IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Kick-off: IKT-Warentest „Druckleitungssanierung“ startet

Beitrag vom 10. April 2019
0 Kommentare

Baustelle mit Baugrube, Sanierung einer Druckleitung mit Liner

Der IKT-Warentest „Sanierungsverfahren für Abwasserdruckleitungen“ steht in den Startlöchern.

Das IKT und die Stadt Bottrop laden ein zum Kick-off des neuen IKT-Warentests „Sanierungs­verfahren für Abwasser­druck­leitungen“ am 30. April 2019 in Gelsenkirchen. Eingeladen sind neben den Abwasser­netz­betrei­bern, die ihre Teilnahme bereits zugesagt haben, auch alle anderen inter­essierten Netz­betreiber. Eine Beteiligung ist noch möglich.

Hoher Sanierungsbedarf

Die früher für Abwasserdruckleitungen verwendeten Rohrmaterialien sind anfällig und die Leitungen sind alt. Diese Kombination verspricht jede Menge Sanierungsbedarf. Die Randbedingungen für den Einsatz grabenloser Sanierungstechniken kann man allerdings ohne zu übertreiben als schwierig bezeichnen. Das IKT und seine Projektpartner wollen die generelle Einbaubarkeit, die Einsatzbereiche und die Anwendungsgrenzen ausgewählter Sanierungstechniken untersuchen und vergleichen, um die kommunalen Netzbetreiber bei der Wahl eines geeigneten Verfahrens zu unterstützen.

IKT-Warentests: Unabhängige Informationen für Netzbetreiber

Ziel der IKT-Warentests ist es, den Netzbetreibern zuverlässige und unabhängige Informationen über Eigenschaften von markt­gängigen Produkten und Verfahren zu liefern. Angaben in Verfahrens­beschrei­bungen und Werbe­informationen der Anbieter werden durch den IKT-Warentest einer unabhängigen und neutralen Prüfung unterzogen.

Ein IKT-Warentest wird immer durch eine Gruppe von Netz­betreibern begleitet, dem sogenannten Lenkungskreis. Dieser Lenkungskreis entscheidet in regelmäßigen Sitzungen über

  • die Auswahl von Produkten beziehungsweise Verfahren für die erste Testreihe
  • die Bau- beziehungsweise Instandhaltungsaufgabe für den Einsatz der Produkte oder Verfahren im Test
  • die maßgeblichen Leistungsziele und Qualitätsanforderungen
  • den Umfang und die Ausrichtung des Prüfprogramms
  • den Informationsaustausch mit den Produkt- beziehungsweise Verfahrensanbietern
  • die Bewertung und die Veröffentlichung der Ergebnisse

Die Prüfungen führt das IKT als unabhängiges Institut durch und dokumentiert die Ergebnisse. Das IKT ist im Rahmen der Prüfung insbesondere verantwortlich für die ingenieur­technische Entwicklung und Umsetzung der Prüfaufbauten und des Prüfprogramms. Diesbezügliche Entscheidungen werden in unmittelbarer Abstimmung mit dem Lenkungskreis getroffen.

mehr über IKT-Warentests

Mitstreiter gesucht!

Für diesen IKT-Warentest sucht das IKT gemeinsam mit der Stadt Bottrop als federführendem Partner weitere Netzbetreiber, die sich inhaltlich und finanziell einbringen. Die Kosten für die Teilnahme sind ansatzfähig für die Abwassergebühr. Informieren Sie sich bei Interesse unverbindlich über diesen IKT-Warentest und die Teilnahmemöglichkeiten bei unserem

Kick-off-Meeting

am 30. April 2019
10-15 Uhr
im IKT in Gelsenkirchen
Teilnahme kostenfrei
um Anmeldung wird gebeten (Kontaktdaten siehe unten)

Ansprechpartner

Portrait Markus Gillar, Mann mit BrilleDipl.-Ing. Markus Gillar
Projektleiter
Telefon: 0209 17806-46
E-Mail: gillar@ikt.de

 

image_print

Teilen und Weiterempfehlen

Wenn Sie einen oder mehrere dieser Schalter durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn oder Google eventuell ins Ausland übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Kontakt:
IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur
neutral, unabhängig, gemeinnützig

Telefon +49 (0) 209 17806-0
E-Mail: info@ikt.de

www.ikt.de
www.facebook.com/IKTonline
www.youtube.com/IKTonline

 

Keine Kommentare

Kommentar abgeben