IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Qualitätssicherung: IKT prüft Schachtsanierung auf der Baustelle

Beitrag vom 25. November 2015
0 Kommentare

Prüfer setzt das Haftzugprüfgerät an

Prüfung des Untergrunds: Der IKT-Prüfer testet, bei welcher Zugkraft die Schachtoberfläche abreißt.

Bei Schachtsanierungen gilt: Die Qualität entsteht erst auf der Baustelle. Daher muss die Sanierung vor Ort im Schacht geprüft werden. Die neutrale und unabhängige IKT-Prüfstelle unterstützt Abwassernetzbetreiber bei der Bauüberwachung mit verschiedenen Prüfleistungen.

Sanierte Abwasserschächte sollen wieder wasserdicht und standsicher sein. Und sie sollen biogener Schwefelsäurekorrosion widerstehen können. Allerdings hat die Baustellenausführung einen starken Einfluss auf das Sanierungsergebnis, wie zahlreiche IKT-Untersuchungen belegen. Auf Basis mehrerer Forschungsprojekte hat das IKT ein Prüfprogramm entwickelt, mit dem die Qualität von Schachtsanierungen direkt auf der Baustelle festgestellt werden kann.

Sicherheit für Auftraggeber

Das IKT kann Netzbetreiber bei der Auswahl geeigneter Sanierungsverfahren unterstützen, z.B. durch die Prüfung von Musterbaustellen. Während der Sanierungsausführung kontrolliert unsere Baustellenbegleitung die Einbauqualität und überprüft die Sanierung nach Fertigstellung.

Die Prüfungen sichern dem Auftraggeber:

  • ein hochwertiges Sanierungsergebnis und nachgewiesene Qualität
  • Investitionssicherheit durch Vermeiden und frühzeitiges Aufdecken von Schäden (Stichwort: Gewährleistung)
  • langfristige Kostenreduzierung durch Erfahrungswissen für zukünftige Sanierungsmaßnahmen

Beurteilung der Untergrundvorbereitung

Prüfer mit Bohrmaschine mit Ringnutfräse

IKT-Prüfer Marco Bartel bohrt Ringnuten an den festgelegten Prüfpunkten.

Eine Schachtbeschichtung steht und fällt mit der Vorbereitung des Untergrunds. Dieser ist in jedem Fall vorzubehandeln, damit zwischen ihm und der aufzubringenden Beschichtung ein fester und dauerhafter Verbund erzielt werden kann. Mit der Prüfung der Abreißfestigkeit lässt sich die Qualität der Untergrundvorbereitung beurteilen.

Sanierungsqualität und Haftzugprüfung

Ein guter Verbund zum Untergrund ist die Voraussetzung für eine qualitativ hochwertige und dauerhafte Sanierung. Das IKT prüft die Haftzugfestigkeit der Beschichtung. Sie ist die maßgebende Kenngröße zur Beurteilung dieses Verbunds. Jeder einzelne Schacht wird durch Begehung detailliert optisch inspiziert und die Sanierungsqualität umfassend bewertet.

Dokumentation und Bewertung der Sanierung

Die Prüfung der ausgeführten Sanierung vor Ort wird in einem bebilderten Bericht nachvollziehbar dokumentiert und ausführlich dargestellt. Die kontrollierten Eigenschaften der Sanierung werden bewertet und mit den Anforderungen aus dem geltenden technischen Normen- und Regelwerk abgeglichen.

Mehr zum Thema Prüfung von Schachtsanierungen

Ansprechpartner

IKT ist vom DIBt anerkannte Prüfstelle für Bauprodukte

IKT ist vom DIBt anerkannte Prüfstelle für Bauprodukte

  • Dipl.-Ing. Dieter Homann
    Leiter Prüfstelle für Bauprodukte
    Telefon: 0209 17806-24
    E-Mail: homann@ikt.de
  • Dipl.-Ing. Markus Gillar
    Telefon: 0209 17806-46
    E-Mail: gillar@ikt.de

 

 

image_print

Teilen und Weiterempfehlen

Wenn Sie einen oder mehrere dieser Schalter durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn oder Google eventuell ins Ausland übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Kontakt:
IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur
neutral, unabhängig, gemeinnützig

Telefon +49 (0) 209 17806-0
E-Mail: info@ikt.de

www.ikt.de
www.facebook.com/IKTonline
www.youtube.com/IKTonline

 

Keine Kommentare

Kommentar abgeben