IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Rethinking Infrastructure: IKT wieder Partner der InfraTech 2022

Beitrag vom 10. September 2021
0 Kommentare

Eingang zur Messe InfraTech

Für kostenfreie Tickets: Ab sofort kann man sich für den Besuch der InfraTech registrieren. (Foto: InfraTech)

Ab jetzt kann man sich online für einen kostenfreien Besuch der InfraTech 2022 registrieren. Die Fachmesse für Straßen- und Tiefbau findet vom 11. bis 13. Januar 2022 in der Messe Essen statt. Das IKT stellt erneut an zwei Tagen ein spannendes Vortragsprogramm auf die Beine. Außerdem wird wieder der vom IKT ausgelobte Innovationspreis verliehen.

Besuch kostenfrei: Jetzt online registrieren

Vier Monate vor Messebeginn haben laut Veranstalter gut 160 Aussteller ihre Teilnahme verbindlich zugesagt, und noch immer kommen Hochkaräter der Infrastrukturbranche hinzu. Registrieren Sie sich jetzt für einen Gratis-Besuch und treffen Sie im Januar die Aussteller direkt an ihren Ständen. Das Ticket berechtigt auch zur Teilnahme an den informativen Vortragsprogrammen der Messe, die unter anderem vom IKT, der Kommunal Agentur NRW und BWK die Umweltingenieure organisiert werden.

InfraTech 2022

11.-13. Januar 2022 in Essen
Jetzt registieren!

Schon fast Tradition: InfraTech-Innovationspreis

Gruppenbild von festlich angezogenen Menschen mit Blumensträußen in den Händen

InfraTech 2020: NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (5. v.r.) bei der Preisverleihung der Innovationspreise (Foto: InfraTech)

NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst wird am 12. Januar 2022 um 12 Uhr im Auditorium II in Halle 3 den vom IKT ausgelobten Innovationspreis 2022 und den „Nachwuchspreis für Studierende“ verleihen. Mit dem Innovationspreis werden herausragende Ideen ausgezeichnet, die sich auf alle Themenfelder der InfraTech beziehen dürfen: Tiefbau, Straßen- & Wasserbau, Ver- & Entsorgung, öffentliche Raumgestaltung & Mobilität und Energie & Umwelt. Chancen auf den Preis haben Verfahren und Produkte, die die Fachjury durch Innovationsgrad, Praxisrelevanz, Nachhaltigkeit, Umsetzbarkeit und Mehrwert überzeugen.

Bewerben Sie sich noch bis zum 8. November 2021 für den Innovationspreis oder den Nachwuchspreis!
Reichen Sie jetzt Ihr Verfahren oder Produkt ein!

Zukunftsinitiative: Young Professionals Board

Mann in Anzug mit Headset

Mirko Salomon, IKT, ist Teil des Young Professionals Boards der InfraTech.

Die fünfte Auflage der „deutschen“ InfraTech – die Messe findet jährlich abwechselnd in Essen und Rotterdam statt – soll nach dem Willen des Veranstalters noch stärker auf den Infra-Nachwuchs setzen. Deshalb berät erstmalig ein Young Professionals Board die InfraTech-Organisatoren bei der Entwicklung, Positionierung und Botschaft der Veranstaltung, um die Messe interessanter und relevanter für junge Talente zu machen. Neben anderen jungen Profis aus Wissenschaft und Wirtschaft ist IKT-Wissenschaftler Mirko Salomon Mitglied im Young Professionals Board.

Sicher ist sicher: COVID-19-Update

Die neue Corona-Schutzverordnung des Landes NRW beinhaltet viele Neuerungen rund um den Besuch von Messen, unter anderem den 3G-Check. Der Messeveranstalter verfolgt weiterhin die Entwicklungen aufmerksam und arbeiten an Maßnahmen um eine sichere und stimmungsvolle 5. Ausgabe der InfraTech zu organisieren. Ahoy Rotterdam misst der Sicherheit der Besucher und Aussteller oberste Priorität bei. Aktuelle Informationen finden Sie stets im Internet auf der Corona-Info-Seite der Messe.

Ansprechpartner

Mirko Salomon, M.Sc.
Tel.: 0209 17806-25
E-Mail: salomon@ikt.de

 

image_print

Teilen und Weiterempfehlen

Wenn Sie einen oder mehrere dieser Schalter durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn oder Google eventuell ins Ausland übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Kontakt:
IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur
neutral, unabhängig, gemeinnützig

Telefon +49 (0) 209 17806-0
E-Mail: info@ikt.de

www.ikt.de
www.facebook.com/IKTonline
www.youtube.com/IKTonline

 

Keine Kommentare

Kommentar abgeben