IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

StarkRegenCongress – SRC 2019: Volles Programm für bessere Starkregenvorsorge

Beitrag vom 30. Juli 2019
0 Kommentare

Aufzug einer Starkregenfront über einer Stadt

Wenn Starkregen droht: Wie können sich Kommunen langfristig vorbereiten und kurzfristig schützen? Antworten liefert der SRC 2019.

So langsam ist allen klar: Starkregen ist unberechenbar und kann überall runterkommen. Besser man ist vorbereitet. Deshalb befassen sich inzwischen immer mehr Kommunen mit der dezernats­über­greifenden Aufgabe der Stark­regen­vor­sorge und des Stark­regen­risiko­manage­ments.

Unterstützung, Anregungen und Ideen finden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von kommunalen Abwasser­netz­betreibern, Straßen­bau­betrieben und Grün­flächen­ämtern sowie von spezialisierten Ingenieur­büros beim StarkRegenCongress ‑ SRC 2019. Das IKT richtet diese Fachtagung am 11. und 12. September 2019 in Kooperation mit dem Bund der Ingenieure für Wasser­wirt­schaft, Abfall­wirt­schaft und Kulturbau (BWK NRW) in Gelsenkirchen aus.

StarkRegenCongress ‑ SRC 2019

11.-12. September 2019 in Gelsenkirchen
Programm und Anmeldung
>> Vergünstigte Konditionen für IKT-Fördervereinsmitglieder, BWK-Mitglieder und KomNet-Kommunen!

Programm: Wissenswertes für die tägliche Arbeit

Publikum bei einer Tagung

Aktuell, abwechslungreich und praxisnah: das Vortragsprogramm beim SRC 2019

Beim SRC 2019 versammelt das IKT wieder Experten aus Kommunen, Ingenieurbüros, Unternehmen und der Wissenschaft. Dann werden viele Hintergründe, vor allem aber konkrete Lösungs­strategien und praktische Ansätze für eine stark­regen­feste Infra­struktur anschaulich aufgezeigt und diskutiert.

Round Table der Abwasserbetriebe

Der SRC startet mit einem Round Table der Abwasserbetriebe zur Frage „Wie bereiten wir uns auf Starkregen vor?“ mit Vertretern der Städte Dortmund, Herford, Lünen, Siegen, Rheda-Wieden­brück und anderer Kommunen. Dabei geht es unter anderem um die Abstimmung innerhalb der Stadt­gemein­schaft. Hier diskutieren Mitarbeiter­innen und Mitarbeiter aus Kommunen, wie man die passende Rolle für ihren Abwasser­betrieb findet, stellen ihre fach­über­greifenden Konzepte vor und berichten von der Umsetzung. Außerdem wird über Stör- und Notfall­pläne nach DIN EN 752, Betriebs­anweisungen, Meldewege und Gefährdungs­beurteilungen diskutiert. Am Round Table geht es schließlich auch darum, wie man Stark­regen­gefahren­karten nutzt und die Bürger berät, um Grundstücke und Gebäude sicherer zu machen.

Fachvorträge: Aktuelle Betreiberprojekte

Mann in dunklem Anzug hält Vortrag

Dr. Marko Siekmann: Wie Bochum Oberflächenabflüsse steuert

Ganz nah an der Praxis sind auch die Fachvorträge aus den Kommunen: Dipl.-Ing. Daniela Fiege, Vorstand des Stadt­betriebs Abwasser­beseitigung Lünen, berichtet, wie sie die Stark­regen­gefahren­karte als Instrument der bedarfsgerechten Straßen­ablauf­unter­haltung nutzt. Und Dr. Marko Siekmann erklärt, wie das Tiefbauamt der Stadt Bochum Ober­flächen­abflüsse steuert und lenkt.

Fachvorträge: Bürgerberatung

Dipl.-Ing. (FH) Kathrin Sokoll ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin im IKT und hat im Rahmen eines gemeinsamen Forschungs­projekts mit einer Ruhr­gebiets­kommune Bürger auf ihren Grundstücken zu Fragen der Stark­regen­vorsorge beraten. Beim SRC berichtet sie von den Projekt­ergebnissen und ihren Erfahrungen. Welche Auswirkungen der zunehmende Bebauungsanteil im Emschergebiet auf den Abfluss von großen Nieder­schlags­wasser­mengen hat, erläutern Dipl.-Ing. Michael Becker von Emscher­genossen­schaft/Lippe­verband und Dr.-Ing. Klaus Wessels in ihrem gemeinsamen Beitrag.

Erfahrungsberichte aus der Praxis

Das IKT bildet seit einiger Zeit Zertifizierte Stark­regen­beraterinnen und -berater aus. Drei von ihnen haben wir gebeten, beim SRC über ihre Projekte zu berichten. Miriam Riese, M.Sc. arbeitet bei der Stadt Erkrath, Raphael Bahners bei der Stadt Meerbusch und Dipl.-Ing. Florian Ettmüller in einem Ingenieur­büro in Krems bei Wien. Es wird um flache und steile, städtische und ländliche Netze gehen, wenn beide ihre Erfahrungen mit den SRC-Teilnehmern teilen.

Sich auf Starkregen vorbereiten und Notsituationen bewältigen

Mann in Anzug vor Leinwand hält einen Vortrag

Praktische Arbeitshilfe: Mirko Salomon stellt den StarkRegen-Check Kanalbetrieb vor.

Das Kommunale Netzwerk ABWASSER (KomNetABWASSER), ein vom IKT moderierter und unterstützter Zusammen­schluss von mehr als 50 Abwasser­netz­betreibern, hat den Starkregen-Check Kanalbetrieb entwickelt, damit sich Kommunen besser auf stark­regen­bedingte Notsituationen vorbereiten können. Mirko Salomon, M.Sc., Projektleiter im IKT, stellt den Starkregen-Check Kanalbetrieb im Detail vor. Praktische Tipps und wertvolle Informationen zur Stark­regen­bewältigung und zum richtigen Handeln in Notsituationen kommen von Daniel Hüwe von der Feuerwehr Gelsen­kirchen. Und Marcel Goerke, M.Sc., IKT-Experte für Arbeits­sicherheit, gibt (lebens-)wichtige Hinweise zum sicheren Arbeiten bei Stark­regen­ereignissen.

Fachvorträge: Stand der Technik bei Starkregenwarnungen

Peter Esch von der hochwassererfahrenen Stadt Bonn stellt im nächsten Vortragsblock ein Frühwarnsystem für durch Starkregen ausgelöste Hochwasser vor. Und Prof. Theo G. Schmitt von der TU Kaiserslautern gibt Anwendungs­hinweise für den Stark­regen­index.

Und vieles mehr…

Neue technische Lösungen für die Praxis stellen Vertreter namhafter Unternehmen aus der Branche vor. Dabei geht es unter anderem um Computer­simulationen, Spezial-Software und Ingenieur­dienst­leistungen. Es werden Innovationen vorgestellt und deren Möglichkeiten, aber auch Grenzen aufgezeigt.

Bunte Fachausstellung

Logos der Aussteller beim StarkRegenCongress 2019

Innovatives rund um die Starkregenvorsorge: Viele Aussteller zeigen beim SRC 2019 ihre Produkte und Dienstleistungen.

Technik zum Anfassen und anschauliche Praxis­vorführungen bietet die begleitende Fachausstellung. Hersteller und Anwender präsentieren hier aktuelle Produkte und Dienst­leistungen zur Stark­regen­vorsorge. Unsere Moderatoren fühlen den Ausstellern auch wieder in Kurzinterviews, die direkt auf die große Leinwand übertragen werden, auf den Zahn.
Aussteller-Information

Established 1994: IKT wird 25

Das IKT nutzt die Gelegenheit und feiert im Rahmen des SRC sein 25-jähriges Bestehen. Zunächst gibt es einen hochoffiziellen Teil mit unterhaltsamen und feierlichen Reden.

So erklärt der Diplom-Meteorologe Uwe Wesp, den die meisten noch als früheren ZDF-Wetter­experten kennen, in seiner Keynote die Heraus­forderungen bei der möglichst exakten Vorhersage von Stark­regen­ereignissen. Die Festrede – auch bekannt als Lobhudelei auf den Jubilar – wird dann NRW-Umwelt­ministerin Ursula Heinen-Esser halten. Frank Baranowski, Ober­bürger­meister von Gelsen­kirchen, wird auch ein paar Worte zur Bedeutung des Instituts für den Standort Gelsenkirchen verlieren. Und schließlich hat DWA-Präsident Uli Paetzel angekündigt, ein Grußwort zu sprechen.

Danach gibt’s dem Anlass entsprechend eine große Geburts­tags­party mit Speis und Trank, Musik und Tanz, und viel Gelegenheit zum Quatschen und Feiern.

Preisverleihung: Goldener Kanaldeckel 2019

Goldener Kanaldeckel 2017 Preisträger

Goldener Kanaldeckel 2017 (v.l.n.r.): IKT-Geschäftsführer Roland W. Waniek, Alex Braun und Daniela Fiege (3. Preis), Arjo Hof (1. Preis), Jörg Michutta (2. Preis), Laudator Gerhard Odenkirchen (NRW-Umweltministerium)

Ein weiteres Highlight beim diesjährigen SRC kann damit zwar nicht ganz mithalten, soll aber auch nicht unter den Tisch gekehrt werden: Am zweiten Tag des SRC wird der Goldene Kanaldeckel 2019 verliehen. Mit dem Branchenpreis, den das IKT seit vielen Jahren auslobt, werden drei herausragende Projekte von Mitarbeiter­innen und Mitarbeitern in kommunalen Abwasser­betrieben ausgezeichnet. Bewerbungen werden noch bis zum 4. August 2019 angenommen. Also schnell noch bewerben! Dann entscheidet eine prominent besetzte Fachjury, wer die drei Kanaldeckel mit nach Hause nehmen darf.
alle Infos zum Goldenen Kanaldeckel

So, jetzt wissen Sie, was beim SRC 2019 auf Sie zukommt. Ganz im Gegensatz zum nächsten Starkregen. Da bleibt der Überraschungs­faktor erhalten. Besser also man ist vorbereitet. Ein Besuch des SRC hilft dabei.

Jetzt anmelden!

StarkRegenCongress ‑ SRC 2019
11.-12. September 2019 in Gelsenkirchen
Programm und Anmeldung

Hinweis: Mitglieder der IKT-Fördervereine und des BWK zahlen einen vergünstigten Teilnahmebeitrag. Mitglieder im KomNetABWASSER nehmen kostenfrei teil (Anmeldung notwendig).

Ansprechpartnerin

Sonja Kaltenborn, B. Eng.
Telefon: 0209 17806-15
E-Mail: kaltenborn@ikt.de

Ansprechpartnerin Aussteller

Dipl.-Ing. (FH) Daniela Brown
Telefon: 0209 17806-37
E-Mail: brown@ikt.de

 

Impressionen vom SRC 2018

 

image_print

Teilen und Weiterempfehlen

Wenn Sie einen oder mehrere dieser Schalter durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn oder Google eventuell ins Ausland übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Kontakt:
IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur
neutral, unabhängig, gemeinnützig

Telefon +49 (0) 209 17806-0
E-Mail: info@ikt.de

www.ikt.de
www.facebook.com/IKTonline
www.youtube.com/IKTonline

 

Keine Kommentare

Kommentar abgeben