Inspektions- und Managementsystemen sowie geeigneten Sanierungssystemen. Darüber hinaus dient das Handbuch als Nachschlagewerk über die derzeit aktuellen Richtlinien, Informationsschriften und Sachstandsberichte. Der umfangreiche Zustandsbildkatalog erleichtert die Zustandserfassung.

Aus dem Inhalt:

Teil I: Schachtbauwerke und Zubehör
Betonfertigteilschächte
Mauerwerkschächte
Kunststoffschächte (PE, PP, PVC)
Schächte aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK)
Polymerbetonschächte (PRC)
Steinzeugschächte
Dichtungssysteme für Betonfertigteilschächte
Steigtechnik
Schachtabdeckungen

Teil II: Schachtinspektion, -bewertung und -management
Inspektion von Schachtbauwerken
Schachtbewertung und -management
Zustandsbildkatalog

Teil III: Schachtsanierung
Schachtkopfsanierung
Ausbesserung von Schachtkörper und -unterteil
Abdichtung von Schachtkörper und -unterteil
Beschichtung
Auskleidung

Teil IV: Marktübersichten
Schachtbauwerke
Inspektion, Bewertung und Management
Schachtsanierung (Produkte und Dienstleister)
Anzeigen

Übersicht:
IKT-Forschungsprojekte zum Thema Abwasserschächte


Schutzgebühr:
für Mitglieder der IKT-Födervereine: 19,95 EUR
für andere Besteller: 39,95 EUR
nur gegen Vorkasse

Download Bestellformular


IKT-Handbuch Kanalreinigung

IKT-Handbuch Kanalreinigung
DIN A5 broschiert
169 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen und Grafiken
Erscheinungsdatum: November 2005


Für den Praktiker im Kanalbetrieb: Planung und Durchführung, Reinigungsstrategien, Arbeitssicherheit, materialschonende Reinigung, Ablagerungen, Werkzeugauswahl, Qualitätskontrolle und wirtschaftliche Optimierung – das sind die zentralen Themen des neu erschienenen Handbuchs Kanalreinigung, das sich sowohl an den Ingenieur als auch an den Techniker wendet:

  • es erläutert die typischen Vorgänge zur Planung und Durchführung der Reinigungsarbeiten;
  • es stellt die Risikofaktoren, die zu Rohrschäden führen können, detailliert dar und zeigt Wege zu ihrer Vermeidung auf;
  • es beleuchtet die Einflussfaktoren, die für eine Optimierung der Kanalreinigung wichtig sind;
  • es gibt hilfreiche Tipps für eine materialschonende, aber trotzdem gründliche Kanalreinigung;
  • es vermittelt nützliches Hintergrundwissen, das Grundlage für ein besseres Verständnis der Kanalreinigungsprozesse ist;
  • es gibt praktische betriebliche Empfehlungen für Planung und Organisation einer wirtschaftlichen Kanalreinigung.

In das Handbuch sind Forschungsergebnisse des IKT sowie mehrjährige Praxiserfahrungen von Kommunen eingeflossen. Anhand zahlreicher Abbildungen, Grafiken und Tabellen werden die Inhalte anschaulich illustriert.

Aus dem Inhalt:

Teil I VERFAHREN UND ANWENDUNG

  • Reinigungsverfahren und -werkzeuge
  • Kanalablagerungen und Netzbedingungen
  • Werkzeugauswahl
  • Reinigen
  • Sicherung der Arbeiten
  • Qualitätskontrolle
  • Besondere Reinigungsaufgaben
  • Wartung von Fahrzeugen und Geräten

Teil II PLANUNG UND ORGANISATION

  • Reinigungsstrategie
  • Ablagerungen bewerten
  • Reinigungsplan
  • Arbeitsvorbereitung
  • Reinigungsleistung
  • Fortschreibung der Reinigungsplanung
  • Ausschreibung
  • Arbeitshilfen

Teil III MARKTÜBERSICHT – ANZEIGEN

  • Reinigungsfahrzeuge
  • Reinigungsunternehmen
  • Reinigungswerkzeuge
  • Sicherheitsausrüstung
  • Rohrprodukte
  • Alphabetische Firmenübersicht


Schutzgebühr: 19,95 EUR
nur gegen Vorkasse

Download Bestellformular



Bezugsquelle für alle Veröffentlichungen:

IKT – Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH
Exterbruch 1
45886 Gelsenkirchen
Tel.: 0209 17806-0
Fax: 0209 17806-88
E-Mail: info@ikt.de
Internet: www.ikt.de


IKT-Newsletter

Was macht das IKT?

Großbildansicht
IKT, Gelsenkirchen

Das IKT ist ein neutrales, unabhängiges und gemeinnütziges Institut. Es arbeitet praxis- und anwendungsorientiert an Fragen des unterirdischen Leitungsbaus. Schwerpunkt ist die Kanalisation. Das IKT führt Forschungsprojekte, Prüfungen, Warentests, Beratungen und Seminare für Bau, Betrieb und Sanierung unterirdischer Infrastruktureinrichtungen durch.

Hauptzielgruppe sind Betreiber öffentlicher und privater Leitungsnetze. Die Tätigkeitsfelder des IKT orientieren sich in erster Linie an Fragestellungen und Problemen der Netzbetreiber. Dies ergibt sich aus dem Gründungsauftrag des Instituts aus dem Jahr 1994, nämlich wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse für eine wirtschaftliche, technisch innovative, umwelt- sowie bürgerfreundliche Errichtung, Sanierung und Unterhaltung von Leitungsnetzen zu erarbeiten. Für Unternehmen aus der Branche leistet das IKT weitere Hilfestellungen bei Prüfung und Erprobung neuer Produkte und Verfahren.

Die Tätigkeitsfelder des IKT sind im Einzelnen:

  • Praxisorientierte Forschung
  • Bauüberwachung, Materialprüfung und Durchfluss-Messung
  • Vergleichende Warentests
  • Netzwerkorganisation
  • Weiterbildung
  • Beratung und Gutachten

Praxisorientierte Forschung

Großbildansicht
Hydraulikzylinder
im IKT-Großversuchsstand

Die anwendungsbezogene Forschung des IKT dient überwiegend der Lösung von Fragestellungen der Netzbetreiber. Um deren Probleme und offenen Fragen zu erfassen, steht das IKT ständig in engem Kontakt mit ihnen. Netzbetreiber-Lenkungskreise begleiten alle IKT-Forschungsprojekte. Mitglieder der Lenkungskreise wählen die zu untersuchenden Produkte aus, legen die Randbedingungen der Versuche fest und werden regelmäßig aus erster Hand über aktuelle Erkenntnisse und Entwicklungen informiert.

In Forschungsprojekten erfolgt zunächst eine gründliche Analyse der Problemstellung. Anschließend werden praxistaugliche Lösungen erarbeitet, die in Pilotbaustellen umgesetzt werden oder in Handlungsanweisungen und Empfehlungen für Netzbetreiber münden.


Großbildansicht
IKT-Vortriebssimulator,
DN 1600
Großbildansicht
IKT-Vortriebssimulator,
DN 1600, Detail


Forschungsthemen:

Großbildansicht
HD-Düse im Kanal
  • Kanalbetrieb
  • Kanalreinigung
  • Grundstücksentwässerung
  • Kanalsanierung
  • Abwasserschächte
  • Kanalbau
  • Rohrvortrieb
  • Wurzeleinwuchs



Großbildansicht
Wurzeleinwuchs im Kanal


Bauüberwachung, Materialprüfung und Durchfluss-Messung

Großbildansicht
Scheiteldruckprüfung

Die Erkenntnisse der IKT-Forschung fließen über kurze Wege in die weiteren Aktivitäten des Instituts ein.

Das IKT bietet Netzbetreibern qualitätssichernde praxisnahe Produkt- und Systemprüfungen, Bauüberwachungen, Durchfluss-Vergleichsmessungen an Kläranlagen, Regenbecken und Stauraumkanälen, Kalibrierung von Durchflussmess- und Regeleinrichtungen sowie Prüfungen nach Eigenkontrollverordnungen der Länder an.

Darüber hinaus können für Produkthersteller Erst- und Eignungsprüfungen, Norm-Materialprüfungen, DIBt-Zulassungen, individuell abgestimmte Sonderprüfungen sowie unterstützende Prüfungen bei der Verfahrensentwicklung durchgeführt werden.

Die Prüfungen werden durch die drei Prüfstellen des IKT durchgeführt:

  • Prüfstelle für Bauprodukte
  • Prüfstelle für Durchfluss-Messungen
  • Prüfstelle für wasserdurchlässige Flächenbeläge


Großbildansicht
Durchfluss-Messung
Großbildansicht
Haftzugprüfung an einem
beschichteten Schacht


Die drei Prüfstellen des IKT
Prüfstelle für Bauprodukte Prüfstelle für Durchfluss-Messungen Prüfstelle für wasserdurchlässige Flächenbeläge
Akkreditiert DAP-PL-4443.00
DIBt-anerkannte

Prüf-, Überwachungs- und
Zertifizierungsstelle
Staatlich anerkannt
nach EKVO Hessen
nach SüwV-Kom NRW
DIBt-benannt
Schwerpunkte:
  • Materialprüfung (Kunststoffe, Beton, Steinzeug, Schlauchliner)
  • Bauüberwachung
  • Qualitätssicherung (z.B. von Kanal- und Schachtsanierungen)
  • Prüfinstitut für bauaufsichtliche Zulassungen des DIBt
Schwerpunkte:
  • Vergleichsmessungen an Kläranlagen, Regenbecken, Stauraumkanälen
  • Kalibrierungen von Durchflussmess- und Regeleinrichtungen
  • Prüfungen nach SüwVKan und SüwV-Kom
  • Fremdwasser-Bestimmung
  • Gutachten
Schwerpunkte:
  • Eignungsprüfung von Flächenbelägen
  • Überprüfung der Wasserdurchlässigkeit
  • Bestimmung des Schadstoffrückhalts
  • DIBt-Zulassungsprüfung

Vergleichende Warentests

Eine besondere Spezialität des IKT sind vergleichende Warentests, in denen Produkte und Verfahren unter Labor- und Praxisbedingungen auf Herz und Nieren geprüft werden. Jeder Warentest wird von einer Gruppe von Netzbetreibern getragen. Entscheidungen über Testinhalte, -verfahren und -kriterien sowie die abschließende Bewertung trifft die Gruppe gemeinsam in einem Steuerungsgremium. So ist sichergestellt, dass die Tests praxisnah, neutral und unabhängig von Firmeninteressen verlaufen.

Die Ergebnisse liefern den Netzbetreibern solide und verlässliche Informationen über Stärken und Schwächen der am Markt angebotenen Produkte. So können sie ihre Kaufentscheidungen auf Basis von harten Fakten statt allein aufgrund der Herstellerwerbung treffen. Gleichzeitig bieten die IKT-Warentests den Anbietern Anhaltspunkte zur Verbesserung der getesteten Produkte und Verfahren und damit auch zur Stärkung ihrer Marktstellung.


Großbildansicht
Aufbau eines Leitungsnetzes
im IKT-Großversuchsstand
Großbildansicht
Netzbetreiber begutachten
ausgebaute Probekörper


Netzwerkorganisation

Großbildansicht
Netzwerk-Mitglieder
finden gemeinsam Wege

Das IKT versteht sich mehr und mehr auch als Plattform für Netzwerke. Bereits seit Sommer 2008 gibt es das Kommunale Netzwerk Grundstücksentwässerung – KomNetGEW. Zentrales Anliegen der rund 65 Mitgliedskommunen ist die bürgerfreundliche Umsetzung der Dichtheitsprüfung gemäß § 61a LWG NRW. Unter der Leitung des IKT werden Materialien für Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerberatung zentral erarbeitet und allen Teilnehmern zur Verfügung gestellt. Daneben hat das KomNetGEW inzwischen mehrere Hundert Berater Grundstücksentwässerung und Sachkundige Dichtheitsprüfer zertifiziert.

Im Erfahrungskreis Grundstücksentwässerung am IKT-Süd treffen sich die süddeutschen Kommunen. Sie diskutieren über kommunale Satzungsfragen und die Qualitätssicherung bei der Instandhaltung privater Abwasseranlagen.

Im Jahr 2011 hat sich der Erfahrungskreis Kanalbetrieb im IKT neu gegründet. Er bietet allen Abwasserbetrieben die Möglichkeit für einen intensiven Erfahrungsaustausch. Die Ergebnisse aus Workshops, Arbeitskreisen und Recherchen werden vom IKT strukturiert und zusammengefasst.

Weiterbildung

Großbildansicht
Schulung und Weiterbildung im IKT

Das IKT hat sich inzwischen auch als Schulungs- und Weiterbildungsinstitut einen Namen gemacht. Regelmäßig werden in Gelsenkirchen und München Zertifizierte Berater Grundstücksentwässerung ausgebildet. Auch Sachkundige Dichtheitsprüfer erhalten hier das nötige Know-how. Der Tag der Grundstücksentwässerung, der im Jahr 2011 zum dritten Mal vom IKT ausgerichtet wurde, hat sich als fester Punkt im Veranstaltungskalender der Branche etabliert. Mit der Qualität im Kanal- und Leitungsbau setzt sich die IKT-SummerSchool bzw. WinterSchool auseinander. Schulungen und Lehrgänge zu verschiedenen Themen der Abwasserwirtschaft wie zum Beispiel Schachtsanierung, Arbeitssicherheit und Bildreferenzkatalog ergänzen das Weiterbildungsprogramm im IKT.

Beratung und Gutachten

Großbildansicht
Beratungsleistungen des IKT

Auf Basis der Erkenntnisse aus den Tätigkeitsfeldern forschen, prüfen und testen bietet das IKT Unterstützungsleistungen für Kanalnetzbetreiber an, die auf die individuellen Fragen der Netzbetreiber ausgerichtet sind (z.B. Baustellenanalysen, Machbarkeitsstudien, Moderation und Mediation, technisch-wirtschaftliche Bewertungen, ökonomisch-soziale Kostenanalysen). Darüber hinaus werden wissenschaftlich fundierte Gutachten angeboten, auf die Gerichte, öffentliche und private Netzbetreiber, Bauunternehmen, Produkthersteller und Ingenieurbüros zurückgreifen können (z.B. Schadensgutachten, Gerichtsgutachten, außergerichtliche Schlichtungen). Nachfolgend wird eine Übersicht über die konkreten Beratungsleistungen in den einzelnen Kompetenzbereichen gegeben:

Kanalreinigung/Kanalbetrieb
Praxistage im Kanalbetrieb, Check von Ausschreibungsunterlagen, Begutachtung von Schäden durch Kanalreinigung (z.B. Rückstau, Kellerflutungen etc.), Ursachenanalyse von Reinigungsschäden an Abwasserleitungen, Analyse von Funktionsstörungen (Abflusshindernisse, Verstopfungen), Bewertung von Reinigungsstrategien, Empfehlungen zur schonenden Kanalreinigung, Erstellen von Marktübersichten, Empfehlungen zur Hochdruckspülbeständigkeit von Rohrprodukten, Organisation und Moderation regionaler Interessenverbunde von Netzbetreibern, Optimierung des Berichtswesens

Kanalneubau
geschlossene Bauweise (Rohrvortrieb), offene Bauweise (Verbau, Rohrgraben), statische Berechnungen (Standfestigkeit), Bohrkernentnahme und -prüfung (Materialprüfung), Schadensdokumentation und -beurteilung, Aufnahme und Bewertung des Ist-Zustandes von Neubaumaßnahmen

Schachtsanierung
Auswahl von Sanierungsverfahren, Qualitätssicherung von Sanierungsmaßnahmen, Erfassung und Bewertung der Sanierungsqualität, Analyse und Begutachtung von Sanierungsschäden, praxisnahe Eignungsprüfung von Sanierungssystemen

Kanalsanierung
Qualitätssicherung von Sanierungsmaßnahmen, Empfehlungen zum Einsatz moderner Werkstoffe in der Kanalsanierung (insbesondere Kunststoffe), Schlauchliner, Partliner und Beschichtungsverfahren, Analyse und Begutachtung von Sanierungsschäden

Grundstücksentwässerung
geschlossene Bauweise (Sanierung von Anschlussstellen und Leitungen), offene Bauweise (Rohrverlegung, Anbindung an Hauptkanäle), Funktionsstörungen (Abflusshindernisse, Verstopfungen), Schadensdokumentation und -beurteilung, Aufnahme und Bewertung des Ist-Zustandes

Wasserdurchlässige Flächenbeläge
Versickerungsleistung, Schadstoffrückhalt, Abflussverhalten, DIBt-Zulassungen

Wurzeleinwuchs in Kanalisationen
Baumbestimmung anhand von Proben eingewachsener Wurzeln, Dokumentation und Bewertung von Schadensfällen, Empfehlung zur Entfernung eingewachsener Wurzeln und zur Sanierung von Schäden

Berichtswesen und Eigenkontrollverordnung
Beratung zur Umsetzung gesetzlicher Vorgaben (EKVO, SüwVKan), Dokumentation und Optimierung von Aufbau- und Ablauforganisation, anforderungsgerechte Aktualisierung von Dienst- und Betriebsanweisungen, Vervollständigung und Systematisierung des Berichtswesens, Abstimmung mit zuständigen Überwachungsbehörden

Durchfluss- und Vergleichsmessungen
Überprüfung von Messeinrichtungen an Regenbecken und Kläranlagen, Vergleichsmessungen vor Ort mit modernsten, regelmäßig kalibrierten Messgeräten, Messung von Fremdwasser, Bestimmung von Fremdwasserquellen und -ursachen

Wirtschaftlichkeit
Kosten-/Nutzen-Analysen für grabenlose und offene Bauweisen, Bewertung von Investitions- und Sanierungsstrategien, wirtschaftliche Bewertung von Kanalnetzen und deren Bauwerke, Maßnahmen zur Kostensenkung und betriebswirtschaftlichen Optimierung, volks- und betriebswirtschaftliche Analysen



Bei Fragen zu unseren Dienstleistungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.




IKT – Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH
Exterbruch 1
45886 Gelsenkirchen
Tel.: 0209 17806-0
Fax: 0209 17806-88
E-Mail: info@ikt.de
Internet: www.ikt.de