IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Masterarbeit am IKT: Nutzen von Teilnahme an IKT-Warentests bewertet

Beitrag vom 12. Juni 2018
0 Kommentare

Geschenkübergabe

Neue Masterin: IKT-Wissenschaftler Serdar Ulutaş gratuliert Lena Lindner zur erfolgreichen Masterarbeit.

Drei neue Buchstaben hinter dem Namen: Dipl.-Ing. (FH) Lena Lindner, MBA vom Wirtschaftsbetrieb Hagen WBH hat erfolgreich ihre Masterarbeit am IKT geschrieben. Thema von Lindners Abschlussarbeit im Verbundstudiengang „Technische Betriebswirtschaft“ an der Hochschule Bochum: Nutzen und Perspektiven einer Teilnahme an IKT-Warentests am Beispiel des Tests „Schachtsanierung“ des Wirtschaftsbetriebs Hagen.

Lindners Arbeitgeber, der Wirtschaftsbetrieb Hagen hat im Jahr 2013 als Antragsteller gemeinsam mit 16 weiteren Netzbetreibern das IKT mit der Durchführung des IKT-Warentests „Schachtsanierung“ beauftragt. Der Warentest liefert den teilnehmenden Netzbetreibern zuverlässige und unabhängige Informationen über die Eigenschaften von marktgängigen Produkten und Verfahren zur Schachtsanierung und schafft eine sichere Grundlage für Investitionsentscheidungen.

mehr über IKT-Warentests

Gute Idee: Abschlussarbeit am IKT schreiben

Das IKT bietet Studentinnen und Studenten die Möglichkeit, ihre Studienarbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten am IKT zu praxisorientierten Fragestellungen der unterirdischen Infrastruktur zu schreiben. Doktoranden, die Forschungstätigkeiten des IKT in ihre Arbeiten einbinden wollen, sind auch herzlich willkommen. Interessenten wenden sich an:
Prof. Dr.-Ing. habil. Bert Bosseler, Wissenschaftlicher Leiter
Tel.: 0209 17806-0, E-Mail: info@ikt.de

Kosten-Nutzen-Verhältnis

Mitglieder des Bewertungskreises beim Schachteinstieg

Die an IKT-Warentests teilnehmenden Kommunen sind eng in Konzeption, Durchführung und Bewertung der Prüfungen eingebunden.

Lindner untersuchte in ihrer Abschlussarbeit den Erkenntnisgewinn und betriebswirtschaftlichen Nutzen für den WBH durch die Teilnahme an diesem IKT-Warentest und wägte das gegen die Kosten der Teilnahme ab. Sie erstellte eine Ist-Analyse mit Blick auf den baulichen Zustand der Abwasseranlagen in Deutschland und Hagen. Darüber hinaus wurde eine dynamische Vergleichskostenrechnung für derzeit auf dem Markt angebotene Sanierungsverfahren vollzogen. Sie führte zudem eine Stakeholder-Analyse für den Wirtschaftsbetrieb Hagen und eine Nutzwertanalyse für zwei unterschiedliche Investitionsalternativen durch.

Teilnehmen lohnt sich

Lena Lindners Fazit: Die Teilnahme am IKT-Warentest „Schachtsanierung“ ist trotz der damit verbundenen Kosten grundsätzlich ein Gewinn für den WBH. Der ermittelte Gesamtnutzwert für den Fall „Teilnahme am IKT-Warentest“ liegt etwa doppelt so hoch wie im Fall „Keine Teilnahme am IKT-Warentest“. Durch die Teilnahme an dem IKT-Warentest „Schachtsanierung“ wurde der Wertschöpfungsanteil des Wirtschaftsbetriebs Hagen erhöht. So können die kommenden Investitionen im Bereich der Sanierung auf Grundlage von neutralen und unabhängigen Ergebnissen getroffen werden. Zudem kommt der hohe Kompetenzgewinn der Mitarbeiter dem Unternehmen zugute.

Zweitprüfer und Betreuer Dipl.-Ing. (FH) Serdar Ulutaş, MBA vom IKT gratulierte Lena Lindner zur erfolgreichen Arbeit und überreichte ihr ein kleines Präsent. Erstprüfer war Prof. Dr. rer. oec. Gerd Uhe, Hochschule Bochum.

Ansprechpartner

Studierende, die im IKT ihre Abschlussarbeit zu Themen der unterirdischen Infrastruktur schreiben möchten, wenden sich an
Prof. Dr.-Ing. habil. Bert Bosseler
Wissenschaftlicher Leiter
Tel.: 0209 17806-0
E-Mail: info@ikt.de

Studentische Hilfskräfte gesucht!

Immer wieder sucht das IKT Studentische Hilfskräfte (m/w) für die verantwortliche Mitarbeit in Forschungsprojekten, kundenorientierten Prüfleistungen sowie bei Seminarveranstaltungen zum Bau-, Betrieb und zur Instandhaltung von Leitungsnetzen.
Wir bieten berufsnahes Arbeiten in einem netten Team. Das Anfertigen von Studienarbeiten und Bachelor- und Masterarbeiten im Rahmen der Projektarbeit ist möglich. Das IKT bietet dabei tatkräftige und finanzielle Unterstützung.
Interessenten setzen sich in Verbindung mit:
Dipl.-Ök. Roland W. Waniek, Geschäftsführer
Telefon: 0209 17806-0, E-Mail: info@ikt.de

image_print

Teilen und Weiterempfehlen

Wenn Sie einen oder mehrere dieser Schalter durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn oder Google eventuell ins Ausland übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Kontakt:
IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur
neutral, unabhängig, gemeinnützig

Telefon +49 (0) 209 17806-0
E-Mail: info@ikt.de

www.ikt.de
www.facebook.com/IKTonline
www.youtube.com/IKTonline

 

Keine Kommentare

Kommentar abgeben