IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Projekt F234:
Bau, Betrieb und Instandhaltung von zentralen Dränagen

Beitrag vom 07. Januar 2014
0 Kommentare

Die Grundwasserbewirtschaftung im Emschergebiet gewinnt in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung, insbesondere mit Blick auf Grundwasseranstiege infolge von Kanalsanierungen und bergbaulichen Einwirkungen. Derartige Grundwasseranstiege können zu einer großflächigen Betroffenheit der anliegenden Gebäude und Grundstücke führen und beinhalten damit ein erhebliches Konfliktpotential. Daher kann es abhängig von der örtlichen, insbesondere der hydrogeologischen Situation erforderlich sein, den Grundwasseranstieg zu begrenzen.

Eine Lösungsoption, die im Emschergebiet zur Grundwasserbewirtschaftung eingesetzt wird, sind die sogenannten „zentralen Dränagen“. Diese werden in entsprechender Tiefenlage angeordnet und sorgen großflächig für die Einbehaltung eines konfliktfreien Grundwasserstands nach Sanierung des öffentlichen Kanals.

Derzeit besteht Untersuchungsbedarf, inwieweit bestimmte Faktoren (zum Beispiel Verockerung, Ablagerungen, Wurzeleinwuchs) die Standzeit und den Wartungsaufwand maßgeblich beeinflussen und welche baulichen und betrieblichen Maßnahmen zu ergreifen sind, um die Funktionsfähigkeit dieser Anlagen langfristig zu gewährleisten. Ziel dieser Studie ist es, diesbezüglich einen fundierten Überblick über praktische Erfahrungen, den aktuellen Stand der Technik und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zu geben. Im Rahmen dieser Studie sollen auch Analogien aus dem Bau und Betrieb sowie aus der Regenerierung und Sanierung von Brunnen, insbesondere von Horizontalbrunnen, untersucht und bewertet werden.

Projekttitel

„Bau, Betrieb und Instandhaltung von zentralen Dränagen – Praktische Erfahrungen, Stand der Technik und wissenschaftliche Erkenntnisse (Studie)“

Projektleitung

IKT ‑ Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Projektbeteiligte

Bieske und Partner Beratende Ingenieure GmbH (Prof. Dr. habil. Christoph Treskatis)

Auftraggeber

Emschergenossenschaft/Lippeverband

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Thomas Brüggemann
Telefon: 0209 17806-18
E-Mail: brueggemann@ikt.de

image_print

Teilen und Weiterempfehlen

Wenn Sie einen oder mehrere dieser Schalter durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn oder Google eventuell ins Ausland übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Kontakt:
IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur
neutral, unabhängig, gemeinnützig

Telefon +49 (0) 209 17806-0
E-Mail: info@ikt.de

www.ikt.de
www.facebook.com/IKTonline
www.youtube.com/IKTonline

 

Keine Kommentare

Kommentar abgeben