IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Neuer Entwurf der DIN EN 14654: Kommunales Netzwerk lädt Abwasserbetriebe zu Arbeitskreis ein

Beitrag vom 30. Januar 2020
0 Kommentare

Mehrere Personen sitzen an Tischen und diskutieren

Im KomNet wird gemeinsam ausgetauscht, diskutiert und geforscht – ganz nah an den Praxis-Themen der Netzbetreiber.

Die Leitung des Kanalbetriebs soll zukünftig nach den Anforderungen der neuen DIN EN 14654 erfolgen. Der Normentwurf wird gerade in Fachkreisen diskutiert. Für Abwasserbetriebe stellt sich deshalb die Frage: Welcher Aufwand kommt auf uns zu und müssen vorhandene Betriebsprozesse neu ausgerichtet werden?

Pragmatische Umsetzung

Das Kommunale Netzwerk Abwasser (KomNetABWASSER) lädt die teilnehmenden Abwasserbetriebe und solche, die an einer Teilnahme am Netzwerk interessiert sind, zu einem Arbeitskreis Kanalbetrieb ein, um die neuen Anforderungen gemeinsam zu diskutieren und pragmatische Umsetzungsmöglichkeiten zu identifizieren. „Die Lösungen sollen natürlich im Einklang mit der SüwVO Abwasser NRW stehen, aber auch den jeweiligen örtlichen Verhältnissen bestmöglich gerecht werden“, sagt Dipl.-Ing. Marco Schlüter, Koordinator des Netzwerks.

Mann mit Brille, Anzug und gestreifter Krawatte lacht

Marco Schlüter leitet im IKT das Kommunale Netzwerk Abwasser.

Der Arbeitskreis kommt zum ersten Mal am Donnerstag, den 27. Februar 2020 von 10-15 Uhr im IKT in Gelsenkirchen zusammen. Nehmen Sie teil! Je mehr Betreiber die Köpfe zusammenstecken desto besser. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Das Programm und den Anmeldebogen finden Sie hier. Bei Fragen melden Sie sich gerne bei:

Ansprechpartner

Noch kein Netzwerk-Teilnehmer?

Logo des KomNetABWASSERDas Kommunale Netzwerk Abwasser (KomNetABWASSER) ist eine Initiative von etwa 60 Abwasserbetrieben. Ziel ist es, die kommunale Abwasserbeseitigungspflicht gemeinsam besser und bürgerfreundlicher umzusetzen – möglichst kostengünstig und im Einklang mit den allgemein anerkannten Regeln der Technik. Das Netzwerk nutzt dazu gemeinsam die Serviceleistungen des IKT ‑ Institut für Unterirdische Infrastruktur. So muss nicht jeder das Rad immer wieder selbst neu erfinden.

Grafik mit fünf bunten Kreisen zu den Tätigkeitsfeldern des KomNetABWASSERmehr über das KomNetABWASSER
zur Website des Netzwerks

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie an einer Teilnahme am Netzwerk interessiert sind und sich unverbindlich informieren möchten:

Dipl.-Ing. Marco Schlüter
Tel.: 0209 17806-31
E-Mail: salomon@ikt.de

 

image_print

Teilen und Weiterempfehlen

Wenn Sie einen oder mehrere dieser Schalter durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn oder Google eventuell ins Ausland übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Kontakt:
IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur
neutral, unabhängig, gemeinnützig

Telefon +49 (0) 209 17806-0
E-Mail: info@ikt.de

www.ikt.de
www.facebook.com/IKTonline
www.youtube.com/IKTonline

 

Keine Kommentare

Kommentar abgeben