IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Partnerprojekt Kick-off: Sanierung von Hausanschlussleitungen in Flandern

Beitrag vom 14. September 2016
0 Kommentare

Lenkungskreis-Mitglieder am Muster-Testaufbau

Dipl.-Ing. Martin Liebscher erläutert den Testaufbau für den IKT-Warentest „Sanierungsverfahren für schwere Schäden an Hausanschlussleitungen“.

Jetzt startet das neue Partnerprojekt zwischen der belgischen Abwasservereinigung VLARIO und dem IKT, bei dem es um die Sanierung von Hausanschlussleitungen in Flandern geht. Das Forschungsprojekt wird an den aktuellen IKT-Warentest zur Hausanschlusssanierung angedockt und geht dabei auf die speziellen Anforderungen flämischer Kanalnetze ein. Der Lenkungskreis ist zum ersten Mal im IKT zusammengekommen.

Flämische Fragestellungen

Zum Kick-off-Meeting im IKT trafen sich Wendy Francken von VLARIO und Vertreter der flämischen Abwassernetzbetreiber Rio-link, Vivaqua, Infrax, Farys und Pidpa mit Projektleiter Marcel Goerke, M.Sc.. Gemeinsam diskutierten sie spezifische Fragestellungen für den flämischen Markt, zum Beispiel: Welche Produkte und Verfahren sind in Flandern bereits auf dem Markt? Welche weiteren Produkte und Verfahren würden sich für flämische Abwassernetze eignen? Wie sind Eigentumsverhältnisse und Verantwortlichkeiten zwischen öffentlich und privat verteilt?

Kompetenter Partner

VLARIO ist eine unabhängige, gemeinnützige Vereinigung für den Kanalbetriebs- und Abwasserreinigungssektor im flämischen Teil Belgiens. VLARIO bietet flämischen Abwasserfachleuten eine Consulting-Plattform und ein Informations- und Wissenszentrum.
Website VLARIO

Bert Bosseler und Teilnehmer

Prof. Bert Bosseler informiert über weitere aktuelle IKT-Projekte.

Bei einem anschließenden Rundgang durch die Versuchshalle erläuterte IKT-Wissenschaftler Dipl.-Ing. Martin Liebscher den Testaufbau für den aktuellen IKT-Warentest „Sanierungsverfahren für schwere Schäden an Hausanschlussleitungen“, bei dem in Kürze die ersten Sanierungen im Großversuchsstand des IKT starten. Prof. Dr.-Ing. Bert Bosseler, Wissenschaftlicher Leiter des IKT, informierte die Gäste über weitere aktuelle Themen, mit denen sich das IKT zurzeit intensiv befasst, wie die zerstörungsfreie Beurteilung der Standfestigkeit von Großrohren im Bestand mit dem MAC-System. Außerdem konnten sich die Lenkungskreis-Mitglieder die Schächte aus dem abgeschlossenen IKT-Warentest „Schachtsanierung“ aus nächster Nähe anschauen.

Ansprechpartner

Marcel Goerke, M.Sc.
Telefon: 0209 17806-34
E-Mail: goerke@ikt.de

 

image_print

Teilen und Weiterempfehlen

Wenn Sie einen oder mehrere dieser Schalter durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn oder Google eventuell ins Ausland übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Kontakt:
IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur
neutral, unabhängig, gemeinnützig

Telefon +49 (0) 209 17806-0
E-Mail: info@ikt.de

www.ikt.de
www.facebook.com/IKTonline
www.youtube.com/IKTonline

 

Keine Kommentare

Kommentar abgeben