IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Grundstücksentwässerung: Neue Regeln für Dichtheitsprüfung in NRW geplant

Beitrag vom 19. Februar 2020
In Nordrhein-Westfalen soll die Zustands- und Funktionsprüfung für private Abwasserleitungen nun auch in Wasserschutzgebieten nicht mehr verlangt werden. Das hat der Landtag beschlossen. Nur noch bei Neubau, wesentlichen Veränderungen und konkretem Verdacht soll die Prüfung verpflichtend sein. Industrie und Gewerbe müssen weiterhin prüfen lassen. Das NRW-Umweltministerium arbeitet an entsprechenden Änderungen der Selbstüberwachungsverordnung Abwasser NRW.

Berater Grundstücksentwässerung: Behutsam vorgehen und kompetent beraten

Beitrag vom 23. November 2017
Private Abwasseranlagen auf dem eigenen Grundstück prüfen? Da war mal was. Aber das ist doch längst vom Tisch, oder? So denken viele Eigentümerinnen und Eigentümer in Nordrhein-Westfalen und sind dann überrascht, wenn ihnen doch die Aufforderung zur Zustands- und Funktionsprüfung ins Haus flattert, weil ihr Haus zum Beispiel in einer Wasserschutzzone liegt.

KomNet-Architektentag: Grundstücksentwässerung gemeinsam geschmeidig gestalten

Beitrag vom 10. Oktober 2017
Beim Thema Entwässerungsantrag geraten Architekten und Kanalnetzbetreiber regelmäßig aneinander. Sollten die sich nicht mal zusammensetzen, um bei der Grundstücksentwässerung eine gemeinsame Linie zu finden? Das tun sie schon! Kürzlich trafen sich knapp 50 Teilnehmer*innen aus Planungsbüros und Abwasserbetrieben im IKT in Gelsenkirchen. Das Kommunale Netzwerk der Abwasserbetriebe (KomNetABWASSER) hatte gemeinsam mit der VfA – Vereinigung freischaffender Architekten zum Architektentag eingeladen.

Neuauflage eines Klassikers: IKT-Zertifizierter Berater Grundstücksentwässerung

Beitrag vom 26. Juli 2017
In acht Jahren und 20 Lehrgängen wurden mehr als 350 Zertifizierte Beraterinnen und Berater Grundstücks­entwässerung ausgebildet. Jetzt geht der Klassiker unter den IKT-Lehrgängen in die nächste Runde. Vom 7.-15. September 2017 findet der nächste Lehrgang „IKT-Zertifizierter Berater Grundstücks­entwässerung“ statt.

Neues in Sachen Grundstücksentwässerung: Starkregenvorsorge und private Sammelleitungen

Beitrag vom 07. Juni 2017
Immer was Neues! Beim Thema Grundstücksentwässerung wird es nicht langweilig. Jetzt sollen die Kommunen in Nordrhein-Westfalen auch sicherstellen, dass die privaten Sammelleitungen regelgerecht betrieben werden. Und Starkregenvorsorge ist die nächste große Herausforderung für alle Abwasserbetriebe. Die Details haben wir für Sie beim 8. Deutschen Tag der Grundstücksentwässerung am 22. Juni 2017 in Köln.

8. Tag der Grundstücksentwässerung: Das gesamte Abwassernetz als Einheit betrachten

Beitrag vom 19. Mai 2017
Unser Entwässerungssystem: öffentliche Kanalisation und private Grundstücksentwässerungsanlagen. Lange haben sich die Kommunen um das eine und die Bürger nicht um das andere gekümmert. Seit zehn Jahren ist das anders. Es gibt Prüffristen und bei den Kommunen setzt sich mehr und mehr die Überzeugung durch, dass öffentliche Kanalisation und Grundstücksentwässerung eine untrennbare Einheit bilden.