IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Tag der Kanalreinigung: Theorie-und-Praxis-Mix auch an Tag 2

Beitrag vom 11. Juli 2016
0 Kommentare

Aussteller und Teilnehmer vor Spülfahrzeug

Markt der Möglichkeiten: Ein Spülfahrzeug in fünf Minuten erklären – für die wichtigsten Features reicht die Zeit.

Tag zwei beim Tag der Kanalreinigung – wieder mit dem bewährten Mix aus Theorie und Praxis. Beim Markt der Möglichkeiten besuchten geführte Teilnehmergruppen die Stände der Aussteller, die in jeweils fünf Minuten ihre Produkte, Verfahren und Dienstleistungen vorstellen, bevor die kleinen Gruppen zum nächsten Stand weiterziehen.

Markt der Möglichkeiten

Fünf Minuten sind eine kurze Zeit, wenn man sein Produkt, sein Verfahren oder seine Dienstleistung beschreiben soll. Der meistgesprochene Satz beim Markt der Möglichkeiten war deshalb auch: „Wenn Sie es genauer wissen wollen, kommen Sie später noch mal vorbei, wir sind den ganzen Tag hier.“ Aber so kommen Aussteller und Teilnehmer einfach in Kontakt, haben sich schon mal gesehen und vertiefende Gespräche fallen leichter.

Betriebsführung mit System

Ludger Wördemann während seines Vortrags

Ludger Wördemann, Rheda-Wiedenbrück: Einführung eines Betriebsführungssystem

Ein paar praxisorientierte Vorträge gab es auch am zweiten Tag: Ein Betriebsführungssystem hilft, Betrieb und Instandhaltung von Kanalnetzen zu optimieren. Es unterstützt den Abwasserbetrieb bei den Themen Arbeitssicherheit, Betriebssicherheit, Controlling und Dokumentation. Über die eigenen Erfahrungen mit der Einführung eines Betriebsführungssystems berichtete Ludger Wördemann von der Stadt Rheda-Wiedenbrück. Wichtiges Ziel für Wördemann: eine Wissensdatenbank bilden, in der die Betriebserfahrungen für alle Mitarbeiter direkt nutzbar vorgehalten werden.

Ratten gezielt bekämpfen

Was funktioniert bei der Rattenbekämpfung und was nicht? Die Stadt Ahaus stellte vor gut zehn Jahren von der flächenmäßigen Bekämpfung der Nager auf eine gezielte Bekämpfung um. Bei der Organisation dieser Aufgabe hilft das Betriebsführungssystem. Laut Norbert Wigger vom Fachbereich Tiefbau und Entsorgung der Stadt Ahaus wurde seit der Umstellung kein vermehrtes Rattenaufkommen festgestellt und die Zahl der Verstopfungen durch Köderdraht tendiert gegen Null. Auch das Ziel, mit der gezielten Rattenbekämpfung Kosten zu sparen, wurde erreicht.

Verdammte Vliestücher

Jan Waschnewski während seines Vortrags

Dipl.-Ing. Jan Waschnewski, Berliner Wasserbetriebe: von feuchtem Toilettenpapier und Vliestüchern

Fast täglich müssen in Berlin Rechen vor Abwasserpumpwerken von verklumpten Feuchttüchern befreit werden, berichtete Dipl.-Ing. Jan Waschnewski von den Berliner Wasserbetrieben (BWB). Ablagerungen und Verstopfungen durch Vliestücher sind an der Tagesordnung. Im Mittel finden die BWB in einem Kubikmeter Abwasser sechs bis zehn Vliestücher. Die Tücher führen zu verschiedenen Störungen in den Sonderbauwerken der Abwasseranlagen, was einigen Mehraufwand und zusätzliche Kosten nach sich zieht. Neben der Investition in technische Maßnahmen, die Ablagerungen reduzieren können, sollte vor allem Druck auf die Hersteller der Vliestücher ausgeübt werden, abbaubare Produkte auf den Markt zu bringen, meint Waschnewski.

Neuer IKT-Warentest „Drosseln“

Aussteller 4. Deutscher Tag der Kanalreinigung

Aussteller beim 4. Deutschen Tag der Kanalreinigung

Markttransparenz schaffen: Auch Abwasserbetriebe wollen für den jeweiligen Bedarf das beste Produkt oder das beste Verfahren zum besten Preis. Die IKT-Warentests bringen Orientierung im Markt. Demnächst auch beim Thema Drosseln. Dipl.-Ing. Horst Baxpehler vom Erftverband zum geplanten IKT-Warentest „Drosseleinrichtungen an Regenbecken“. Bausteine des Warentests sind neben den zentralen Systemprüfungen auch die Qualitätssicherung der Anbieter und Baustellenuntersuchungen. Das Projekt soll im September 2016 mit der ersten Sitzung des kommunalen Lenkungskreises starten.

„Das war eine gelungene Veranstaltung! Da war wieder für alle was dabei.“ Tagungsleiter Dipl.-Ing. (FH) Serdar Ulutaş, MBA und das Orga-Team freuen sich schon auf den 5. Deutschen Tag der Kanalreinigung im Sommer 2017.

Ansprechpartner

Aussteller während der Produktpräsentation

Live und in Farbe: Beim Tag der Kanalreinigung wird alles direkt am Objekt gezeigt und erklärt.

Dipl.-Ing. (FH) Serdar Ulutaş, MBA
Telefon: 0209 17806-32
E-Mail: ulutas@ikt.de

Das nächste große Ding

Die nächste große Tagung im IKT kommt bald:
Praxistage „Neubau, Sanierung, Reparatur“

  • alles rund um Kanalbau und -instandhaltung
  • wieder mit viel Praxis und der richtigen Menge Theorie
  • und mit der Verleihung des Goldenen Kanaldeckel 2016

7.-8. September 2016
Programm und Anmeldung
Ausstelleranmeldung

 

Eindrücke vom zweiten Tag

image_print

Teilen und Weiterempfehlen

Wenn Sie einen oder mehrere dieser Schalter durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn oder Google eventuell ins Ausland übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Kontakt:
IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur
neutral, unabhängig, gemeinnützig

Telefon +49 (0) 209 17806-0
E-Mail: info@ikt.de

www.ikt.de
www.facebook.com/IKTonline
www.youtube.com/IKTonline

 

Keine Kommentare

Kommentar abgeben