IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Regenwasserbehandlung: IKT prüft Anlagen jetzt auch nach US-Vorschrift

Beitrag vom 14. April 2021
0 Kommentare

Prüfung einer Regenwasserbehandlungsanlage nach NJDEP-Standard

Das IKT hat zum ersten Mal eine dezentrale Nieder­schlags­wasser­behand­lungs­anlage nach dem us-ame­ri­kanischen NJDEP-Protokoll geprüft.

Die Prüfstelle für Regenwasserbehandlung des IKT hat zum ersten Mal eine dezentrale Niederschlagswasserbehandlungsanlage nach dem US-amerikanischen NJDEP-Standard geprüft. In Labortests wurde der Aufbereitungsprozess der Hydroshark-Anlage von 3P Technik Filter­systeme bewertet und ihre Leistungsfähigkeit bestimmt. Zuvor wurde die Hydroshark-Anlage durch die IKT-Prüfstelle bereits gemäß Trennerlass NRW geprüft.

Das „New Jersey Department of Environmental Protection (NJDEP) Laboratory Protocol to Assess Total Suspended Solids Removal by a Hydrodynamic Sedimentation Manufactured Treatment Device (MTD)” ist in den USA ein gängiges Testverfahren zur Bestimmung des Rück­halte­grads dezentraler Regen­wasser­behand­lungs­anlagen. Es ist Voraus­setzung für die Zulassung von Behand­lungs­anlagen im Staat New Jersey.

Prüfung gemäß NJDEP-Protokoll

Wasser läuft aus Regenwasserbehandlungsanlage auf Prüfstand

Was kommt hinten raus? Mit dem NJDEP-Prüfverfahren wird das Rückhaltevermögen der Anlage ermittelt.

Das System wurde gemäß Abschnitt 5 des NJDEP-Protokolls auf seine Effizienz bei der Sedimententfernung getestet. Das Testsediment wurde dazu entsprechend den Anforderungen des Protokolls gemischt. Für den Hydroshark wurden in den sieben Testläufen die folgenden Parameter und Leistungsdaten ermittelt:

  • Maximale Behandlungsdurchflussrate (MTFR): 1,60 cfs (45 L/s)
  • Abscheidegrad von Total Suspended Solids (TSS): > 50 % bei der MTFR
  • Effektive Behandlungsfläche (ETA): 18,94 ft² (entspricht 1,76 m²)
  • Volumen: 924 gal (entspricht 3.498 Liter)
  • Effektive Sedimentationsfläche (ESA): 8,45 ft² (entspricht 0,79 m²)
  • Volumen der Schlammkammer: 233 gal (entspricht 882 Liter)

Prüfung gemäß Trennerlass NRW

Prüfaufbau für Prüfung einer Regenwasserbehandlungsanlage nach Trennerlass NRW

Die Hydroshark-Anlage wurde im IKT bereits nach Trennerlass NRW geprüft.

Einige Monate vor der NJDEP-Prüfung hat die IKT-Prüfstelle Regen­wasser­behand­lung die hydraulische Leistungs­fähigkeit und das stoffliche Rück­halte­vermögen der Nieder­schlags­wasser­behand­lungs­anlage Hydroshark DN1500 gemäß Trennerlass NRW ermittelt:

  • hydraulische Leistungsfähigkeit: > 50 l/s
  • Rückhalt feinkörniger, mineralischer AFS: 72,55 % Rückhalt
  • Rückhalt grobkörniger, mineralischer AFS: > 99,00 % Rückhalt
  • Rückhalt von Schwimmstoffen aus Polyethylen: 62,24 % Rückhalt
  • Rückhalt von Schwebstoffen aus Polystyrol: 75,41 % Rückhalt
  • Rückhalt von Mineralölkohlenwasserstoffen: 66,59 % Rückhalt

Anerkannte Prüfstelle

Blick in dezentrale Niederschlagswasserbehandlungsanlage auf PrüfstandDie DIBt-benannte IKT-Prüfstelle Regen­wasser­behand­lung bietet eine Reihe von Prüfungen für Behand­lungs­anlagen und Flächen­beläge.

  • Dezentrale Niederschlagswasserbehandlungsanlagen zur Einleitung in das Grundwasser
  • Dezentrale Niederschlagswasserbehandlungsanlagen zur Einleitung in Oberflächengewässer
  • Versickerungsfähige Flächenbeläge

mehr erfahren

Wünschen Sie weitere Informationen oder haben Sie Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Ansprechpartner

Marcel Goerke, M.Sc.
Leiter IKT-Prüfstelle Regenwasserbehandlung
Telefon: 0209 17806-34
E-Mail: goerke@ikt.de

 

image_print

Teilen und Weiterempfehlen

Wenn Sie einen oder mehrere dieser Schalter durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn oder Google eventuell ins Ausland übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Kontakt:
IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur
neutral, unabhängig, gemeinnützig

Telefon +49 (0) 209 17806-0
E-Mail: info@ikt.de

www.ikt.de
www.facebook.com/IKTonline
www.youtube.com/IKTonline

 

Keine Kommentare

Kommentar abgeben