IKT

IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH

Neue Online-Seminarreihe startet mit „Digitalisierung in der Kanalunterhaltung“

Beitrag vom 18. März 2021
0 Kommentare
Interview mit Frau in hellem Blazer an Messestand

Die produzierenden und dienstleistenden Unternehmen in der Branche werden in erster Linie mit ihren Produkten und Dienstleistungen in Verbindung gebracht – und weniger mit ihrem Fachwissen. Dabei liegt es in der Natur der Sache, dass sie sich auf ihrem Gebiet richtig gut auskennen. Um dieses Spezialwissen anzuzapfen, startet das IKT in Kürze eine neue Online-Seminarreihe, in der Mitgliedsunternehmen aus dem IKT-Förderverein der Wirtschaft ein Fachgebiet von allen Seiten beleuchten.


Infotreffen für Interessierte: Imagefilm-Projekt über sinnstiftende und attraktive Jobs beim Abwasserbetrieb

Beitrag vom 15. März 2021
0 Kommentare
drei Männer über eine Starkregengefahrenkarte gebeugt

+++ UPDATE +++ Das Imagefilm-Projekt „Abwasserbetrieb als attraktiver Arbeitgeber“ steht in den Startlöchern! Fünf Studen­tinnen des Studien­gangs Jour­na­lis­mus und PR an der West­fäli­schen Hoch­schule haben als Projekt­arbeit einen kurzen Trailer pro­du­ziert – alles unter erschwerten Bedingungen: Aufgrund von Kontaktbeschränkungen durften Sie nur auf vorhandenes Filmmaterial zurück­greifen. Der Trailer zeigt jedoch, wohin die Reise gehen könnte. So soll der Film unter anderem die enorme Bedeutung des Ab­wasser­betriebs für unsere Lebens­weise herausstellen.


Neuer Praxis-Check „Flüssigboden“: IKT unterstützt bei Qualitätsüberwachung

Beitrag vom 11. März 2021
0 Kommentare
Flüssigbodenprobe bei Würfeldruckversuch

Flüssigboden ist eine feine Sache. Damit lassen sich Leitungsgräben recht komfortabel verfüllen. Doch nicht immer entspricht das Ergebnis den Erwartungen der Auftraggeber und den Versprechen der Anbieter. Netzbetreiber, die bei der Ausführung auf Nummer sicher gehen wollen, können jetzt den IKT-Praxis-Check „Flüssigboden (ZFSV) im Kanalbau“ beauftragen: Das IKT führt dann während der Baumaßnahme Prüfungen durch, die darauf ausgerichtet sind, Erkenntnisse über die Phasen Einbau, zukünftige Nutzung und spätere Entsorgung des…


IKT-LinerReport 2020: Schlauchliner-Qualität auf Sechs-Jahres-Tief

Beitrag vom 07. März 2021
0 Kommentare
Portrait einer rothaarigen Frau mit Atemschutzmaske, davor Prüfapparatur

Jeder achte Schlauchliner erfüllt mindestens ein Prüfkriterium nicht.   Zum 17. Mal legt das IKT seinen jährlichen LinerReport vor. Darin fließen die Prüfergebnisse von insgesamt 2.613 Schlauchliner-Proben ein, die im Jahr 2020 in der IKT-Prüfstelle geprüft wurden. Das sind elf Prozent mehr als im Vorjahr – ein Hinweis darauf, dass es der Sanierungsbranche im letzten Jahr trotz Corona-Pandemie gut ging.


Mehr online: IKT-Weiterbildung 2021 mit angepasstem und ergänztem Jahresprogramm

Beitrag vom 04. März 2021
0 Kommentare
Mann mit Brille vor Laptop gestikuliert

Bei Abwasserbetrieben, Ingenieurbüros und Kanaldienstleistern geht die Arbeit trotz Pandemie und Lockdown weiter – Abwasser fällt ja schließlich weiterhin an. Aber der Arbeitsalltag sieht heute vielerorts deutlich anders aus als in Vor-Corona-Zeiten: Hygienekonzepte, Abstand halten, Maskenpflicht – und für die Schreibtischtäter Homeoffice. Und auch in Sachen Weiterbildung hat sich einiges geändert. So sind Präsenzveranstaltungen zurzeit schlichtweg nicht erlaubt. Deshalb bietet das IKT jetzt noch mehr Seminare und Lehrgänge online an.


Gut vernetzt: IKT jetzt Forschungsmitglied in der European Water Association

Beitrag vom 04. März 2021
0 Kommentare
Portrait eines Manns mit Brille, Anzug und Krawatte

Das IKT leistet seit 27 Jahren durch Forschung, Materialprüfung und Beratung im Bereich der Abwasserbeseitigung einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der Wasserwirtschaft und zum Schutz der Wasserumwelt. Dieses Engagement wird nun durch die Aufnahme als neues Forschungsmitglied in die European Water Association (EWA) gewürdigt. „Wir sind stolz, nun Teil dieser großen, europäischen Gemeinschaft der Wasser-Experten zu sein“, sagt Roland W. Waniek, Geschäftsführer des IKT.