IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Coaching Kommunikation: Souverän und selbstbewusst präsentieren

Beitrag vom 12. April 2017
0 Kommentare

Teilnehmerin während ihres Vortrags

Tricks und Kniffe: Der Kurs vermittelt, wie man seine Message gut rüberbringt.

„Oh Gott, ich kann das nicht machen – ich bin viel zu nervös!“ Das ist bei den meisten Menschen die erste Reaktion, wenn sie eine Bürgerberatung durchführen sollen, eine Präsentation halten müssen oder ein kompliziertes Thema vorstellen sollen. Das ist ganz natürlich. Aber mit der richtigen Vorbereitung geht alles.

Mehr als 95 Prozent aller Vortragenden stellen sich im Vorfeld ihres Vortrags bohrende Fragen wie:

  • Bin ich selbstbewusst genug?
  • Kann ich vor Gruppen sprechen?
  • Langweile ich die Zuhörer nicht zu Tode?
  • Was, wenn mich die Bürger mit Fragen bombardieren?
  • Wollen die mich fertigmachen?
IKT-Workshop: Coaching für die Bürgerberatung – authentisch kommunizieren und präsentieren

17.-18. Oktober 2017 in Gelsenkirchen
Alternativtermin:
29.-30. November 2017 in Gelsenkirchen
Programm und Anmeldung

Diese Unsicherheit und Anspannung führen zu Stress, den wir nicht gut vertragen. Solche Belastungen können auf Dauer zu Unzufriedenheit, Verweigerung und im schlimmsten Falle zu Burnout führen. Aber die Arbeitswelt von heute bringt uns immer häufiger in solche Situationen. Doch man kann lernen, damit umzugehen. Genauso wie man lernen kann verständliche Vorträge zu halten, die nicht langweilen.

Erfolgreich präsentieren –

Sissis Kamarianakis während seines Vortrags

Coach: Dr. Sissis Kamarianakis bereitet die Teilnehmer die Teilnehmer auf ihren Einsatz vor.

Das IKT greift genau diese Aspekte auf und schneidert seit einiger Zeit Coachings auf Maß für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die sich mit technischen Fragestellungen befassen und darüber berichten oder beraten müssen. Bei diesen IKT-Coachings gehen wir auf jeden einzelnen Teilnehmer ein und zeigen, wie Präsentation und Kommunikation erfolgreich gelingen können.

In diesem Jahr hat Coach Dr. Sissis Kamarianakis, Leiter IKT-Weiterbildung, bereits bei zwei Veranstaltungen viele Teilnehmer auf ihrem Weg, gelassene Referenten zu werden, erfolgreich begleitet. Coaching Nr. 1 war eine InHouse-Schulung bei der Stadtentwässerung Dresden, mit der eine neue Coaching-Partnerschaft besteht: Das IKT kommt nun regelmäßig nach Dresden, um die Mitarbeiter fit zu machen damit sie das nächste Level erreichen: souverän und selbstbewusst kommunizieren und präsentieren.

Coaching Nr. 2 fand im IKT statt, wo auch regelmäßig Kurse angeboten werden. Der letzte Kurs im März dieses Jahres war ausgebucht – mit acht Teilnehmern, nicht mit zwanzig. Die kleine Gruppengröße ist Prinzip bei dieser Art von Veranstaltung. „Nur so schaffe ich es, auf alle Teilnehmer gleich lange und gut einzugehen“, erklärt Dr. Sissis Kamarianakis. Und nur so können sich die Teilnehmer sicher fühlen und sich trauen, ihre Komfortzone zu verlassen.

Basiswissen, praktische Erfahrungen und Übungen

Was genau wird in den zwei Tagen alles gemacht? Zum einen vermittelt Kamarianakis viel Basiswissen und eigene praktische Erfahrungen, die er in vielen Jahren als Referent, Moderator und Dozent gemacht hat:

  • Was heißt Kommunikation?
  • Wie beginnt man ein Gespräch?
  • Wie erklärt man verständlich Bilder und Grafiken?
  • Wie baut man eine Präsentation auf?
  • Wie reagiert man gelassen auf Störungen?

Ein Teilnehmer während seines Vortrags

Übung: Einen Sachverhalt kurz, präzise und verständlich vermitteln

Zum anderen wird eine Reihe von Übungen angeboten, um im geschützten Raum dieses Wissen anzuwenden und die Tricks und Kniffe auszuprobieren. Beispielsweise erklären die Teilnehmer fremde Grafiken, komplizierte Tabellen und fiktive Diagramme.

Haben Sie PowerPoint oder haben Sie etwas zu sagen?

Bei Präsentation denken die meisten sicher zuerst an PowerPoint-Folien. Richtig eingesetzt ist die Präsentationssoftware ein hilfreiches Tool. Bei unserem Coaching setzen wir uns aber auch kritisch mit den Grenzen von PowerPoint auseinander. Wie setzt man die Folien zielgerichtet ein? Was sollte man sich verkneifen? Und ja wirklich: Es geht tatsächlich auch ohne! Wir probieren es gemeinsam aus.

Für Coach Kamarianakis ist es äußerst wichtig, dass sich alle Teilnehmer gegenseitig Feedback geben. Das erdet den Kurs stark. Vieles ausprobieren, konstruktive Rückmeldung aus der Gruppe erhalten, ergänzt durch wertvolle Tipps vom Coach – so lernen die Teilnehmer am effektivsten.

Drei Hinweise am Rande

Der Kurs gilt auch als Rezertifizierung für IKT-Zertifizierte Berater Grundstücksentwässerung (ZBG).

Der Kurs ist außerdem Bestandteil des Lehrgangs „IKT-Zertifizierter Kanalbetriebsmanager“.
Programm und Anmeldung Lehrgang „Kanalbetriebsmanager“

Und schließlich kann der Kurs auch als InHouse-Schulung gebucht werden. Sprechen Sie uns an!
Sonja Kaltenborn, B. Eng.
Beratung InHouse-Schulung
Telefon: 0209 17806-15
E-Mail: kaltenborn@ikt.de

Individuelle Videoanalyse besonders hilfreich

Videoanalyse der Teilnehmervorträge

Konstruktive Videoanalyse: Gemeinsam werden die Vorträge der Teilnehmer besprochen.

Ab Mitte des zweiten Tags halten alle Teilnehmer ihren eigenen Vortrag und versuchen, schon so viel wie möglich von dem Gelernten einzubauen und anzuwenden. Der Vortrag wird dabei mit einer Kamera aufgenommen und anschließend gemeinsam angeschaut und besprochen. Das erhöht zwar den Druck ein wenig, der Effekt für die Teilnehmer ist allerdings beachtlich. Sich selber auf der großen Leinwand zu sehen, ist für viele ein komisches Gefühl. Doch die Angst und die Unsicherheit verschwinden nach und nach. Kaum ein Aspekt, der nicht besprochen wird: Mimik und Gestik, Sprache und Stimme, Pausen und Ähms, Aufbau und Spannungsbogen und, und, und.

Nach zwei Tagen ist klar: Die Teilnehmer sind platt, aber zufrieden. Glückliche Gesichter, stolze Teilnehmer, die in eine völlig neue Welt eingetaucht sind. Dr. Kamarianakis sagt zu diesem Zeitpunkt immer gerne: „Nichts wird mehr so sein wie früher. Sie werden ab sofort jeden Vortragenden und jedes Referat aus einem anderen Blickwinkel sehen!“ Und damit hat er Recht.

Teilnehmer stehen im Mittelpunkt

Gruppenbild

Stehen im Mittelpunkt: die Teilnehmer und ihr individuelle Entwicklung (rechts: Workshop-Leiter Dr. Sissis Kamarianakis)

Im IKT-Coaching stehen also SIE im Mittelpunkt – nichts anderes. Es geht um Ihre Persönlichkeit, Ihre Ziele und Wünsche. Was möchten Sie für die Zukunft mitnehmen? Wir garantieren Ihnen, dass bereits nach kurzer Zeit Ihre Erkenntnisse immens sind und Sie große Fortschritte machen werden. Und sind wir mal ehrlich: Motivierte und zufriedene Teilnehmer werden auch für das Unternehmen beziehungsweise den Betrieb ein wichtiger Baustein sein. Schließlich steht und fällt die Performance eines Unternehmens mit der Zufriedenheit der Mitarbeiter.

IKT-Workshop: Coaching für die Bürgerberatung – authentisch kommunizieren und präsentieren
17.-18. Oktober 2017 in Gelsenkirchen
29.-30. November 2017 in Gelsenkirchen
Programm und Anmeldung

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Sissis Kamarianakis
Telefon: 0209 17806-42
E-Mail: kamarianakis@ikt.de

 

image_print

Teilen und Weiterempfehlen

Wenn Sie einen oder mehrere dieser Schalter durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn oder Google eventuell ins Ausland übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Kontakt:
IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur
neutral, unabhängig, gemeinnützig

Telefon +49 (0) 209 17806-0
E-Mail: info@ikt.de

www.ikt.de
www.facebook.com/IKTonline
www.youtube.com/IKTonline

 

Keine Kommentare

Kommentar abgeben