IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Gemeinsam stark gegen Starkregen: Immer mehr Abwasserbetriebe vernetzen sich

Beitrag vom 22. März 2017
0 Kommentare

Straßeneinlauf im Regen

Starkregen- und Überflutungsvorsorge: Bei dieser Aufgabe bietet das KomNetABWASSER den nötigen Rückhalt.

Am vergangenen Wochenende hat es den Osten Bayerns erwischt. Lokaler Starkregen spülte Geröll auf Straßen und überschwemmte einen Park, mehrere witterungsbedingte Unfälle verliefen einigermaßen glimpflich, meldet der Bayerische Rundfunk. Größere Schäden blieben diesmal aus.

Dass es auch anders ausgehen kann, zeigen die Erfahrungen mit lokalen Starkregenereignissen in vielen Teilen Deutschlands aus den vergangenen Jahren: reihenweise geflutete Keller, überschwemmte Straßen und Unterführungen, im Wasser stecken gebliebene Autos, unterspülte Wege. Und niemand weiß, wen es als nächstes trifft.

Starkregenvorsorge gemeinsam angehen

Deshalb ist die Starkregen- und Überflutungsvorsorge eine wichtige Aufgabe für alle Kommunen und ihre Abwasserbetriebe. Dazu gehört: Geländemodelle erstellen, Regenereignisse simulieren, Risikokarten erstellen – Maßnahmen entwickeln, planen und umsetzen – und die Bürger informieren und beraten.

logo_komnet_abwasser-320Um nicht alleine kämpfen zu müssen, nutzen immer mehr Städte und Gemeinden den Rückhalt des KomNetABWASSER, des Kommunalen Netzwerks der Abwasserbetriebe. In 2017 konnten bereits fünf neue Mitglieder begrüßt werden:

  • Stadtbetrieb Entwässerung der Stadt Bergkamen
  • Entsorgungs- und Servicebetrieb Bocholt (ESB)
  • Wirtschaftsbetrieb Hagen WBH
  • Stadt Hamminkeln
  • Stadt Wesel
schlueter_320Bei vielen Themen der Abwasserbeseitigung ist es einfacher, man tut sich zusammen. Je mehr, desto besser. Gemeinsam diskutieren, Lösungen erarbeiten, sich abstimmen – so lassen sich Vorgehensweisen bestmöglich absichern. Schließlich muss ja nicht jeder Abwasserbetrieb das Rad selbst neu erfinden. Mitglied werden lohnt sich!
Dipl.-Ing. Marco Schlüter, Leiter KomNetABWASSER im IKT

Sie sind nun auch Teil der großen Gemeinschaft des KomNetABWASSER, die inzwischen aus mehr als 50 Mitgliedern besteht. Hier werden gemeinsam Ideen gesammelt, Fragen beantwortet, Konzepte abgestimmt und Arbeitshilfen entwickelt.

Unterstützung für Kommunen

Teilnehmer diskutieren ein Papier

Gemeinsam Lösungen erarbeiten: Netzbetreiber sind im KomNetABWASSER rundum gut aufgehoben.

Support in Form von Arbeitshilfen, Kontakten zu Experten, Beratung/Consulting, Infoveranstaltungen und Weiterbildungsangeboten bietet das KomNet auch in anderen Themenbereichen:

  • Grundstücksentwässerung
  • Bürgerberatung
  • Zustands- und Funktionsprüfung
  • Feuchttücher-Problematik
  • Kanalbetrieb
  • Kanalreinigung
  • Entwässerungsgenehmigungen
  • und viele mehr

Jetzt informieren und Mitglied werden!
zur Website des Kommunalen Netzwerks Abwasser

KomNetABWASSER: Eine starke Gemeinschaft von Abwasserbetrieben

Leistungen im Kommunalen Netzwerk Abwasser:

  • Kostenfrei an Seminaren und Workshops im IKT teilnehmen
  • Technische IKT-Beratung zu allen Fragen der Sachbearbeitung
  • Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit, z.B. Broschüren, Flyer, Präsentationen
  • Stellungnahmen bei auffälligen Bauleistungen und Bauprodukten
  • Entlastung der kommunalen Personalkapazitäten

zur Website des Kommunalen Netzwerks Abwasser

Ansprechpartner

 

Weiterbildungsangebote zum Thema

StarkRegenCongress – SRC 2017
12.-13. Juni 2017 in Gelsenkirchen
Programm und Anmeldung (PDF)
Ausstellerinformation (PDF)

Seminar: Regenwasser dezentral – das neue DWA-A 102 / BWK-A 3
16. Mai 2017 in Markt Schwaben (bei München)
17. Oktober 2017 in Leipzig
14. November 2017 in Gelsenkirchen
Programm und Anmeldung (PDF)

Starkregen-Workshop: Risikokarten nach DWA-M 119 – Fließwege und gefährdete Orte im Geländemodell
23. Mai 2017 in Gelsenkirchen
15. November 2017 in Gelsenkirchen
Programm und Anmeldung (PDF)

Seminar: Mehr Regen, weniger Menschen – Wie Stadtentwässerungen vorausschauen, vorbeugen und vorsorgen müssen!
14.-15. September 2017 in Gelsenkirchen
Programm und Anmeldung (PDF)

 

image_print

Teilen und Weiterempfehlen

Wenn Sie einen oder mehrere dieser Schalter durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn oder Google eventuell ins Ausland übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Kontakt:
IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur
neutral, unabhängig, gemeinnützig

Telefon +49 (0) 209 17806-0
E-Mail: info@ikt.de

www.ikt.de
www.facebook.com/IKTonline
www.youtube.com/IKTonline

 

Keine Kommentare

Kommentar abgeben