IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

IKT-Förderverein der Netzbetreiber e.V.

Vorsitzender des IKT-Fördervereins der Netzbetreiber e.V.: Hans-Joachim Bihs (Mitte), sein Vorgänger Joachim Schulte (rechts) und IKT-Geschäftsführer Roland W. Waniek

Vorsitzender des IKT-Fördervereins der Netzbetreiber e.V.: Hans-Joachim Bihs (Mitte), sein Vorgänger Joachim Schulte (rechts) und IKT-Geschäftsführer Roland W. Waniek

Der IKT-Förderverein der Netzbetreiber e.V. ist der Zusammenschluss der interessierten Städte, Gemeinden und Wasserverbände, an deren Aufgaben und Tätigkeiten sich das Institut orientiert. Zu ihnen besteht eine besondere Verbindung, die durch den Verein dauerhaft gefestigt wird:

  • Zum einen sind die Mitglieder zu zwei Dritteln Mehrheitsgesellschafter des IKT und stellen sicher, dass das IKT jederzeit neutral und unabhängig forschen, prüfen und testen kann.
  • Zum anderen können sie unmittelbar ihre Themen in die Arbeit des IKT einbringen.

Das IKT orientiert sich in erster Linie an Fragestellungen und Problemen der Netzbetreiber. Dies ergibt sich aus dem Gründungsauftrag des Instituts aus dem Jahr 1994 – wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse für eine wirtschaftliche, technisch innovative, umwelt- sowie bürgerfreundliche Errichtung, Sanierung und Unterhaltung von Leitungsnetzen zu erarbeiten.

Für die Wirtschaft leistet das IKT weitere Hilfestellungen bei Prüfung und Erprobung neuer Produkte und Verfahren. Insofern sind die zwei wichtigsten Kundengruppen des IKT auch seine Gesellschafter.

Mitglieder

Gesellschafter der IKT gGmbH mit zwei Drittel Anteil (Stand Juni 2016)

  1. Abwasserbeseitigung Rendsburg
  2. Abwasserbetrieb der Stadt Billerbeck
  3. Abwasserentsorgung Salzgitter GmbH
  4. Abwassergesellschaft Gelsenkirchen mbH
  5. Abwasserverband Starnberger See
  6. Abwasserzweckverband Obere Bille
  7. Amperverband K.d.ö.R.
  8. ASK Kamp-Lintfort
  9. Berliner Wasserbetriebe
  10. Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung der Stadt Northeim
  11. Emschergenossenschaft
  12. Entsorgungs- und Servicebetrieb Bocholt
  13. Entsorgungsbetriebe Speyer
  14. Entwässerung Stadt Witten
  15. Erftverband
  16. EUV Stadtbetrieb Castrop-Rauxel
  17. Gelsenwasser AG
  18. Gemeente Almere
  19. Gemeente Arnhem
  20. Gemeinde Blankenheim
  21. Gemeinde Grünwald
  22. Gemeinde Herzebrock-Clarholz
  23. Gemeinde Holzwickede
  24. Gemeinde Jüchen
  25. Gemeinde Roetgen
  26. Gemeinde Schlangen
  27. Gemeinde Schwanau
  28. Gemeindewerke Wachtberg, AöR
  29. gKu VE München-Ost
  30. Göttinger Entsorgungsbetriebe
  31. Große Kreisstadt Fürstenfeldbruck
  32. Hamburger Stadtentwässerung AöR
  33. Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
  34. Landeshauptstadt Kiel
  35. Landeshauptstadt München
  36. LINEG Linksniederrheinische Entwässerungs-Genossenschaft
  37. Linz Service GmbH
  38. NEW Niederrhein Energie und Wasser AG
  39. Ruhrverband
  40. Samtgemeinde Wathlingen
  41. Schwalmtalwerke AöR
  42. SEM Stadtentwässerung Mülheim an der Ruhr GmbH
  43. Stadt Ahaus
  44. Stadt Alsdorf
  45. Stadt Altena
  46. Stadt Backnang
  47. Stadt Bad Honnef
  48. Stadt Balve
  49. Stadt Bergisch Gladbach
  50. Stadt Bielefeld
  51. Stadt Bochum
  52. Stadt Datteln
  53. Stadt Detmold
  54. Stadt Dinslaken
  55. Stadt Elmshorn
  56. Stadt Erkelenz
  57. Stadt Frankenthal (Pfalz)
  58. Stadt Frankfurt am Main
  59. Stadt Freudenberg
  60. Stadt Gütersloh
  61. Stadt Herford
  62. Stadt Herten
  63. Stadt Hilden
  64. Stadt Iserlohn
  65. Stadt Kaarst
  66. Stadt Kierspe
  67. Stadt Korschenbroich
  68. Stadt Lübbecke
  69. Stadt Meerbusch
  70. Stadt Minden
  71. Stadt Monschau
  72. Stadt Neuss
  73. Stadt Nürnberg
  74. Stadt Olpe
  75. Stadt Plettenberg
  76. Stadt Porta Westfalica
  77. Stadt Püttlingen
  78. Stadt Radevormwald
  79. Stadt Recklinghausen
  80. Stadt Regensburg
  81. Stadt Riedstadt – Stadtwerke
  82. Stadt Rietberg
  83. Stadt Rinteln
  84. Stadt Rosenheim
  85. Stadt Straubing
  86. Stadt Stuttgart
  87. Stadt Vellmar
  88. Stadt Vlotho
  89. Stadt Willich
  90. Stadt Würselen
  91. Stadtbetrieb Abwasserbeseitigung Lünen AöR (SAL)
  92. Stadtentwässerung Augsburg
  93. Stadtentwässerung Garbsen
  94. Stadtentwässerung Hemer SEH
  95. Stadtentwässerung Mannheim
  96. Stadtentwässerung Menden
  97. Stadtentwässerung Peine
  98. Stadtentwässerung Reutlingen
  99. Stadtentwässerung Schwerte GmbH
  100. Stadtentwässerungsbetrieb Düsseldorf
  101. Stadtentwässerungsbetrieb Lüdenscheid – AöR
  102. Stadtentwässerungsbetrieb Paderborn
  103. Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR
  104. Städtische Werke Magdeburg GmbH
  105. Stadtverwaltung Erfurt
  106. Stadtwerke Aachen AG
  107. Stadtwerke Arnsberg GmbH & Co. KG
  108. Stadtwerke Baunatal
  109. Stadtwerke Brilon AöR
  110. Stadtwerke Essen AG
  111. Stadtwerke Kevelaer
  112. Stadtwerke Neuenrade AöR
  113. Stadtwerke Raunheim
  114. Stadtwerke Singen
  115. Stadtwerke Sundern
  116. Technische Betriebe Leverkusen AöR
  117. Technische Betriebe Rheine AöR
  118. Technische Betriebe Wilhelmshaven
  119. Technische Werke Burscheid AöR
  120. Technische Werke Emmerich am Rhein GmbH
  121. Thames Water Utilities Ltd., London
  122. Verbandsgemeindewerke Kirchheimbolanden
  123. Verbandsgemeindewerke Winnweiler
  124. Wirtschaftsbetrieb Hagen AöR
  125. Wirtschaftsbetrieb Mainz
  126. Wirtschaftsbetriebe Duisburg – AöR
  127. Wolfsburger Entwässerungsbetriebe AöR
  128. WTE Betriebsgesellschaft mbH
  129. Wupperverband
  130. Zentraler Betriebshof der Stadt Marl
  131. Zweckverband Ostholstein
  132. Zweckverband zur Abwasserbeseitigung am Tegernsee
  133. Zweckverband zur Abwasserbeseitigung im Hachinger Tal

Mitglieder des Vorstands

  • Vorsitzender: Ltd. Baudirektor Hans-Joachim Bihs, Wirtschaftsbetrieb Hagen – WBH
  • Stv. Vorsitzender: Dipl.-Ing. Ulrich Stachowiak, Abwassergesellschaft Gelsenkirchen mbH

Beisitzer

  • Dipl.-Ing. Jürgen Rolf Braun, Stadtentwässerung Düsseldorf
  • Carsten Glänzel, Stadt Balve
  • Dipl.-Ing. Thomas Lammering, Stadt Detmold
  • Dr.-Ing. Gerhard Meier, Wolfsburger Entwässerungsbetriebe
  • Dipl.-Ing. Maren Reimann, Göttinger Entsorgungsbetriebe

Aufgaben und Ziele

Ideelle und aktive Förderung der IKT-Forschung mit dem Ziel einer…

  • technisch innovativen,
  • qualitativ hochwertigen,
  • bürger- und umweltfreundlichen sowie
  • wirtschaftlich tragfähigen unterirdischen Ver- und Entsorgungsinfrastruktur.

Darüber hinaus dient der Verein als Forum für Diskussion, Erfahrungsaustausch und Meinungsbildung zwischen Netzbetreibern und IKT sowie ausschließlich gemeinnützigen Zwecke im Sinne des Abschnitts “Steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabenordnung.

Verhältnis zum IKT

  • Verein ist Gesellschafter der IKT ‑ Institut für Unterirdische Infrastruktur gemeinnützige GmbH.
  • Hält zwei Drittel der Anteile am IKT und ist damit Mehrheitsgesellschafter. Das restliche Drittel hält der „Verein der Wirtschaft zur Förderung des IKT e.V.“.
  • Der Verein stellt sicher, dass das IKT seine Arbeit jederzeit neutral und unabhängig durchführen kann.
  • Hierzu werden drei Mitglieder in den Aufsichtsrat des IKT entsandt, die Kontrollfunktion ausüben.

Vorteile der Mitgliedschaft

  • Ausführliche und regelmäßige Informationen über geplante, laufende und abgeschlossene IKT-Forschungsprojekte
  • Mitgestaltung des Forschungsprogramms des IKT durch Einbringen eigener Themen und Fragestellungen
  • Bevorzugte Einbindung in IKT-Projekte
  • Diskussion und Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern
  • Kostenloser Erhalt aller IKT-Forschungsberichte
  • Ermäßigter Teilnahmebeitrag für alle IKT-Veranstaltungen

Downloads

Infopaket
Beitragsordnung
Beitrittsformular
Satzung

 

 

Kontakt:
IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur
neutral, unabhängig, gemeinnützig

Telefon +49 (0) 209 17806-0
E-Mail: info@ikt.de

www.ikt.de
www.facebook.com/IKTonline
www.youtube.com/IKTonline