IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Erster IKT-Online-Lehrgang: Sachkunde Drosselkalibrierung

Beitrag vom 14. Mai 2020
0 Kommentare

Blaues Gerät zur Durchflussmessung an Drosselauslauf

Auch in Krisenzeiten: Drosseln müssen regelmäßig überprüft werden. Eigenes Personal kann zu Sachkundigen geschult werden.

Nach einigen Online-Seminaren und -workshops bietet das IKT nun seinen ersten Online-Lehrgang an: Ab dem 29. Mai 2020 können sich Interessierte zu Sachkundigen für die Drosselkalibrierung ausbilden und zertifizieren lassen. In neun Webinaren lernen sie alles, was man für die ordnungsgemäße Wartung und Einstellung von Drosseln in Abwasser­systemen wissen muss. Komplett online geht es zwar noch nicht – so wird es zusätzlich zwei Praxistage geben, an denen die Technik ausprobiert werden kann, und die Prüfung wird vor Ort abgenommen – aber wir arbeiten dran.

IKT-Online-Lehrgang: Zertifizierte/-r Sachkundige/-r für die Kalibrierung von Drosseleinrichtungen an Regenbecken

29. Mai, 2., 5., 8., 10., 15., 19., 26., 29. Juni 2020
+ 2 Präsenztage (optional)
+ Zertifikatsprüfung (optional)
Download Info-Flyer

Sicher ist sicher

An den Präsenztagen werden alle zu dem jeweiligen Zeitpunkt geltenden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Gesundheit von Teilnehmern und Referenten eingehalten. Wer aber nur das Wissen braucht und das Zertifikat nicht benötigt, kann auch nur an den Webinaren teilnehmen.

Ordnungsgemäßen Betrieb gewährleisten

Wichtig ist schließlich vor allem, dass der Abwasserbetrieb ordentlich läuft, um Fristen einhalten zu können, Strafen zu vermeiden und die Umwelt zu schonen. In vielen Bundesländern gelten Eigenkontrollverordnungen, deren Fristen trotz Corona-Krise weiterlaufen.

Verordnungen der Länder im Überblick:

  • Bayern: Eigenüberwachungsverordnung – EÜV vom 25.02.2010
  • Brandenburg: Brandenburgisches Wassergesetz – BbgWG vom 10.07.2014, erläutert in der KanalnetzAnzeigeVV
  • Hessen: Abwassereigenkontrollverordnung – EKVO vom 07.06.2012
  • Nordrhein-Westfalen: Selbstüberwachungsverordnung Abwasser – SüwVO Abw vom 08.11.2013
  • Sachsen-Anhalt: Eigenüberwachungsverordnung – EigÜVO vom 25.10.2010
  • Thüringen: Thüringer Abwassereigenkontrollverordnung – ThürAbwEKVO vom 23.08.2004

Drosseln brauchen Aufmerksamkeit

eingebaute Drossel im Versuchsstand

IKT-Warentest: Die Drosseln wurden im Labor unter realitätsnahen, reproduzierbaren Bedinungen getestet.

Der große IKT-Warentest „Drosselorgane an Regenbecken“ hat zudem gezeigt, dass viele Drosseln – auch die gängigen Modelle – nicht so zuverlässig funktionieren, wie versprochen. Man muss also ein besonderes Auge auf sie haben. Zudem sorgen richtig eingestellte Drosseln Voraussetzung für die optimale Funktion vor- und nachgeschalter Anlagen und verhindern umweltschädliche Entlastungen in Gewässer. Insbesondere die Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) fordert eine stetige Verbesserung, mindestens aber die Beibehaltung aktueller Standards hinsichtlich der Gewässerqualität.
Lesen Sie hier mehr über den IKT-Warentest „Drosselorgane an Regenbecken“

Die IKT-Prüfstelle für Durchflussmessung hat in ihrer jahrelangen Arbeit die Erfahrung gemacht, dass etwa ein Drittel der Drosseleinrichtungen an Regenbecken nicht den technischen Anforderungen entspricht. Wird die Ursache nicht erkannt, investieren Netzbetreiber womöglich in eigentlich nicht erforderliche weitere Sonderbauwerke. Das lässt sich durch einen reibungslosen Betrieb der bestehenden Anlagen umgehen.

Regelmäßige Überprüfung wichtig

Zur Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen ist in den meisten Fällen eine Kalibrierung der Drosseleinrichtungen notwendig. Dabei wird vor Ort durch eine Mengenmessung überprüft, ob die eingebaute Drosseleinrichtung auch unter realen Bedingungen in der Lage ist, den geforderten Durchfluss, für den sie ausgelegt wurde, zu erbringen.

Drosselkalibrierung – eine Aufgabe für Fachleute

Personengruppe aus der Vogelperspektive

Lehrgang: An den Praxistagen können Geräte zur Durchflussmessung ausprobiert werden – in der nächsten Zeit allerdings mit mehr Abstand zwischen den Teilnehmer/-innen.

Die hydraulische Kalibrierung einer Drosseleinrichtung erfordert von den ausführenden Personen ein erhebliches Maß an Fachwissen in der Hydrometrie und dem Betriebsverhalten. Diese Aufgabe sollte sachkundiges und erfahrenes Fachpersonal durchführen. Das IKT bietet hierzu eine Weiterbildung an.

Jetzt anmelden!
IKT-Online-Lehrgang: Zertifizierte/-r Sachkundige/-r für die Kalibrierung von Drosseleinrichtungen an Regenbecken
29. Mai, 2., 5., 8., 10., 15., 19., 26., 29. Juni 2020
+ 2 Präsenztage (optional) in Gelsenkirchen, Eppingen oder Schliengen
+ Zertifikatsprüfung (optional)
Programm und Anmeldung

zu den weiteren Online-Weiterbildungsangeboten des IKT

Hat der Netzbetreiber kein eigenes sachkundiges Personal, kann er auf die Dienstleistungen der IKT-Prüfstelle für Durchflussmessung zurückgreifen. Die arbeitet auch in Corona-Zeiten auf Kundenwunsch weiter – selbstverständlich unter Beachtung aller Hygiene- und Sicherheitsvorschriften. Sprechen Sie uns einfach an!

Ansprechpartner

Marcel Goerke

Marcel Goerke, M.Sc., Leiter der Prüfstelle für Durchflussmessung

Marcel Goerke, M.Sc.
Leiter staatlich anerkannte Prüfstelle für Durchflussmessung
Telefon: 0209 17806-34
E-Mail: goerke@ikt.de

 

image_print

Teilen und Weiterempfehlen

Wenn Sie einen oder mehrere dieser Schalter durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn oder Google eventuell ins Ausland übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Kontakt:
IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur
neutral, unabhängig, gemeinnützig

Telefon +49 (0) 209 17806-0
E-Mail: info@ikt.de

www.ikt.de
www.facebook.com/IKTonline
www.youtube.com/IKTonline

 

Keine Kommentare

Kommentar abgeben