IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Projekt F215:
Umgang mit Dränagewasser von privaten Grundstücken

Beitrag vom 01. November 2012
0 Kommentare

Leitfaden für Kommunen und Netzbetreiber zum pragmatischen Umgang mit Dränagen von privaten Grundstücken: Hinweise, Anregungen und Beispiele zur Beurteilung der Dränagewassersituation, Lösungsideen und Möglichkeiten zur Beurteilung und Auswahl geeigneter pragmatischer Maßnahmen, Argumentationshilfen zur Unterstützung bei der Umsetzung einer getroffenen Leitentscheidung. Der Leitfaden gibt auch Hinweise zu Art und Umfang der Kommunikation gegenüber den unterschiedlichen Zielgruppen. Dadurch soll eine höhere Akzeptanz der geplanten Maßnahmen sowohl bei den Bürgern als auch in…


Projekt F198:
Bedarfsorientierte Kanalreinigung unter Nutzung betrieblicher Synergien

Beitrag vom 01. August 2012
0 Kommentare

Die Kanalreinigung ist ein wichtiger Beitrag zur Funktionserhaltung der Kanalisation und beansprucht einen beträchtlichen Anteil der Budgets der Kommunen in Nordrhein-Westfalen. Jedoch ist es oftmals so, dass Ressourcen der Netzbetreiber nicht effizient eingesetzt werden oder dass mangels Wissen über den Zustand der Kanalnetze Haltungen gereinigt werden, ohne dass eine Reinigung erforderlich wäre. Die Einführung einer bedarfsorientierten Reinigungsstrategie wird vor dem Hintergrund eines steigenden Kostendrucks häufig als naheliegende Lösung genannt. Allerdings…


Projekt F185:
Dezentrale Niederschlags­wasser­behandlung in Trennsystemen

Beitrag vom 01. November 2011
0 Kommentare
Prüfanlage für Niederschlagswasserbehandlungsanlagen

Die emissionsbezogenen Anforderungen an die Niederschlagswasserbehandlung im Trennsystem werden in Nordrhein-Westfalen durch den Runderlass des Landesumweltministeriums (kurz: Trennerlass) geregelt. Die Klärpflicht des Niederschlagswassers wird seitdem von der Schadstoffbelastung der einzelnen Flächen abhängig gemacht, die an eine Einleitung angeschlossen sind. Diese emissionsbezogenen Anforderungen können durch Anforderungen, die sich aus den Gewässerzielen ergeben, ergänzt werden. Insbesondere dann, wenn besondere Nutzungsanforderungen (z.B. Trinkwassergewinnung, Salmonidengewässer) bestehen oder in einem Maßnahmenplan nach der Wasserrahmenrichtlinie die…


Projekt W036:
Hafteigenschaften von Kurzlinern

Beitrag vom 01. September 2011
0 Kommentare

Zum einen wurden ausgewählte Reparaturverfahren in Teststrecken unter zufließendem Grundwasser und Außenwasserdruck eingesetzt, um erste Hinweise zu den Einsatzmöglichkeiten der Verfahren bei drückendem Grundwasser zu erlangen. Zum anderen wurden vergleichende Haftzugprüfungen an vier Kurzlinersystemen auf elf unterschiedlichen Oberflächen durchgeführt, um Hinweise zu Einflüssen und der Notwendigkeit von Untergrundvorbereitungen bei der Kurzlinersanierung zu erhalten. Die Verfahren zeigten überwiegend ein gutes Verhalten und bestätigten, dass Reparaturen mit dem Ziel der Abdichtung im…