IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Pumpe, Düse, Schlauch – Spülfahr­zeuge beim IKT-Leistungs­check

Beitrag vom 29. September 2014
0 Kommentare

Hochdruck-Spülfahrzeuge treten zum Check an.

Hochdruck-Spülfahrzeuge treten zum Check an.

Macht die Pumpe ordentlich Druck? Kommt der Druck auch an der Düse an? Wie wird optimal gereinigt? Sieben große Hochdruck-Spülfahrzeuge von fünf Abwassernetzbetreibern kamen auf dem Gelände der Stadtentwässerung Pforzheim zusammen: Zwei Fahrzeuge aus Stuttgart, zwei aus Mannheim und jeweils ein Fahrzeug aus Esslingen, Ludwigsburg und Pforzheim. Auf dem Programm stand der IKT-Fahrzeug-Check.

Mensch und Maschine

Klar, Hauptdarsteller waren an diesem Tag die Fahrzeuge, sie wurden auf Herz und Nieren – eher auf Pumpe und Düse – getestet. Aber auch die Mitarbeiter spielten eine Rolle. Sie lernten ihre Fahrzeuge besser kennen, ließen sich für die Feinheiten bei der Kanalreinigung sensibilisieren. Denn nach „viel Druck“ kommt oft „zuviel Druck“. Und das gilt es zu vermeiden, um den Dreck zu entfernen und dabei die Leitungen zu schonen.

Erfahrungsaustausch: Kollegen treffen, voneinander lernen

Erfahrungsaustausch: Kollegen treffen, voneinander lernen

Außerdem nutzten die Mitarbeiter gerne die Gelegenheit, ihre Kollegen aus den anderen Entwässerungsbetrieben kennen zu lernen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und Erfahrungen aus dem Kanalreinigungsalltag auszutauschen.

Ergebnisse – der Schlauch macht den Unterschied

In Sachen Leistung von Spülfahrzeugen standen bisher Pumpe und Düse im Fokus. Doch diesmal zeigte sich deutlich, dass auch der Schlauch ein wichtiger Faktor bei der Leistungsfähigkeit ist. Denn der Druckverlust ist bei 1-Zoll-Schläuchen im Vergleich zu 1 ¼-Zoll-Schläuchen merklich größer.

Druck auf der Düse: Was leistet das Spülfahrzeug wirklich?

Druck auf der Düse: Was leistet das Spülfahrzeug wirklich?

Die Messwerte der HD-Pumpen zeigten diesmal kaum Auffälligkeiten. Die Pumpen funktionieren, wie sie sollen. Einige Pumpen machen sogar mehr Druck als gut für den Kanal ist. Dann kommen so hohe Drücke an der Düse an, dass Kanalschäden durch die Reinigung entstehen können. Umso wichtiger ist es, dass das Bedienpersonal das Fahrzeug gut kennt und Volllast vermeidet.

Reger Erfahrungsaustausch

Im Rahmen der Veranstaltung gab es einen regen Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern aus den Kommunen. Besonders für das Betriebspersonal ist die Kenntnis des eingesetzten Drucks von großer Bedeutung. Denn die Fahrzeuge sind sehr stark, manche sogar zu stark, wie dieser Fahrzeug-Check zeigt.

Treffpunkt: Besprechung der Messwerte und Tipps für die optimale Reinigung

Treffpunkt: Besprechung der Messwerte und Tipps für die optimale Reinigung

Im Ergebnis erhielten die Teilnehmer je ein Leistungsdatenblatt pro HD-Spülfahrzeug, welches als Arbeitshilfe für den Reinigungsalltag eingesetzt wird.

Arbeitsprogramm

Das Arbeitsprogramm des Tages umfasste:

  1. Soll-Ist-Vergleich der maximalen Leistung der HD-Pumpe im Freistrahl
  2. Ermittlung des Düsendrucks – Druckverluste im Schlauch und an der Düse
  3. Spülstrahlleistungsdichte nach DIN 19523 – Vergleich mit den Grenzwerten

Fahrzeug-Check – bei uns oder bei Ihnen?

Gruppenbild vor Spülfahrzeugen

Gruppendynamisch: IKT-Fahrzeug-Check in Pforzheim

Unerwünschte Druckverluste, schwache Pumpenleistung, falsche Düseneinsätze – es gibt genug Gründe, Reinigungsfahrzeuge einmal auf Herz und Nieren überprüfen zu lassen. Dazu bietet das IKT Abwasserbetrieben und privaten Dienstleistern den „Fahrzeug-Check für Hochdruckspül- und Saugfahrzeuge“ sowohl in Gelsenkirchen als auch beim Kunden vor Ort an.

Die Vorteile des Fahrzeug-Checks liegen auf der Hand: Ein korrekt funktionierendes Reinigungsfahrzeug spart Betriebsstoffe und ermöglicht eine Material schonende aber effiziente Reinigung.

Herzlich eingeladen zum Fahrzeug-Check sind alle Abwasserbetriebe und privaten Dienstleister. Immer wieder bietet das IKT offene Termine in Gelsenkirchen an. Gerne führen wir den Check auch nach individueller Terminvereinbarung bei Ihnen vor Ort durch.

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. (FH) Serdar Ulutaş, MBA
Telefon: 0209 17806-32
E-Mail: ulutas@ikt.de

 

Bildergalerie IKT-Fahrzeug-Check Pforzheim

image_print

Teilen und Weiterempfehlen

Wenn Sie einen oder mehrere dieser Schalter durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn oder Google eventuell ins Ausland übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Kontakt:
IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur
neutral, unabhängig, gemeinnützig

Telefon +49 (0) 209 17806-0
E-Mail: info@ikt.de

www.ikt.de
www.facebook.com/IKTonline
www.youtube.com/IKTonline

 

Keine Kommentare

Kommentar abgeben