IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Noch mal richtig Fahrt aufnehmen: IKT-Weiterbildung im zweiten Halbjahr

Beitrag vom 29. Mai 2019
0 Kommentare

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück (Laozi). Dann lieber Fahrt aufnehmen mit einer Weiterbildung im IKT. Wir haben unser aktualisiertes Weiterbildungsprogramm für das zweite Halbjahr veröffentlicht. Werfen Sie einen Blick hinein.


Drosseln im Kanalnetz: Regelmäßige Prüfung und Wartung sinnvoll

Beitrag vom 14. Mai 2019
0 Kommentare
Drossel leitet in Bach ein

Drosseln regelmäßig prüfen und einstellen lassen – das lohnt sich nicht nur aus technischer Sicht, sondern kann sich auch finanziell bezahlt machen. Denn wenn alles reibungslos läuft, werden vor- und nachgeschaltete Anlagen geschont. Und auch die Umwelt dankt es, wenn nicht mehr Entlastungen in die Gewässer als nötig stattfinden.


Das Richtige richtig tun: 29. Mülheimer Wassertechnisches Seminar

Beitrag vom 10. Mai 2019
0 Kommentare
Grafik aus Quadraten in unterschiedlichen Blautönen mit weißem IWW-Schriftzug

Das 29. Mülheimer Wassertechnische Seminar „Sicherheit und Effizienz im Anlagenmanagement und Betrieb von Trink- und Abwassernetzen“ gibt in Fachvorträgen Orientierung und Erfahrungswissen zum Anlagenmanagement der Trink- und Abwasserinfrastruktur weiter. Das ganztägige Fachseminar wird gemeinsam vom IWW Zentrum Wasser und dem IKT ‑ Institut für Unterirdische Infrastruktur veranstaltet.


So werden Kommunale Betriebe e-mobil: IKT-Workshop zum Einstieg in den Umstieg

Beitrag vom 09. Mai 2019
0 Kommentare
Grünes Auto mit Beklebung in Form eines Ladekabels mit Stecker

Die Kommune ist in Bewegung. Ständig. Mit großem Fuhrpark. Und wie immer kommt es drauf an, was hinten rauskommt. In diesem Fall aus dem Auspuff. Schließlich muss das Klima gerettet werden. Und es zählt, was unterm Strich rauskommt. Muss sich ja auch rechnen.  Doch so eine Kommune kann bekanntlich auch etwas behäbig sein. Der Umstieg auf Elektromobilität ist ja mehr als ein bisschen an den Stellschrauben drehen. Solche Veränderungen wollen…


Guter Grund für gute Untergrundvorbereitung: Verbundverhalten von Schachtbeschichtungen und Kurzlinern

Beitrag vom 16. April 2019
0 Kommentare
Portrait Mann mit Brille

Zahlreiche Sanierungsverfahren fordern einen Verbund zwischen dem Untergrund des Altkanals beziehungsweise des Altschachts und dem eingesetzten Sanierungswerkstoff. Beispiele sind die Beschichtung von Schächten mit Mörtel- oder Kunststoffsystemen und die Verklebung von Kurzlinern im Altkanal. Welche Rolle spielen Verbund und Untergrundvorbereitung bei diesen Sanierungsmaßnahmen? Worauf ist zu achten? Welche Versagensmechanismen sind zu erwarten? Wie wirken Alt- und Neusubstanz zusammen? Von Prof. Dr.-Ing. habil. Bert Bosseler


Kick-off: IKT-Warentest „Druckleitungssanierung“ startet

Beitrag vom 10. April 2019
0 Kommentare
Baustelle mit Baugrube, Sanierung einer Druckleitung mit Liner

Das IKT und die Stadt Bottrop laden ein zum Kick-off des neuen IKT-Warentests „Sanierungs­verfahren für Abwasser­druck­leitungen“ am 30. April 2019 in Gelsenkirchen. Eingeladen sind neben den Abwasser­netz­betrei­bern, die ihre Teilnahme bereits zugesagt haben, auch alle anderen inter­essierten Netz­betreiber. Eine Beteiligung ist noch möglich. Hoher Sanierungsbedarf Die früher für Abwasserdruckleitungen verwendeten Rohrmaterialien sind anfällig und die Leitungen sind alt. Diese Kombination verspricht jede Menge Sanierungsbedarf. Die Randbedingungen für den Einsatz grabenloser…