IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

IKT-Siegel für Swietelsky-Faber: SF-Schachtliner „sehr gut“ im Warentest

Beitrag vom 15. Mai 2018
0 Kommentare

Siegelübergabe mit Roland W. Waniek und Jörg Brunecker

Jörg Brunecker (r.), Geschäftsführer von Swietelsky-Faber, nimmt das IKT-Warentest-Siegel aus der Hand von IKT-Geschäftsführer Roland W. Waniek entgegen.

Swietelsky-Faber hat mit seinem SF-Schachtliner im Nachtest zum IKT-Warentest „Schachtsanierung“ mit der Note „Sehr gut (1,5)“ abgeschnitten. IKT-Geschäftsführer Dipl.-Ök. Roland W. Waniek überreicht nun am IFAT-Stand der SAERTEX multiCom, die den Liner zugeliefert hat, das IKT-Warentest-Siegel an Jörg Brunecker, Geschäftsführer von Swietelsky-Faber.

SF-Schachtliner – Ergebnisse

Der Schachtliner blieb den gesamten Test über dicht. Damit war ihm die Note 1,0 beim Thema Fremdwasser-Dichtheit sicher. Es gab während der Kurz- und Langzeitbeobachtung keine Auffälligkeiten an den bewertungsrelevanten Bereichen. Das System zeigte sich zudem gegenüber punktuellen Mängeln in der Untergrundvorbereitung besonders robust und wurde auch in diesem Punkt mit der Bestnote 1,0 bewertet.

Mit der Note 2,0 schloss das System beim Kriterium Tragwirkung ab. Für das System ist ein statischer Nachweis vorhanden, dessen Angaben zur Geometrie jedoch teilweise von der tatsächlichen Einbauqualität abwichen. Ebenfalls eine 2,0 gab es beim Abnahme-Eindruck.

Siegelübergabe mit vier Thumbs-up

Siegelübergabe am SAERTEX-Stand auf der IFAT mit (v.l.n.r.) Dipl.-Ing. (FH) Frank Mersmann, Geschäftsführer SAERTEX multiCom, Dipl.-Ök. Roland W. Waniek, IKT-Geschäftsführer, Dipl.-Ing. Jörg Brunecker, Geschäftsführer Swietelsky-Faber, und Jürgen Ewering, Geschäftsführer SAERTEX multiCom

Die Qualitätssicherung wurde mit der Note 1,5 bewertet. Es konnten sechs von sieben Kriterien nachgewiesen werden. Allein beim Teilkriterium „Prüfzeugnisse“ taten sich teilweise Lücken auf. Beim Kriterium „Schutzwirkung“ wurde kein Nachweis für den Einsatz der Materialien in Abwasseranlagen erbracht. In Einlagerungsversuchen zeigten sich aber keine Auffälligkeiten. Daraus resultiert hier die Note 5,0.
Download des Testberichts (PDF)

IKT-Warentest „Schachtsanierung“

Im IKT-Warentest „Schachtsanierung“ wurde die Praxistauglichkeit von Schachtsanierungen für die Kanalisationstechnik untersucht. Die wichtigsten Bewertungskriterien sowohl nach Einbau als auch nach baulichen beziehungsweise betrieblichen Belastungen waren:

  • Dichtheit
  • Standsicherheit
  • Betriebssicherheit

Der IKT-Warentest „Schachtsanierung“ beinhaltet drei Untersuchungsschwerpunkte:

Untersuchung des im Labor eingebauten Liners

Strammes Prüfprogramm: Der SF-Schachtliner wurde im IKT-Warentest nicht geschont.

  • Systemprüfungen – zur Bestimmung und Bewertung der Qualität unter realitätsnahen Bedingungen in reproduzierbaren 1:1-Laborversuchen
  • Qualitätssicherung – zur Bestimmung und Bewertung der Qualitätssicherungs-Maßnahmen des Anbieters, zum Beispiel durch Schulungsangebote, Verfahrenshandbücher, Fremdüberwachung
  • Baustellen-Untersuchungen – zur Überprüfung der Plausibilität der Ergebnisse aus den Laborprüfungen

Alle Testinhalte – vom Prüfprogramm bis zur Bewertung – wurden gemeinsam mit den am IKT-Warentest „Schachtsanierung“ beteiligten 17 Netzbetreibern entwickelt.
Download des Warentest-Berichts (PDF)

IKT-Warentests – neutral und unabhängig

In den vergleichenden IKT-Warentests werden Produkte und Verfahren unter Labor- und Praxisbedingungen auf Herz und Nieren geprüft. Jeder Warentest wird von einer Gruppe von Netzbetreibern getragen. Die Ergebnisse liefern den Netzbetreibern solide und verlässliche Informationen über Stärken und Schwächen der am Markt angebotenen Produkte und Verfahren. So können sie ihre Kaufentscheidungen auf Basis von harten Fakten statt allein aufgrund der Herstellerwerbung treffen.
mehr über die IKT-Warentests

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. (FH) Serdar Ulutaş, MBA
Leiter IKT-Warentest
Telefon: 0209 17806-32
E-Mail: ulutas@ikt.de

 

image_print

Teilen und Weiterempfehlen

Wenn Sie einen oder mehrere dieser Schalter durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn oder Google eventuell ins Ausland übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Kontakt:
IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur
neutral, unabhängig, gemeinnützig

Telefon +49 (0) 209 17806-0
E-Mail: info@ikt.de

www.ikt.de
www.facebook.com/IKTonline
www.youtube.com/IKTonline

 

Keine Kommentare

Kommentar abgeben