IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Online-Workshop: Forschung und Innovation für städtische Entwässerungssysteme – lernen Sie Co-UDlabs kennen!

Beitrag vom 26. Oktober 2021
0 Kommentare

Europakarte mit Beteiligten an Co-UDlabs

Über Grenzen hinweg: Forschungseinrichtungen aus Europa vernetzen ihr Labore.

Das IKT beteiligt sich zusammen mit sechs anderen Wasserlaboren aus Spanien, Frankreich, Großbritannien, Dänemark sowie der Schweiz und den Niederlanden an dem Laborverbundprojekt Co-UDlabs (Collaborative Urban Drainage research labs communities). Der Labor­verbund ermöglicht den Zugang zu den verschiedenen Versuchs­einrichtungen der Wasserlabore, bietet Schulungen an und führt gemeinsame Forschungsaktivitäten durch. Am 3. und 4. November 2021 stellt sich Co-UDlabs in einem kostenfreien Online-Workshop vor.

IKT in EU-Laborverbund: Forschung und Innovationskraft für städtische Entwässerungssysteme

Angesichts der Zunahme von Extremwetterereignissen, einer alternden Infrastruktur und globaler Trends wie Urbanisierung und Dekarbonisierung stehen Betreiber öffentlicher Abwasseranlagen in Europa vor großen Herausforderungen. Forschung und Innovationen sind gefragt! Übergeordnetes Ziel des Laborverbunds ist es deshalb, eine langfristige Zusammenarbeit aufzubauen, um die Zukunftsfragen der Stadtentwässerung gemeinsam bearbeiten zu können. Unter der Leitung der Universität A Coruña (Universidade da Coruña, Spanien) bringt Co-UDdlabs 17 einzigartige Versuchsanlagen aus sieben Ländern in Europa zusammen.

Einladung zum Online-Workshop

Das IKT lädt Sie im Rahmen des Co-UDlabs-Projekts am 3. und 4. November 2021, jeweils vormittags, zu einem Online-Workshop ein, in dem die verschiedenen Forschungsansätze in Europa präsentiert und diskutiert werden. Gemeinsam mit Ihnen sprechen wir über folgende Themen:

  • Intelligente Sensorik und Überwachung
  • Zustandsverschlechterung abwassertechnischer Anlagen
  • Resilienz und Nachhaltigkeit technischer Lösungen

Die Teilnahme ist kostenfrei. Sprache: Englisch

Hier geht es zum Workshop-Programm
Hier geht es zur Anmeldung

So können Sie sich bei Co-UDlabs beteiligen:

  1. Transnationaler Zugang zu den Versuchseinrichtungen
    Im Rahmen des Projekts wird allen Akteuren der Wasserwirtschaft aus Wissenschaft und Industrie unter anderem der länderübergreifende Zugang zu 17 Versuchseinrichtungen ermöglicht. So können sie neue technische Lösungen erforschen und erproben, bevor diese in der Praxis umgesetzt werden. Weitere Informationen
  2. Netzwerkarbeit
    Es sind verschiedene Aktivitäten geplant (z.B. Veranstaltungen, Workshops), um die Zusammenarbeit im Bereich der Stadtentwässerung zwischen den verschiedenen Akteuren in Europa zu stärken. Ihre Teilnahme ist erwünscht!
  3. Teilnahme an Schulungen
    Co-UDlabs unterstützt die Aus- und Weiterbildung im Bereich städtischer Entwässerungssysteme durch Seminare, fortgeschrittene Workshops, Doktorandenkurse, Webinare und Online-Videos.
  4. Co-UDlabs-Wissenstransfer
    Gemeinsame Forschungsaktivitäten der an Co-UDlabs beteiligten Institute und Universitäten sollen neue Erkenntnisse bringen. Von Themen wie „Intelligente Sensorik und Überwachung von Entwässerungssystemen“, über „Zustandsverschlechterung abwassertechnischer Anlagen“ bis hin zu „Resilienz und Nachhaltigkeit innovativer technischer Lösungen“ vermittelt Co-UDlabs im Ergebnis allen interessierten Akteuren der Wasserwirtschaft neue Forschungsansätze und -ergebnisse, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern.

Weitere Informationen auf der Co-UDlabs-Website

Melden Sie sich jetzt für den Online-Workshop an! Wir freuen uns auf Sie!

Das Projekt wird aus dem Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon 2020 der Europäischen Union unter der Fördervereinbarung Nr. 101008626 gefördert.

Ansprechpartner

 

image_print

Teilen und Weiterempfehlen

Wenn Sie einen oder mehrere dieser Schalter durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn oder Google eventuell ins Ausland übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Kontakt:
IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur
neutral, unabhängig, gemeinnützig

Telefon +49 (0) 209 17806-0
E-Mail: info@ikt.de

www.ikt.de
www.facebook.com/IKTonline
www.youtube.com/IKTonline

 

Keine Kommentare

Kommentar abgeben