IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Abwasserdruckleitungen: Für alles eine Lösung

Beitrag vom 31. Januar 2017
0 Kommentare

Anlagen in Pumpstation

Bauen, reinigen, sanieren: Bei Druckleitungen ist alles komplizierter, aber alles machbar.

Die Freispiegelleitungen haben wir inzwischen im Griff. Jetzt ist es an der Zeit, sich um die Abwasserdruckleitungen zu kümmern. Bau, Betrieb, Inspektion, Reinigung und Sanierung gestalten sich dabei durchaus etwas komplizierter. Doch für alles gibt es eine Lösung. Man muss sie nur kennen.

Abwasserdruckleitungen machen es einem nicht leicht:

  • Häufig fehlen Wartungs- und Kontrollöffnungen.
  • Die genaue Lage der Leitungen ist oft unbekannt.
  • Zahlreiche Bögen behindern die Durchgängigkeit.
  • Hoch- und Tiefpunkte ohne Armaturen erschweren die Be- und Entlüftung.
  • Bei Unterbrechung des Pumpenbetriebs besteht die Gefahr von Einstauungen des Freispiegelnetzes bis hin zu Rückstau und Überflutung.
DruckEntwässerungsCongress – DEC 2017

26.-27. April 2017 in Heidelberg (Leimen)
Programm und Anmeldung (PDF)
Ausstellerinformation (PDF)

Herausforderung Abwasserdruckleitung

Anlagen in Pumpstation

Nicht mehr stiefmütterlich behandeln: Auch Abwasserdruckleitungen brauchen Aufmerksamkeit – sind regelmäßig zu kontrollieren.

Genaugenommen unterliegen Abwasserdruckleitungen genau wie Freispiegelleitungen den rechtlichen Bestimmungen zur Inspektion und Zustandserfassung. Immer mehr Abwasserbetriebe nehmen sich dieser Herausforderung an. Das IKT unterstützt sie dabei schon seit einigen Jahren mit praxisnahen Forschungsprojekten und anschaulichen Workshops und Seminaren.

Forschungsbericht: Inspektion und Zustandserfassung von Abwasserdruckleitungen und ‑dükern – Phase II: Handlungsempfehlungen unter technischen und wirtschaftlichen Aspekten
Langfassung (245 Seiten)
Anlage (44 Seiten)
Kurzfassung (32 Seiten)

Forschungsbericht: Inspektion und Zustandserfassung von Abwasserdruckleitungen und ‑dükern – Phase I
Langfassung (176 Seiten)
Kurzbericht (37 Seiten)

IKT-Workshop: Abwasserdruckleitungen – Experten und das IKT helfen!
14. Februar 2017 in Gelsenkirchen
12. September 2017 in Gelsenkirchen
Programm und Anmeldung

IKT-Seminar: Reinigen von Abwasserdruckleitungen – Nur saubere Druckleitungen sind gute Druckleitungen!
30. August 2017 in Gelsenkirchen
Programm und Anmeldung

Moderator Kamarianakis und Publikum

Druckentwässerung: Mit dem DEC aus einer lästigen Pflicht eine spannende Herausforderung machen

Im vergangenen Jahr hat das IKT zum ersten Mal den DruckEntwässerungsCongress DEC 2016 in Weimar ausgerichtet. Die Resonanz war so groß und die Rückmeldungen von Teilnehmern und Ausstellern durchweg so positiv, dass es in diesem Jahr die Fortsetzung geben wird: Am 26. und 27. April 2017 lädt das IKT zum DruckEntwässerungsCongress DEC 2017 nach Heidelberg (Leimen) ein. Dort betreten Top-Experten das Podium, die vom Umgang mit Abwasserdruckleitungen berichten und wertvolle Tipps zur nachhaltigen Bewirtschaftung geben. Der DEC bietet einen lebendigen Mix aus praxisorientierten Fachvorträgen, Erfahrungsberichten von Netzbetreibern und anschaulichen Vorstellungen von Produkt aus allen Bereichen von Reinigung über Inspektion bis zu Reparatur und Sanierung.

DEC 2017 liefert Antworten

Wie können Abwasserdruckleitungen inspiziert werden? Was fordern die Eigenkontroll- und Selbstüberwachungsverordnungen der Länder? Wie wird der Betrieb der Abwasserdruckleitungen sichergestellt? Was ist beim Neubau zu beachten und wie führt man Sanierungen durch? Der DEC 2017 liefert Antworten auf all diese Fragen.

Themenschwerpunkte 2017:

  • Neubau von Abwasserdruckleitungen
  • Inspektion von Druckentwässerungsnetzen
  • Sanierung von Druckrohrleitungen
  • Trends und Techniken – der Markt für Druckentwässerung 2017
  • Kommunale Fallbeispiele – Von der Praxis für die Praxis
  • Experten im Kreuzverhör – Stellen SIE die Fragen!
  • Ausstellerinterviews – Wer ist da? Und was können die Firmen zeigen?

DEC 2016 Ausstellerinterview

In moderierten Interviews stellten die Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen vor – live übertragen auf die Leinwand im Tagungssaal.

In der begleitenden Fachausstellung zeigen Hersteller ihre neuesten Produkte, Verfahren und Dienstleistungen. Ausstellerinterviews direkt an den Ständen begleiten wir mit der Kamera und bringen sie live auf die große Leinwand. Die Besucher werden nichts verpassen!

Informieren, diskutieren, sich vernetzen

Den Teilnehmern bietet der DEC 2017 viele interessante themenspezifische Diskussionen, eine Plattform für Fragen, Anregungen und Vorstellungen sowie die Möglichkeit sich langfristig so zu vernetzen, dass fruchtbare Kooperationen zwischen Netzbetreibern möglich werden. Der DruckEntwässerungsCongress will

  • Orientierung geben,
  • die aktuellen rechtlichen, technischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen vermitteln,
  • Gelegenheit geben, von erfahrenen Referenten und Herstellern zu lernen,
  • ermöglichen, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und zu netzwerken,
  • und helfen, die Weichen für eine nachhaltige Bewirtschaftung von Abwasserdruckleitungen zu stellen.

Rückblick DEC 2016

DEC 2016 in Weimar

Rund 200 Leute kamen beim DEC 2016 in Weimar zusammen. Fortsetzung 2017 in Heidelberg…

Der erste DruckEntwässerungsCongress, zu dem im Frühjahr 2016 in Weimar 200 Menschen zusammenkamen um über Druckleitungen zu sprechen, war ein großer Erfolg. Teilnehmer, Referenten und Aussteller waren geradezu begeistert: Endlich erfährt die Druckentwässerung die Aufmerksamkeit, die sie verdient!
Hier ein Rückblick mit vielen Fotos: Bericht DEC 2016

 

DruckEntwässerungsCongress – DEC 2017

26.-27. April 2017
im Portland Forum am Herrenberg, Heidelberg (Leimen)
Programm und Anmeldung (PDF)
Ausstellerinformation (PDF)

 

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Sissis Kamarianakis
Tagungsleiter
Telefon: 0209 17806-42
E-Mail: kamarianakis@ikt.de

 

image_print

Teilen und Weiterempfehlen

Wenn Sie einen oder mehrere dieser Schalter durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn oder Google eventuell ins Ausland übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Kontakt:
IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur
neutral, unabhängig, gemeinnützig

Telefon +49 (0) 209 17806-0
E-Mail: info@ikt.de

www.ikt.de
www.facebook.com/IKTonline
www.youtube.com/IKTonline

 

Keine Kommentare

Kommentar abgeben